Actionthriller bei Amazon Prime: Game of Thrones-Star im Kampf gegen Terroristen

24.06.2020 - 08:13 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
1
Bastille Day - Trailer (English) HD
2:34
Idris Elba und Richard Madden in Bastille DayAbspielen
© Studiocanal
Idris Elba und Richard Madden in Bastille Day
In Bastille Day müssen Idris Elba und Richard Madden einen Terroranschlag verhindern. Den Actionthriller mit den Marvel- und Game of Thrones-Stars gibt es ab sofort bei Amazon Prime.

Schon früh in Bastille Day, wenn es zur packenden Verfolgungsjagd zwischen Idris Elba und Richard Madden kommt, wird die Marschroute von Bastille Day deutlich. Regisseur James Watkins, der zuvor den Survival-Horrorfilm Eden Lake und den altmodischen Gruselfilm Die Frau in Schwarz inszenierte, legt mit diesem Werk einen rasanten Actionthriller vor, der wenig Zeit für Ruhepausen lässt.

Bastille Day, in dem sich Idris Elba und Richard Madden als ungleiches Duo im Kampf gegen einen geplanten Terroranschlag in Paris zusammenraufen müssen, können Abonnenten ab sofort bei Amazon Prime Video*  schauen.

Bastille Day setzt auf flotte Action und die Präsenz von Idris Elba

In Bastille Day spielt der vor allem aus Game of Thrones als Robb Stark bekannte Richard Madden den Trickbetrüger Michael Mason, der sich in Paris als listiger Taschendieb durchschlägt. Die ergaunerte Handtasche seines neusten Opfers sorgt jedoch für eine unangenehme Überraschung, als darin eine Bombe explodiert und vier Menschen tötet.

Plötzlich gilt Mason als Terrorist, der sofort von CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba) gejagt wird. Nachdem er den Flüchtigen schnell stellen kann, wird klar, dass sich hinter der Bombe ein noch viel größerer Terror-Akt verbirgt. Zusammen muss das ungleiche Duo das Schlimmste verhindern und stößt dabei auf Korruption in den höchsten Rangen.

Hier könnt ihr euch den deutschen Trailer zu Bastille Day anschauen

Bastille Day - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Mit seiner Thematik des über Paris einbrechenden Terrors, welcher unentwegt Ängste vor weiteren Anschlägen, staatliche Sicherheitsmaßnahmen sowie außer Kontrolle geratene Aufstände hervorruft, bewegt sich Bastille Day auf beklemmende Weise am Puls der Zeit. Als der Film 2016 ins Kino kam, war die französische Hauptstadt noch immer stark von den realen Terroranschlägen erschüttert, bei denen Islamisten 2015 insgesamt 130 Menschen töteten.

An einer tieferen Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen dieser Terror-Erschütterung einer ganzen Nation ist James Watkins in seinem Film aber bewusst weniger interessiert. Der Regisseur nutzt die dringliche Ausgangslage stattdessen für einen schnörkellosen Actionthriller, der auf ein hohes Tempo, wuchtige Einzelmomente und Wendungen setzt.

In der Mischung aus druckvoller Intensität wie in der Bourne-Filmreihe oder Genre-Vehikeln aus der Luc Besson-Schmiede wie 96 Hours behauptet sich vor allem Idris Elba als physisch beeindruckender Actionstar. Im Windschatten des Schauspielers, der in jüngerer Vergangenheit wiederholt als möglicher Bond-Nachfolger von Daniel Craig gehandelt wurde, verblasst Richard Madden als Anhang fast schon.

Die kaum genutzte Dynamik zwischen dem CIA-Agenten und dem Trickbetrüger ist definitiv kein Argument für den Film von James Watkins. Bastille Day empfiehlt sich vielmehr als kurzweiliger Genre-Happen für zwischendurch sowie bemerkenswerter Eintrag für Idris Elbas Hollywood-Bewerbung als nächster Actionstar in einem größeren Franchise.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Bastille Day gesehen oder wollt ihr euch den Actionthriller noch anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News