Amber Heard wäre fast komplett aus Aquaman 2 geflogen – aber nicht wegen Johnny Depp

25.05.2022 - 15:30 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
0
0
© Warner Bros.
Amber Heard in Aquaman
Vor Gericht sprach DC-Chef Walter Hamada jetzt darüber, dass Amber Heard zuerst ganz aus Aquaman 2 gestrichen werden sollte. Der Grund dafür hat aber nichts mit Johnny Depp zu tun.

Im Gerichtsprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard kamen jetzt neue Details über ihre stark gekürzte Aquaman 2-Rolle ans Licht. Angeblich verbringt Mera die meiste Zeit des DC-Sequels im Krankenhaus. Auch von Promo-Auftritten wie beim DC FanDome 2021 wurde sie bewusst ausgeschlossen.

Jetzt hat auch Warners DC-Chef Walter Hamada vor Gericht ausgesagt. Offenbar sollte Heard zuerst komplett von Aquaman 2 ausgeschlossen werden, was aber nichts mit Johnny Depp zu tun hat.

Schaut eine erste Sneak Peek zu Aquaman 2:

Aquaman and the Lost Kingdom - DC FanDome Sneak Peak (English) HD
Abspielen

Amber Heard sollte wegen mangelnder Chemie fast nicht für Aquaman 2 zurückkehren

Wie der Hollywood Reporter  vom Prozesstag am Dienstag berichtet, sprach DC-Chef Walter Hamada vor Gericht über die mangelnde Chemie zwischen Amber Heard und Jason Momoa in Aquaman:

Sie hatten nicht viel Chemie zusammen. Die Realität ist, dass es bei Filmen zwischen zwei Hauptdarsteller:innen nicht ungewöhnlich ist, keine Chemie zu haben, und es ist eine Art Filmmagie und Schnitt – die Fähigkeit, Performances mit der Magie eines großartigen Scores zu versehen und wie man die Teile zusammenfügt, so kann diese Chemie erzeugt werden. Am Ende des Tages, wenn man sich den Film ansieht, sieht es so aus, als hätten sie eine großartige Chemie.
Aber ich weiß nur, dass es im Laufe der Postproduktion viel Mühe gekostet hat, dorthin zu gelangen. Manchmal bringt man Charaktere einfach vor der Kamera zusammen und es funktioniert. Es ist wie das, was einen Filmstar zu einem Filmstar macht. Man weiß es, wenn man es sieht. Die Chemie war nicht da … Es war schwieriger, weil zwischen den beiden die Chemie fehlte.

Laut The Wrap  sprach die Hollywood-Beraterin Kathryn Arnold am Montag vor Gericht darüber, dass das Management von Heard hart darum kämpfte, die Schauspielerin für Aquaman 2 zurückzuholen. Am Ende setzten sich auch Regisseur James Wan und Hauptdarsteller Jason Momoa persönlich für sie ein, was zur (schließlich trotzdem extrem gekürzten) Rückkehr von Mera in dem kommenden DC-Blockbuster führte.

Aquaman 2 startet in Deutschland am 16. März 2023 in den Kinos.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News