Avengers 4: Endgame-Macher zerschlägt Hoffnung auf Rückkehr toter Marvel-Figuren

Avengers 4: Endgame
© Disney
Avengers 4: Endgame

Vorsicht, Spoiler zu Avengers 3 und 4: Im Laufe seines elfjährigen Bestehens forderte das Marvel Cinematic Universe zahlreiche Opfer. Vor allem mit dem Ende der Infinity Saga in Form von Avengers 4: Endgame wagten sich die Macher auch an die Tode besonders populärer Comic-Figuren heran.

So gelingt es den titelgebenden Superhelden in Avengers 4: Endgame nicht nur, den großen Gegenspieler Thanos zu vernichten. In den eigenen Reihen waren ebenfalls Verluste zu verzeichnen, darunter die populären Charaktere Iron Man und Black Widow. Laut Drehbuchautor Christopher Markus wird es dabei auch erst einmal bleiben, wie er gegenüber Empire verriet. So ganz richtig ist das aber nicht.

Tote Marvel-Figuren werden nach Avengers 4 nicht wiederbelebt

In dem Interview sprach Markus u.a. über "die Natur des MCU", das sich nicht dafür anböte, tote oder anderweitig ausgeschiedene Figuren in Form von Reboots einfach wiederzuholen: "Es ist kein Ort, an dem man jemanden rebooten kann und plötzlich ist Iron Man 15 Jahre alt und alle anderen sind noch immer im selben Alter."

Das Ende eines Charakters müsse auch wirklich ein Ende sein. Christopher Markus, der das Skript zu Avengers 4: Endgame gemeinsam mit Stephen McFeely verfasste, ist sich aber auch über den Umstand im Klaren, dass diese Richtschnur nicht im gesamten MCU gilt:

Wenn die Charaktere ausscheiden, muss das Universum weiterhin stehen. Wenn man also Leute von Bord nimmt, müssen sie tatsächlich weg sein. Zugegeben, das sind Filme. Ich verstehe, dass jemand eine Art Ankündigung gemacht hat, die das Wort 'Vision' in sich trägt, also ich meine ...

Tote Marvel-Charaktere leben auch künftig im MCU weiter

Mit seinem letzten Satz spielt Markus auf die kommende Marvel-Serie WandaVision an, in der Elizabeth Olsen und Paul Bettany in ihre Rollen als Wanda Maximoff aka Scarlett Witch und Vision zurückkehren. Letzterer fand in Avengers 3: Infinity War seinen Tod. Im selben Film starb u.a. auch Loki (Tom Hiddleston), der ebenfalls eine eigene Serie erhält.

Auch im Kino geht es mit verstorbenen Marvel-Helden weiter. So werden wir in näherer Zukunft Scarlett Johansson als Natasha Romanoff aka Black Widow in ihrem ersten Solofilm wiedersehen. Vor etwa zwei Wochen zeigten wir euch erstmals Bildmaterial von den Dreharbeiten.

Tot bleiben die Figuren trotzdem, da es sich bei den angekündigten Projekten nach aktuellem Wissensstand um Geschichten handelt, die vor den Ereignissen von Avengers 3 und 4 angesiedelt sind. Ein Reboot von Black Widow, Iron Man und Co. mit neuen Schauspielern ist also erst einmal nicht in Sicht.

Der nächste MCU-Film startet in Form von Spider-Man: Far From Home am 04.07.2019 in den deutschen Kinos. Bei uns findet ihr zudem alles Wissenswerte zu den kommenden Marvel-Serien auf Disney+.

Was sagt ihr zum Umgang mit den toten Figuren im Marvel Cinematic Universe?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Avengers 4: Endgame-Macher zerschlägt Hoffnung auf Rückkehr toter Marvel-Figuren
The First King - Jetzt auf DVD und Blu-ray!The First King - Romulus & Remus
064852a376564b4e965b57af74e699f7