Avengers 4: Tony Starks Tod war zuerst noch viel grausamer

09.01.2020 - 11:30 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
19
0
Tony Stark in Avengers 4: EndgameAbspielen
© Disney
Tony Stark in Avengers 4: Endgame
In Avengers 4 opfert Tony Stark sein Leben. Verantwortliche der visuellen Effekte enthüllten jetzt, dass der Tod von Iron Man anfangs noch viel schrecklicher aussah.

Um den großen Bösewicht Thanos in Avengers 4: Endgame ein für alle Mal zu bezwingen, brachte Tony Stark aka Iron Man das ultimative Opfer. Mit den Infinity-Steinen vernichtete er den Schurken und dessen zahlreiche Handlanger, wobei er durch die kaum zu bändigende Kraft der Steine selbst sterben musste.

Es ist einer der emotionalsten Momente des Blockbusters, bei dem in unzähligen Kinos die Taschentücher gezückt werden mussten. Den Drehbuchautoren Christopher Markus und Stephen McFeely zufolge war der tragische Tod von Tony jedoch notwendig, damit sich Fans auch in Zukunft an die Wucht dieses Finales erinnern würden.

Dabei hätte das ergreifende Ende von Tony noch viel grausamer aussehen können. In einem neuen Interview schildern die Verantwortlichen hinter den visuellen Effekten von Endgame eine noch viel brutalere Version von Tonys Tod.

Tony Starks Tod hätte in Avengers: Endgame fast noch viel scheußlicher ausgesehen

Im Gespräch mit Insider  verrieten Matt Aitken und Jen Underdahl, dass sie den Avengers 4-Regisseuren Anthony und Joe Russo damals verschiedene Design-Vorschläge für die letzten Momente von Tony vorgestellt haben. Eine besonders grausame Variante zeigte beispielsweise Tonys Gesicht, aus dem ein Augapfel weit heraushing.

Tonys Tod in Avengers 4: Endgame

Underdahl sprach auch darüber, dass sich das Team bei einem anderen Design an Harvey Dents Two-Face-Aussehen aus Christopher Nolans The Dark Knight orientierte. Dadurch wären die Sehnen und auch Tonys Zähne unter dem verbrannten Gesicht des Iron Man sichtbar gewesen.

Das Design des sterbenden Tony in Avengers 4 musste eine Gratwanderung meistern

Letztlich musste sich das Team hinter den visuellen Effekten aber auf ein Design einigen, das Tonys drastische Situation verdeutlicht und dabei trotzdem Kinder und Familien im Kinosaal nicht verstört.

Außerdem sollte das Make-Up der Verletzung nicht zu sehr von Robert Downey Jr.s Schauspiel in seinen letzten Szenen mit Tom Holland und Gwyneth Paltrow ablenken. Am Ende haben sie sich für ein finales Design entschieden, mit dem alle glücklich gewesen seien.

Wie fandet ihr das Design des sterbenden Tony Stark in Avengers: Endgame?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News