Community

Babylon Berlin - Erwarten uns bis 2027 neue Folgen der Tom Tykwer-Serie?

03.04.2017 - 17:30 Uhr
2
3
Volker Bruch in Babylon Berlin
© Sky/ARD
Volker Bruch in Babylon Berlin
Das deutsche Serienprojekt Babylon Berlin hat jetzt schon den Ruf weg, die deutsche Film- und Serienlandschaft nachhaltig zu verändern. Die Regisseure rund um Tom Tykwer sprachen in Cannes über ihre Pläne.

Bei den MIPDrama Screenings in Cannes gewann das Serienprojekt Babylon Berlin am 02.04.2017 den Großen Preis der Jury. Die 15 Minuten, die gezeigt wurden, haben anscheinend ausgereicht, um der Serie den Preis zu sichern. Sie bestanden aus einer Cabaret-Szene und einem Zusammenschnitt, der einen tieferen Einblick in den folgenübergreifenden Handlungsbogen gab. Wie intensiv die Regisseure Hendrik Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer derzeit an dem Projekt arbeiten, verriet letzterer mit einem Augenzwinkern:

Es ist das erste Mal seit Monaten, dass wir Tageslicht sehen [...]. Wir arbeiten gerade an Folge 12. Wir sind noch lange nicht fertig, bloß unsere Nerven.

Die ersten beiden Staffeln bestehen insgesamt aus 16 Episoden und haben etwa 37 Millionen Euro gekostet. Die Serie beruht auf einem Romanzyklus, der aus bislang acht Büchern besteht. Die beiden Serienstaffeln decken inhaltlich das erste Buch ab. Wie Screendaily  berichtet, sprach Tykwer davon, alle Bücher zu verfilmen, was eine Weiterarbeit von mindestens zehn Jahren bedeute. Damit würde das Projekt bis 2027 laufen und neue Folgen ausgestrahlt werden. Babylon Berlin ist seit vier Jahren in der Produktion. Tykwer erklärte außerdem, warum ihn gerade die Zeit der Goldenen Zwanziger so interessiert:

Mich faszinieren diese Jahre, die so ganz anders sind als das, was vorher und nachher kam. Das war solch eine moderne Zeit, geprägt von Freiheit und Radikalität [...].

Seine Zusammenarbeit mit Lana und Lilly Wachowski an Cloud Atlas - Alles ist verbunden sei sehr wertvoll gewesen, um auch an Babylon Berlin mit zwei anderen Personen arbeiten zu können. Am Set sei er aber kaum mit Handloegten und von Borries zusammen, weil sie für unterschiedliche Drehorte zuständig seien.

Im Filmstudio Babelsberg entstand ein neues Studio, extra für die Dreharbeiten an Babylon Berlin. Die Serie soll Ende 2017 bei Sky und in der ARD laufen.

Was haltet ihr von den Plänen, Babylon Berlin um ein Jahrzehnt zu verlängern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News