Community

Ben Affleck verfilmt den größten McDonald's-Betrug aller Zeiten

03.08.2018 - 11:00 Uhr
6
6
Batman v Superman
© Warner Bros./
Batman v Superman
20th Century Fox hat sich die Filmrechte am größten McDonald's-Betrugs aller Zeiten gesichert. Ben Affleck soll Regie führen. Matt Damon übernimmt die Hauptrolle.

Ben Affleck und Matt Damon nehmen sich der Verfilmung des größten McDonalds-Skandals aller Zeiten an. Deadline  berichtet, dass Fox sich die Rechte an einem Artikel aus der Daily Beast  gesichert hat, in dem die Geschichte von Jerry Jacobson erzählt wird, der das populäre Monopoly-Spiel von McDonald's über Jahre auf illegalste Weise ausgenutzt hat, um sich selbst zu bereichern. Der Daily Beast-Artikel wurde erst vergangenen Samstag veröffentlicht und löste direkt ein Wetteifern der großen Studios um die Filmrechte aus. Gestern ging Fox letztendlich als Gewinner hervor.

Darum geht es in dem McDonald's-Film

Jerry Jacobson war 1987 Sicherheitsbeauftragter der Firma Simon Marketing, die wiederum für die Produktion und Distribution der Monopoly-Sticker von McDonald's zuständig war. Jacobsons Job war es, sicherzustellen, dass keiner der Arbeiter in irgendeiner Form an die Gewinnersticker kommt, die unter anderem Sofortgewinne von 1 Millionen US-Dollar beinhalteten. Doch er selbst verschaffte sich mit geschickten Tricks Zugriff auf die begehrten Preise und verteilte sie landesweit ebenso an Freunde wie an Fremde, die die Sticker gegen eine Gewinnbeteiligung einlösen durften. 13 Jahre später hatte Jacobson sich ein Gewinnernetz errichtet, in dem Mafiosi, Strip Club-Besitzer und Drogenschieber involviert waren. Insgesamt 24 Millionen US-Dollar ergaunerten er und seine Angehörigen zwischen 1987 und 2001, bis das FBI ihm schließlich auf die Schliche kam.

Matt Damon in Der Marsianer

Deadpool-Autoren sollen das Drehbuch schreiben

Neben Ben Affleck als Regisseur und Matt Damon als Hauptdarsteller ist auch schon das Duo für das Drehbuch gefunden: Paul Wernick und Rhett Reese schreiben die Adaption. Die beiden sind seit ihrem Drehbuch zu Deadpool auf einem regelrechten Hollywood-Siegeszug und arbeiten gerade auch noch am Skript zum nächsten Michael Bay-Film 6 Underground sowie Zombieland 2.

Die Geschichte des Betrugs sorgte schon seinerzeit für große mediale Aufmerksamkeit. Die brach allerdings ab, weil die Gerichtsverhandlung gegen Jerry Jacobson am 10. September 2001 aufgenommen wurde, einen Tag vor den Anschlägen auf das World Trade Center. Erst jetzt wurde die Geschichte in ihren absurden Ausmaßen gänzlich ausgerollt.

Was haltet ihr von dem McDonald's-Film von Ben Affleck?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News