Bizarrer Brad Pitt-Moment in Tarantino-Meisterwerk war eigentlich gar nicht geplant

25.06.2022 - 10:00 Uhr
1
0
© Sony
Once Upon a Time in Hollywood
In Quentin Tarantinos Once Upon a Time ... in Hollywood spielt Brad Pitt eine der besten Rollen seiner Karriere. Eine besonders bizarre Szene war anfangs jedoch gar nicht geplant.

Bevor sich Brad Pitt mit dem Action-Kracher Bullet Train auf der großen Leinwand zurückmeldet, sind wir über eine spannende Trivia-Info zu einer seiner besten Rollen überhaupt gestolpert. Es geht um seinen grandiosen Auftritt als Cliff Booth in dem meisterhaften Once Upon a Time ... in Hollywood von Quentin Tarantino.

Als lässiger Stuntman konnte Pitt einige großartige Szenen in der Hollywood-Hommage für sich verbuchen. Eine sticht besonders heraus: Kurz vor dem blutigen Finale zündet sich Booth eine in LSD getauchte Zigarette an und erlebt die nachfolgende Gewalt, während er sich auf einem Trip befindet und die Lage nicht ganz einschätzen kann.

Brad Pitt in Tarantino-Meisterwerk: Die LSD-Szene stand ursprünglich gar nicht im Drehbuch

Das komödiantische Element ist ein wichtiger Kontrast zu den brutalen Ereignissen. Ohne den LSD-Trip würde die Szene völlig anders wirken. Wie Pitt 2019 in einem Interview mit der New York Times  (via Slashfilm ) verriet, stand der Trip ursprünglich gar nicht im Drehbuch, sondern wurde erst kurz vor Drehbeginn eingefügt.

[Quentin Tarantino] hat sich [den LSD-Trip] erst ein paar Wochen vor Beginn der Dreharbeiten ausgedacht. Das Drehbuch stand bereits fest, doch dann sagte er: 'Du wirst während dieser Szene LSD nehmen.' Ich sagte: 'Großartig!' Das gibt einem so viel mehr Möglichkeiten. Die Klischees eines LSD-Trips; das ist immer witzig. Alle verstehen das.

Hier könnt ihr den Trailer zu Once Upon a Time ... in Hollywood schauen:

Once Upon A Time in Hollywood - Finaler Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Das Finale von Once Upon a Time ... in Hollywood sorgte für einige Kontroversen. Schlussendlich dürfte der LSD-Trip aber nicht verantwortlich dafür gewesen sein. Vielmehr war dafür Tarantinos Umgang mit den wahren Begebenheiten rund um Sharon Tate und den Charles-Manson-Morden verantwortlich.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch die Szene in Once Upon a Time ... in Hollywood gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News