Wann, wenn nicht jetzt?

Der Original-Godzilla von Toho kehrt zurück

08.12.2014 - 16:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
17
5
Die Godzilla-Version von Gareth Edwards
© Warner Bros./Legendary Pictures
Die Godzilla-Version von Gareth Edwards
Die japanische Firma Toho zeichnet für die 29 ursprünglichen Godzilla-Filme verantwortlich und plant nun ein Reboot der Serie. Nach dem Hollywood-Remake scheint die Zeit perfekt, um den Kaiju wiederzubeleben. 2016 soll er wieder Städte zerstören.

Gareth Edwards' Version von Godzilla war ein voller Erfolg diesen Sommer. Dass ein zweiter Teil gedreht wird, steht ebenfalls schon fest. Für die Hollywood-Version von King Kaiju zeichnet Legendary Pictures verantwortlich, in Kooperation mit der japanischen Firma Toho. Auf deren Liste stehen auch die 29 Original-Godzilla-Filme, zuletzt Godzilla: Final Wars zum 50. Geburtstag des Franchises im Jahr 2004. Zehn Jahre später kündigt Toho das nächste Reboot sowie ein weiteres Jubiläum an: Nächstes Jahr sollen die Dreharbeiten zum 30. Godzilla-Film von Toho beginnen, berichtet THR . Einen Interessenkonflikt oder Probleme mit dem Markennnamen gibt es dabei nicht.

Mehr: King Kaiju - Teil 1: Der Godzilla und wie er in die Welt kam

Denn der Deal mit Legendary Pictures verbietet den Schöpfern des Königs aller Monster keineswegs, weitere eigene Godzilla-Filme zu drehen. Ganz im Gegenteil sieht laut THR ein Mitarbeiter von Toho den günstigsten Zeitpunkt für ein hauseigenes Reboot gekommen: "Das ist sehr gutes Timing nach dem Erfolg der amerikanischen Version in diesem Jahr. Wenn nicht jetzt, wann dann? Der Lizenzvertrag, den wir mit Legendary haben, schränkt uns in keinster Weise ein, einheimische Versionen zu drehen." Auf der sogenannten Godzi-Con, einer Konferenz von Produzenten und Regisseuren, spricht Taichi Ueda davon, einen Film zu drehen, der nicht an Hollywood verloren gehen soll. Stattdessen soll Godzilla Japan repräsentieren und auf der ganzen Welt beliebt werden, spätestens bis zu den Olympischen Spielen, die 2020 in Tokio stattfinden.

Mehr: Die Erben von Godzilla - Teil 1: Gamera - Frankensteins Antwort auf King Kaiju

Einen Titel oder den Cast zum kommenden Gojira-Film gibt es noch nicht, das Budget wird aber deutlich unter dem des diesjährigen Remakes liegen. Die Dreharbeiten sollen schon nächstes Jahr beginnen, damit unsere größte Lieblings-Echse bereits 2016 durch die Kinos marodieren kann. Dass der Film damit wahrscheinlich in direkte Konkurrenz zu Godzilla 2 von Gareth Edwards tritt, scheint Toho nicht im Geringsten zu jucken. Vielleicht können ja auch verstrahlte Monster friedlich koexistieren.

Auf welchen Godzilla freut ihr euch mehr?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News