Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling kommen ins Kino

02.03.2018 - 20:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
8
1
Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling werden verfilmt
© Hörbuch Hamburg
Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling werden verfilmt
Mit den Känguru-Chroniken schuf Marc-Uwe King einen Bestseller. Nun soll der Roman verfilmt werden und erhielt vom Medienboard Berlin-Brandenburg eine Förderung.

2009 veröffentlichte der Berliner Kabarettist Marc-Uwe Kling das Buch Die Känguru-Chroniken. Die eher als Episodenroman angelegten Geschichten erzählen von der Freundschaft zwischen Kling und einem kommunistischen Känguru, die gemeinsam in einer WG in der Großstadt leben. Das gesellschaftskritische Buch wurde zum Kassenschlager, zog zwei Fortsetzungen nach sich und brachte dem Kleinkünstler eine riesige Fangemeinde ein. Kein Wunder also, dass Die Känguru-Chroniken jetzt verfilmt werden sollen.

In einer Pressemitteilung des Medienboards Berlin-Brandenburg  wurde gestern neben Til Schweigers Hollywood-Remake Honey in the Head und Caroline Links Adaption von Als Hitler das rosa Kaninchen stahl auch bekannt gegeben, dass eine Verfilmung von Die Känguru-Chroniken 800.000 Euro Produktionsförderung erhält. Dani Levy, der zuletzt Die Welt der Wunderlichs auf die Kinoleinwand brachte und gerade eine Sequenz im Episodenfilm Berlin, I Love You inszeniert, übernimmt bei der Kinokomödie die Regie. Wer sich um das passende Drehbuch kümmert und ob Marc-Uwe Kling selbst irgendwie in das Projekt involviert ist, ist noch nicht bekannt.

Steht bei Marc-Uwe Klings Episodenroman Die Känguru-Chroniken sowie den Fortsetzungen Das Känguru-Manifest und Die Känguru-Offenbarung noch die Beziehung zwischen Berliner Kleinkünstler Kling und dem Beuteltier im Vordergrund, soll sich die Kinokomödie anscheinend hauptsächlich um das Känguru drehen, das sich mit anderen Mietern einer Kreuzberger Wohnung zusammenschließt, um gegen einen rechtspopulistischen Immobilienhai vorzugehen. Auch in den Romanen verkaufte Marc-Uwe übrigens die Rechte an seinem Buch. Hier wurde das kommunistische Känguru allerdings gegen einen gemäßigt sozialdemokratischen Koalabär ausgetauscht.

Freut ihr euch auf eine Verfilmung von Die Känguru-Chroniken?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News