Community
Die Filmanalyse

Die schlechtesten Filme 2013

30.12.2013 - 00:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
41
13
Die Filmanalyse zu der Flop 5 2013
© Moviepilot
Die Filmanalyse zu der Flop 5 2013
Der Filmanalytiker widmet sich nach den besten Filmen des Jahres natürlich auch dem Auswurf des Kinojahres 2013.

Es wäre nicht schwer gewesen, aus der Flop 5 eine Flop 50 zu machen. In kaum einem Jahr – so zumindest mein Eindruck – gab es wohl mehr schlimme Filme. Dümmliche Comic-Adaptionen, mißlungene Endzeitdramen, pseudo-existentielles Arthaus-Kino (wenn ein Kind in Gefahr ist) wo man nur hinschaute. Doch sollte man viele dieser Machwerke gar nicht erst erwähnen, vielleicht nicht einmal ignorieren. Meine Flop 5 ist aber paradigmatisch zu verstehen: es sind keine solitären Ausrutscher, sie stehen für jeweils für eine bedenkliche Tendenz im Gegenwartskino.

1. Quellen des Lebens (Oskar Roehler) – stellvertretend für:
Kokowääh 2; Frau Ella; Feuchtgebiete; Systemfehler – Wenn Inge tanzt; Rubinrot; Jesus liebt mich etc.
2. La Vie d`Adèle – Blau ist eine warme Farbe (Abdellatif Kechiche)
3. Prakti.com (Shawn Levy)
4. Frances Ha (Noah Baumbach)
5. Nachtzug nach Lissabon (Bille August)

Seid ihr seiner Meinung? Schreibt es uns in die Kommentare!

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News