Netflix
© Dinner for One
Netflix

Dinner for One - Netflix veröffentlicht eigene Version des Klassikers

Jedes Jahr aufs Neue gehört die "selbe Prozedur, wie in jedem Jahr" zum festen Bestandteil vieler deutscher Fernsehzuschauer. Das Dinner for One gilt hierzulande als Tradition kurz vor Jahresende. Der Streamingdienst Netflix veröffentlichte nun via YouTube seine ganz eigene Version des kultigen Abendessens um Miss Sophie, die ihren 90. Geburtstag mit ihren vier besten, aber leider schon verstorbenen, Freunden begehen will, woraufhin Butler James in die Rolle aller vier Charaktere schlüpft und sich dabei zunehmend selbst einschenkt. Mit spürbaren Folgen.

Netflix' Version des Dinner for One folgt demselben Schema, bettet dieses jedoch in Figuren diverser Eigenproduktionen ein. So schlüpft James diesmal in die Rolle der Abwesenden Frank Underwood (Kevin Spacey) aus House of Cards, Pablo Escobar (Wagner Moura) aus Narcos, dem aus Better Call Saul bekannten Saul Goodman (Bob Odenkirk) sowie Orange Is the New Blacks Suzanne "Crazy Eyes" Warren. Wie im Original, zeugen nur Bilder besagter Abwesender von der Freundschaft zu Miss Sophie.

Natürlich braucht ihr auch in diesem Jahr nicht auf die Originalversion von Dinner for One aus dem Jahre 1963 zu verzichten. Bereits um 12 Uhr zeigt der rbb den komischen Jahresausklang. Es folgen fast stündlich weitere Ausstrahlungen auf diversen Sendern, diesmal dann mit bzw. ohne die ursprünglichen Abwesenden Sir Toby, Mr. Pommeroy, Admiral von Schneider und Mr. Winterbottom. Die Termine der einzelnen Sendezeiten könnt ihr hier nachlesen.

Was sagt ihr zu Netflix' eigener Version des Dinner for One?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Dinner for One - Netflix veröffentlicht eigene Version des Klassikers