Emotionaler Avengers-Moment: Wie Robert Downey Jr. die große Iron Man-Szene übte

19.02.2020 - 14:30 UhrVor 13 Tagen aktualisiert
5
1
Avengers 4: EndgameAbspielen
© Disney
Avengers 4: Endgame
Ein neues Video zeigt Iron Man-Darsteller Robert Downey Jr. am Set von Avengers 4: Endgame bei einer Drehbuchlesung für einen emotionalen Höhepunkt des MCU-Films.

Im Finale der Infinity-Saga erbrachte Iron Man aka Tony Stark im Kampf gegen Thanos das große Opfer. Im Besitz des vervollständigten Infinity-Handschuhs machte er mit einem Fingerschnippen den Massenmord des Weltenzerstörers in Avengers 4: Endgame rückgängig. Im unmittelbaren Vorgänger, Avengers 3: Infinity War, war es noch Thanos, der seine Finger schnippen ließ und das halbe Leben im Universum auslöschte.

Ein kürzlich auf Instagram  erschienenes Video zeigt Iron Man-Darsteller Robert Downey Jr. bei einer Drehbuchlesung am Set von Avengers 4: Endgame. Die vom Schauspieler vorgetragenen Zeilen sind Teil eines emotionalen Höhepunkts im Film, die es in der Form aber tatsächlich nicht in die fertige Fassung geschafft haben.

Die letzte Nachricht des Tony Stark: Robert Downey Jr. probt für Avengers 4

"Whatever it takes, whatever it takes, no fear, no regrets. Part of the journey is the end", kommt es aus Robert Downey Jr., im Stuhl des Avengers 4: Endgame-Co-Autors Stephen McFeely sitzend, während der Lesung heraus. Es sind bekannte Worte aus dem Film, die es aber nur aufgesplittet in die finale Version geschafft haben.

Was auch immer notwendig ist, keine Furcht, kein Bedauern. Teil der Reise ist das Ende.

Mit seinem Fingerschnippen tötete sich Iron Man am Ende selbst. Eine der letzten Sequenzen von Avengers 4: Endgame zeigt die Beerdigung des Superhelden, der 2008 den Auftakt des Marvel Cinematic Universe (MCU) markierte. Wir sehen eine letzte Nachricht, in der er sich zum Schluss an seine Familie, Pepper Potts und Tochter Morgan Stark, wendet. Hierin sagt er denn auch: "Part of the Journey is the end."

Der "Whatever it takes"-Abschnitt ist im fertigen Avengers 4: Endgame dagegen von Captain America aka Steve Rogers zu hören. Kurz bevor sich die titelgebende Heldentruppe auf Zeitreise begibt, um die Infinity-Steine in die Finger zu kommen, hält der Schildschwinger eine Rede. Kurz vor dem Ende des Monologs blickt er zu Tony Stark und spricht die Worte aus.

Was sagt ihr zum alternativen Avengers 4-Monolog von Robert Downey Jr.?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare