Ex Machina-Regisseur Alex Garland würde gerne einen Swamp Thing-Film machen

Swamp Thing im Comic
© DC Comics
Swamp Thing im Comic

Laut Geektyrant stellte sich Regisseur Alex Garland, der vor drei Jahren mit Ex Machina sein Regiedebüt gab, anlässlich seines neuen Films Auslöschung auf Reddit einem AMA ("ask me anything") zur Verfügung. Als ihm ein User die Frage stellte, zu welchen Comic-Figuren er am liebsten ein Drehbuch schreiben oder Regie führen würde, nannte er kurz angebunden Swamp Thing als Antwort.

Swamp Thing ist eine Figur des Verlags DC Comics und erschien zum ersten Mal in den 1970er Jahren. Die Figur war einst der Biologe Alec Holland, der an einer Synthese von pflanzlichem und tierischem Leben forschte, durch eine Explosion zusammen mit seinem Experiment in einen Sumpf stürzte und dort schließlich mit den Sumpfpflanzen zu einem seltsamen Pflanzenwesen verschmolz. Alex Garland wäre nicht der erste, der sich an einem Swamp Thing-Film versucht. 1982 nahm sich Wes Craven mit Das Ding aus dem Sumpf einer ersten filmischen Adaption von Swamp Thing an. Seinen aktuellsten filmischen Auftritt hatte die Swamp Thing-Figur in dem 2017 erschienenen Animationsfilm Justice League Dark, wo der Charakter von Roger Cross gesprochen wurde.

Selbstverständlich ist dies alles andere als eine Ankündigung eines Swamp Thing-Films, aber Alex Garland würde die merkwürdige Figur sicherlich aufregend in Szene setzen. Wir drücken ihm auf jeden Fall die Daumen, dass sich sein Wunsch vielleicht irgendwann erfüllt und er der DC-Figur Leben einhauchen darf.

Wie steht ihr zu einem Swamp Thing-Film von Alex Garland?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Ex Machina-Regisseur Alex Garland würde gerne einen Swamp Thing-Film machen