Ghost of Tsushima: Ohne diese aufregenden Actionfilme würde es das Spiel nicht geben

Ghost of Tsushima
© Sony Interactive Entertainment LCC
Ghost of Tsushima
17.07.2020 - 11:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
2
3
In dem neuen Videospiel Ghost of Tsushima können sich Spieler als Samurai in mittelalterliche Schwertkampf-Action stürzen. Wir stellen die Filme vor, die als Inspiration dienten.

In Ghost of Tsushima, das weltweit exklusiv für die PlayStation 4 erscheint, lassen sich aufregende Samurai-Kämpfe selbst spielen. In der Rolle des Kriegers Jin Sakai entführt das Spiel ins Japan des 13. Jahrhunderts, wo die Heimat der Hauptfigur gegen die einfallende Armee der Mongolen verteidigt werden muss.

Das Herzstück des Spiels bilden die zahlreichen Katana-Kämpfe, für die sich der Entwickler Sucker Punch Productions an der echten Welt und realen Schwertkämpfen orientiert haben, um die ideale Mischung aus Realismus und Unterhaltung zu kreieren.

Ghost of Tsushima für die PlayStation 4 kaufen
Zum Deal
Deal

Als Videospiel wurde Ghost of Tsushima außerdem von den Einflüssen der Filmgeschichte geprägt, die viele Werke des Samurai-Genres hervorbrachte und Schwertkämpfe eine unverkennbare Ästhetik verlieh. Wir stellen euch die wichtigsten Einflüsse von Ghost of Tsushima näher vor.

Ghost of Tsushima

Akira Kurosawa und andere Samurai-Filme sind die größte Inspiration für Ghost of Tsushima

Im Interview mit Entertainment Weekly  erklärte Jason Connell, Art- und Creative-Director des Videospiels, dass er Ghost of Tsushima unbedingt als filmreifes Samurai-Erlebnis gestalten wollte. Als größter Einfluss aus der Geschichte des Kinos erwies sich für ihn das Schaffen des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa. In den 1950er- und 1960er-Jahren prägte dieser das Samurai-Genre wie kein anderer Filmemacher vor und nach ihm.

Zu den bekanntesten Werken von Kurosawa zählen Rashomon - Das Lustwäldchen, Yojimbo, der Leibwächter, Kagemusha - Der Schatten des Kriegers und Ran. Der wichtigste Film des Regisseurs ist aber Die sieben Samurai.

Mit dem über 3 Stunden langen Epos schuf der Japaner einen Klassiker, der nicht nur die Ästhetik sämtlicher nachfolgender Samurai-Filme prägte, sondern generell die Bildsprache des Blockbuster-Kinos und Struktur späterer Actionfilme vorwegnahm.

Hier könnt ihr euch einen Trailer zu Die sieben Samurai anschauen

Die sieben Samurai - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Ihre Liebe zu den Filmen von Akira Kurosawa bringen die Entwickler von Ghost of Tsushima außerdem mit einem besonderen Modus zum Ausdruck. Per Knopfdruck lässt sich das Videospiel von Anfang an komplett in Schwarz-Weiß spielen.

Dabei wird das Bild in diesem Schwarz-Weiß-Modus, der zu Ehren des Regisseurs auch Kurosawa-Modus heißt, zusätzlich mit krisseligem Filmkorn versehen, um noch authentischer den Eindruck eines älteren Samurai-Klassikers zu erwecken. Neben dem Bild verändert sich in diesem Modus auch der Ton so, als würdet ihr das Spiel stilecht auf einem älteren Fernseher aus den 50er-Jahren erleben.

Ghost of Tsushima-Entwickler ignorieren die moderne Filmgeschichte nicht

Für das Videospiel dienten aber nicht nur ältere Filme des Samurai-Genres als Inspiration. Im Entertainment Weekly-Interview wird auch enthüllt, das neben Kurosawa ein bestimmtes Werk des japanischen Enfant Terrible Takashi Miike ebenfalls zu den Einflüssen von Ghost of Tsushima gehört.

In seiner bisherigen Karriere hat Miike schon über 100 Filme gedreht, wobei der exzentrische Regisseur kaum ein Genre unangetastet ließ. 2010 erschien mit 13 Assassins auch ein Samurai-Film von Takashi Miike.

Hier könnt ihr euch einen Trailer zu 13 Assassins anschauen

13 Assassins - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Darin huldigt der Regisseur den großen Klassikern von Akira Kurosawa und verleiht dem Genre trotzdem einen modernen Dreh durch seinen eigenwilligen Stil. Im Gegensatz zu Kurosawa geht es bei Miike eine Spur humorvoller zu, bevor der Japaner seine Truppe aus 13 Samurai bei ihrer Mission, einen sadistischen Lord und dessen übermächtiges Heer zu töten, in eine rund 45 Minuten lange, exzessive Schlacht schickt.

Für Ghost of Tsushima haben sich die Entwickler das Beste aus beiden Welten ausgesucht. Das Videospiel atmet den traditionellen Geist und zitiert die epischen Gesten der älteren Schwarz-Weiß-Klassiker, während die dynamische Katana-Action in der offen gestalteten Welt des Spiels auch mit modernen Sehgewohnheiten und Mechanismen eines Films wie Takashi Miikes 13 Assassins mithalten kann.

Am 17. Juli 2020 erscheint Ghost of Tsushima exklusiv für die Playstation 4 im deutschen Handel.

*Bei dem Link zum Angebot von Sony/PlayStation handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Welche Samurai-Filme findet ihr am besten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News