Guardians of the Galaxy 3 könnte mit neuer Figur endlich Rockets tragische Hintergrundgeschichte erzählen

26.03.2022 - 09:00 Uhr
3
0
Guardians of the Galaxy Vol. 3Disney
Waschbär Rocket zählt zu den beliebtesten Figuren des MCU. Dank einer neuen Figur hat Guardians of the Galaxy 3 nun die Chance, seine tragische Geschichte zu erzählen.

MCU-Fans fiebern Guardians of the Galaxy 3 mit gemischten Gefühlen entgegen. Zur Vorfreude hat sich mittlerweile Sorge gesellt, denn der Blockbuster soll einen Marvel-Figurentod beinhalten. Ähnlich tragisch könnte auch eine mögliche Storyline des Films ausfallen: Das traurige Schicksal des Marvel-Fanlieblings Rocket Raccoon (Stimme im Original: Bradley Cooper) könnte dank einer mysteriösen neuen Figur endlich beleuchtet werden.

Neue Guardians of the Galaxy 3-Figur könnte Geschichte des MCU-Waschbären erklären

Es hält sich nämlich hartnäckig das Gerücht, dass Cast-Neuzugang Chukwudi Iwuji die Marvel-Figur des High Evolutionary spielen soll (via Screen Rant ). Dabei handelt es sich um eine ehemals menschliche Schöpfergestalt, die mithilfe übernatürlicher evolutionärer Kräfte aus Tieren hochintelligente Wesen macht und mit ihnen neue Welten besiedelt.

Mit Rocket und Groot: Schaut euch diese Guardians 2-Szene an

Guardians of the Galaxy 2 - Clip Der Todesknopf (Deutsch) HD
Abspielen

Die Figur, die möglicherweise als Oberbösewicht des Films auftreten soll, könnte so auch Rocket erschaffen haben. Was nach Marvel-Maßstäben nur durchschnittlich fantastisch klingt, würde Guardians 3 eine tragische Storyline liefern: Der psychisch labile High Evolutionary neigt nämlich dazu, seine Schöpfungen als Fehler zu betrachten und vernichten zu wollen.

Damit bekäme der vergnügliche Rocket ein ziemlich schreckliches Schicksal verpasst: Eine aus einer pathologischen Laune heraus erschaffene Kreatur, die dem gnadenlosen Willen ihres bösartigen Schöpfers entfliehen muss. Und es am Ende womöglich nicht schafft.

Ob es sich aber bei dem Figurentod in Guardians of the Galaxy 3 um Rocket handelt, ist ebenso wie Iwujis Rolle und ihre Storyline natürlich Spekulation. Dass der MCU-Waschbär eine große Rolle im kommenden Film spielen soll, deutete Regisseur James Gunn allerdings an (via Deadline ). Zur Einführung des High Evolutionary passt außerdem, dass er in den Comics häufig mit einer legendären Marvel-Figur zusammenstößt. Die wird im kommenden Blockbuster definitiv auftreten.

Guardians of the Galaxy 2 - Clip Die Haut ist zu dick (Deutsch) HD
Abspielen

Damit diese Theorie funktioniert, müsste sich Gunn (wie schon häufiger geschehen) einige Freiheiten gegenüber der Comic-Vorlage herausnehmen. Dort wurde Rocket nämlich ursprünglich als gentechnisch verändertes Therapie-Tier für einen Planeten voller psychisch Kranker entwickelt. Eine fröhliche Hintergrundgeschichte scheint Stehaufmännchen Rocket einfach nicht beschieden zu sein.

Die 20 besten Serienstarts im März: Von Halo bis Moon Knight

Ihr braucht noch mehr frische Streaming-Tipps? Die spannendsten Serien, die ihr zum Frühlingsbeginn im März bei Netflix, Amazon Disney+ und Co. streamen könnt, findet ihr hier in der Monats-Vorschau:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Drei spektakuläre Sci-Fi-Serien, das düstere Marvel-Abenteuer Moon Knight oder das unvergessliche Serien-Epos Pachinko: Wir haben Netflix, Amazon, Disney+, Sky, Apple TV+ und weitere Dienste geprüft und stellen euch die 20 großen Highlights des Monats im Moviepilot-Podcast Streamgestöber vor.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was denkt ihr über Rockets Hintergrundgeschichte?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News