Heute im TV

Skurrile Liebeskomödie aus dem Herzen Taiwans

Unser TV-Tipp: Au revoir Taipeh.
© Arsenal
Unser TV-Tipp: Au revoir Taipeh.

Ist Paris wirklich die Hauptstadt der Liebe oder nicht doch Taipeh? Unser heutiger TV-Tipp, die herrliche Indiekomödie Au revoir Taipeh, bringt ein bisschen Paris in die taiwanesische Hauptstadt. Das Regie-Debut des taiwanesischstämmigen US-Amerikaners Arvin Chen glänzt nicht nur mit einer skurrilen Story zwischen Gangster- und Liebesfilm, sondern kann auch als Liebeserklärung an die asiatische Metropole Taipeh verstanden werden.

Kai (Jack Yao) verbringt jeden Abend in der Sprachenabteilung einer Buchhandlung. Seine Ex-Freundin ist nach Paris gezogen und er leidet unter Liebeskummer. Deswegen lernt er französisch und spart auf ein Flugticket nach Frankreich. Doch mit dem Job im Restaurant seiner Eltern bekommt er das Geld sicher nicht zusammen. Und so bietet er seine Dienste einem gealteren Mafioso an. Der Deal klingt vielsprechend: Kai muss für diesen ein Päckchen ausliefern und schon hat er das nötige Kleingeld für den Trip Paris in der Tasche. Doch wie so oft kommt erstens anders und zweitens als man denkt: Kai erwartet eine verrückte Nacht mit einem schwiergen Polizisten, einer komplett in Orange gekleideten Gang von Halbstarken und der süßen Buchhändlerin Susie (Amber Kuo), in der die er sich mehr und mehr verguckt.

Au revoir, Taipeh glänzt mit seiner Unaufgeregtheit, seinem jazzigen Soundtrack über wunderbare Bilder der taiwanesischen Metropole und seiner ungewöhnlichen Charakterzeichnung. Die liebevolle Handlung scheint auch Wim Wenders beeindruckt zu haben, der als Ausführender Produzent für das Projekt gewonnen werden konnte. Tatsächlich begeisterte das Endprodukt die Zuschauer der Berlinale 2010.

Was: Au revoir Taipeh
Wann: 23.15 Uhr
Wo: WDR

Was schaut ihr heute im Fernsehen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Skurrile Liebeskomödie aus dem Herzen Taiwans
Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad