Jetzt bei Disney+: Extrem guter Film mit 136 Minuten furioser Action, der auf wahren Begebenheiten basiert

25.05.2023 - 11:15 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
Le Mans 66 – Gegen jede Chance20th Century Studios/Disney
0
1
Wenn ihr die TV-Ausstrahlung von Le Mans 66 – Gegen jede Chance mit Christian Bale und Matt Damon verpasst habt, könnt ihr den Film bei Disney+ nachholen. Die Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten.

2019 startete Le Mans 66 – Gegen jede Chance im Kino und schlug ein spannendes Kapitel in der Geschichte des Rennsports auf. Die Handlung entführt in die 1960er Jahre und stellt uns zwei wichtige Persönlichkeiten vor: den US-amerikanischen Ingenieur Carroll Shelby (Matt Damon) und den britischen Rennfahrer Ken Miles (Christian Bale).

Gemeinsam sollen sie das Unmögliche schaffen: Für die Ford Motor Company arbeiten sie an einem schnellen, leichten und stabilen Rennwagen, der die Konkurrenz mühelos abhängt, allen voran Ferrari aus Italien. Der grundlegende Konflikt zwischen den beiden Motorhäusern gibt dem Film seinen Originaltitel: Ford v Ferrari.

Le Mans 66 – Gegen jede Chance erzählt vom legendären Wettstreit zwischen Ford und Ferrari

Der Ford GT40 soll als erster Wagen über die Ziellinie von Le Mans 1966 brettern. Das ist das Ziel. Doch der Weg dorthin gestaltet sich als beschwerlicher. Private wie berufliche Herausforderungen machen Shelby und Miles das Leben schwer. Regisseur James Mangold verpackt die Geschichte in einen packenden Rennsport-Blockbuster.

Hier könnt ihr den Trailer zu Le Mans 66 schauen:

Le Mans 66 - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Obwohl einige Details aus dramaturgischen Gründen angepasst wurden, gehen große Teile der Handlung von Le Mans 66 – Gegen jede Chance auf wahre Begebenheiten zurück. Die Grundlage bildet das Sachbuch Go Like Hell: Ford, Ferrari, and Their Battle for Speed and Glory at Le Mans von A.J. Baime aus dem Jahr 2010.

Bereits drei Jahre vor dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans 66 leitete Ford die Arbeit an einem neuen Sportwagen in die Wege, damals noch mit Bruce McLaren als leitenden Ingenieur. Da die ersten Testversuche bei Le Mans 64 scheiterten, übernahm Shelby die Entwicklung des Ford GT40 und holte sich Miles an Bord.

Bevor die beiden den durchschlagenden Erfolg feiern konnten, von dem der Film erzählt, mussten sie mehrere Niederlagen einstecken. Die größte Niederlage: Bei Le Mans 65 blieben alle sechs Prototypen auf der Strecke liegen und die Vorbereitungen starteten von vorne. Erst bei Le Man 66 hat der Ford GT40 Geschichte geschrieben.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News