Horror-Gemetzel bei Amazon Prime: Diese Szene werdet ihr nie vergessen

Mandy - Trailer (Deutsch) HD
2:25
Nicolas Cage in MandyAbspielen
© Amazon/Koch Media
Nicolas Cage in Mandy
30.11.2020 - 09:28 UhrVor 1 Monat aktualisiert
7
3
Bei Amazon Prime könnt ihr jetzt das Dämonen-Schlachtfest Mandy mit Nicolas Cage streamen. Eine besondere Szene aus dem Horrorfilm ist ein Höhepunkt in der Karriere des Schauspielers.

Wo andere Schauspieler/innen aufhören, fängt Nicolas Cage erst an. Seit Jahren hat der Amerikaner den Ruf, jede noch so beknackte Rolle anzunehmen, um seine offenbar nie endenden Steuerschulden abzubezahlen. In Cage steckt aber ein grandioser Schauspieler, der selbst öde runtergekurbelten Direct-to-Video-Produktionen einen irrsinnigen Glanz verleihen kann.

Über 300 Filme für 97 Cent bei Amazon
Zum Deal
Für Filmfans zum Stöbern

Was passiert, wenn die besondere Energie des Schauspielers entfesselt wird und gleichzeitig auf brutale Verzweiflung in einem blutigen Horrorfilm trifft, könnt ihr euch ab sofort in der Genre-Perle Mandy anschauen.

Den Film gibt es jetzt für Abonnent/innen bei Amazon Prime gratis zum Streamen. Darin könnt ihr eine der großartigsten Nicolas Cage-Szenen überhaupt erleben.

Schaut hier einen Trailer zu Mandy!

Mandy - HE Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Die beste Mandy-Szene stürzt Nicolas Cage in aggressive Trauer und Wut

Am Anfang des Films ist von dem kommenden Wahnsinn noch nicht viel zu spüren. Regisseur Panos Cosmatos inszeniert Mandy hier als Liebesrausch in Zeitlupe, den Red (Cage) und seine Geliebte Mandy (Andrea Riseborough) in einer Holzhütte mitten im idyllischen Wald durchleben.

Der sanfte Kitsch des Films, den Cosmatos mit hypnotischen Bildkompositionen erzeugt, wird später jedoch umso härter erschüttert. Nachdem Mandy in die Gefangenschaft einer Art Hippie-Sekte geraten ist, muss der gefesselte, verletzte Red schließlich machtlos dabei zusehen, wie seine große Liebe vor seinen Augen lebendig verbrannt wird.

Erschöpft und außer Atem kommt Nic Cages Figur danach in sein Bad zurück und trägt neben einem Oberteil mit Tiger-Aufdruck nur Socken und Unterhose. Der erste Griff geht zur Vodkaflasche in der Schrankschublade, die er mit großen Schlucken anfängt zu leeren.

Was allein durch den Auftritt von Cage ganz kurz albern und komisch wirken könnte, schlägt sofort ins extreme Gegenteil um. Sein Red kippt einen Schluck nach dem anderen und sobald dieser die Flasche dazwischen absetzt, gibt er gequälte Laute von sich, als hätte er starke Schmerzen.

Hier könnt ihr die intensive Badezimmer-Szene aus Mandy schauen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Wahnsinn des Schauspielers wirkt hier wie der Motor eines kaputten Rasenmähers, der erst leise anspringt und dann immer stärker in ohrenbetäubenden Lärm ausbricht. Von verletzten Lauten wechselt Cage schließlich zu aggressiven Schreien, die den Schmerz seiner Hauptfigur in pure Verzweiflung und Trauer kippen lassen.

Dass die Szene einen so packt, durchschüttelt und nicht mehr loslässt, liegt auch daran, dass Panos Cosmatos den Absturz von Cage in einer Einstellung ohne Schnitte gedreht hat. Es fühlt sich an, als würde uns Mandy an Red ketten.

Mandy zeigt einen schauspielerischen Höhepunkt von Nicolas Cage

Nur ein Schauspieler wie Nicolas Cage kann so eine Szene spielen, ohne ins Lächerliche abzudriften. Er hält die Intensität nicht nur aufrecht, sondern wirft sich selbst mit gequälter Körperlichkeit in diesen Moment, in dem die ganze Verzweiflung seines Red nach dem Tod von Mandy sichtbar und vor allem spürbar wird.

Wo eben noch ein Gorilla stand, der sich wutschnaubend auf die Brust hämmert, sitzt einige Sekunden später ein gebrochener Mensch auf der Toilette, der nur noch weinen kann. Dieser Wechsel zwischen Overacting, lächerlicher Blümchentapeten-Kulisse, schreiender Wut und Tränen der Verzweiflung macht die Badezimmer-Szene in Mandy zu einem schauspielerischen Höhepunkt von Cage.

Nicolas Cage in Mandy

Und erst der allerletzte Gesichtsausdruck in dieser Szene lässt den Rest von Mandy erahnen. Danach kippt der weiterhin großartige Film in ein surreales Rache-Schlachtfest zwischen Only God Forgives von Nicolas Winding Refn, den monströsen Ausgeburten aus Hellraiser und dem Grindhouse-Splatter von Rob Zombie.

Am unvergesslichsten bleiben trotzdem die zwei Minuten mit Nicolas Cage im Badezimmer.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Mandy schon gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News