Iron Man 4: Endgame-Macher verraten, warum die Fortsetzung nie kam

01.12.2019 - 16:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Iron Man 3 - Trailer 3 (Deutsch) HD
1:27
Robert Downey Jr. in Iron Man 3Abspielen
© Disney
Robert Downey Jr. in Iron Man 3
Iron Man 3 war wie die meisten MCU-Filme ein voller Erfolg. Dennoch gibt es keinen Iron Man 4. Den Grund dafür haben die Endgame-Autoren jetzt verraten.

Das MCU bietet so viele Superhelden und große Crossover-Filme, dass einzelne Schauspieler fast schon in der Masse untergehen. Doch wenn es einen Star gibt, der im Marvel-Filmuniversum heller strahlt als alle anderen, dann ist das wohl Robert Downey Jr. Sein erster Auftritt als Iron Man war der Startschuss des MCU und er war es, dessen Einzelschicksal in Avengers 4: Endgame die meiste Aufmerksamkeit bekam.

Schneller als jeder seiner Avengers-Kollegen hat er es auf drei Solofilme geschafft. Iron Man 3 läuft heute, am 1. Dezember 2019 um 15:35 Uhr bei ProSieben (die Wiederholung folgt um 23:20 Uhr). Erst vor kurzem haben die Macher von Avengers: Endgame verraten, warum es nie einen Iron Man 4 gab.

Darum gibt es kein Iron Man 4

Im Interview mit Vanity Fair  sprachen die Autoren von Avengers 4 Christopher Markus und Stephen McFeely über die kreative Arbeit am größten Filmfranchise unserer Zeit. Der Journalist spricht darin den weit verbreiteten Kritikpunkt an, dass Marvel-Filme nicht viel riskieren und nicht genug Überraschungen bieten würden. McFeely kontert den Vorwurf mit dem Beispiel Iron Man 4:

Iron Man 3
Egal ob du alle 24 Filme magst oder nicht, das Kapital, dass Marvel aufgebaut hat, erlaubt es ihnen, einen Film mit einem Waschbär und einem Baum in den Hauptrollen zu machen, oder etwa nicht? Bei jedem anderen Studio würde es Iron Man 4 längst geben. Aber sie haben sich entschieden: 'Nein, wir gehen Risiken mit diesen anderen Dingen ein'.

Daraufhin entwickelt sich ein Gespräch über das Schicksal Tony Starks in Avengers 4 und Christopher Markus erklärt, warum die Geschichte von Iron Man enden musste:

Sie braucht ein Ende, ansonsten würde sie an Bedeutung verlieren. Das Ende ist es, was das Ganze zementiert, zusammennäht und es zu einem Höhepunkt bringt. Und ja, es fallen Leute raus, sie beenden ihre Handlungsbögen. Wenn es Tony da durch geschafft hätte und Iron Man 4 auf ihn warten würde, würdet ihr sagen: 'Einer zu viel'.

Wahrscheinlich hat der Avengers: Endgame-Autor damit Recht. Nach drei Solofilmen, vier Avengers-Abenteuern und seinem nicht gerade kleinen Auftritt in Spider-Man: Homecoming wäre Iron Man 4 wohl tatsächlich ein Film zu viel gewesen. So konnte Robert Downey Jr. die Geschichte seiner beliebten Leinwandfigur zu einem runden Abschluss bringen.

Wie findet ihr es, dass Iron Man 4 wohl nie kommen wird?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News