Jamie Lee Curtis erklärt: Das lief bei Halloween H20 schief

Halloween
© Universal
Halloween

Halloween ist eines der beliebtesten Franchises des Horror-Genres. Grusel-Fans auf der ganzen Welt erwarten voller Spannung die Fortsetzung der Reihe um Serienmörder Michael Myers, die uns dieses Jahr im Oktober erreichen wird. Dabei kehrt Jamie Lee Curtis erneut in die Rolle der Laurie Strode zurück, welche die Schauspielerin 1978 im Original-Film von John Carpenter berühmt machte. Danach spielte Curtis die Rolle noch drei weitere Male, unter anderem in dem Sequel Halloween H20: 20 Jahre später. Gegenüber Variety verriet die Darstellerin nun, was bei dem Streifen damals schief gelaufen sein soll.

H20 riss wichtige Themen an, doch ging es nur ums Geld

Jamie Lee Curtis kehrte in Halloween H20 als 20 Jahre ältere Laurie Strode zurück, die ihr Trauma mit Alkohol zu ertränken versuchte und von ihrem Sohn John (Josh Hartnett) in gewisser Weise gepflegt werden musste. Dies seien für die Schauspielerin interessante Themen gewesen, die der Rolle eine neue Dimension verliehen, doch ging es letztendlich nur ums Geld:

H20 hatte die besten Absichten, aber am Ende war es nur eine Geld-Sache. Der Film hat einige gute Themen angesprochen, wie Alkoholismus und Traumata, aber letztendlich habe ich es für den Gehaltscheck gemacht.

Weiterhin erklärte Jamie Lee Curtis bereits mehrfach ihre Enttäuschung darüber, dass Laurie Strode in Halloween H20 nicht das Happy End bekam, was sie nach einem 20-jährigen Leben in Angst verdient gehabt hätte, wie Screen Rant erst kürzlich wieder berichtete. So wollte die Schauspielerin damals eigentlich nur zum Franchise zurückkehren, wenn sie die Chance bekäme, Michael Myers eigenhändig und endgültig zur Strecke zu bringen.

Dies wurde ihr jedoch in H20 verwehrt, und so stellt sich Curtis im kommenden Halloween-Streifen ein "letztes Mal" ihrem mörderischen Peiniger und bekommt vielleicht endlich ihre finale Rache. Neben der Schauspielerin kehrt auch Original-Regisseur John Carpenter überraschenderweise zum Sequel zurück. Der nimmt dieses Mal jedoch nicht auf dem Regiestuhl Platz, sondern beteiligt sich lediglich als Komponist und Produzent. Halloween zieht am 25.10.2018 in die deutschen Kinos ein.

Mehr: Deshalb ignoriert der neue Halloween-Film alle Teile bis auf den ersten

Freut ihr euch auf den kommenden Halloween-Streifen?

moviepilot Team
pinotnoiraurevoir Joana Müller
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Jamie Lee Curtis erklärt: Das lief bei Halloween H20 schief
66c7b0978ce2423496034a2862c53f28