Beliebt

Jetzt also doch: Netflix beendet seine am längsten laufende Fantasy-Serie nach 5 Jahren

01.08.2023 - 18:55 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
Disenchantment
Netflix
Disenchantment
0
0
Das war's: Streaming-Dienst Netflix räumt einen seiner Dauerbrenner ab. Die Fantasy-Serie Disenchantment kriegt nur noch eine Staffel. Sie lief länger als erwartet.

Disenchantment stammt aus einer Zeit, in der Netflix noch freigiebiger mit neuen Serien umging. Die animierte Fantasy-Produktion von Simpsons-Schöpfer Matt Groening startete im Jahr 2018 – sie lief 5 Jahre, was für Netflix-Verhältnisse eine Ewigkeit ist. Zumal Disenchantment anders als Netflix-Langläufer wie Stranger Things eher im Stillen neue Staffeln lieferte.

Zum Gesprächsthema und damit zum Lockmittel für neue Netflix-Kund:innen wurden die neuen Folgen nicht. Dennoch verlängerte Netflix die Serie Jahr um Jahr. Damit ist jetzt Schluss, wie der Streaming-Dienst mit einem Teaser bekanntgab.

Disenchantment kriegt nur noch eine Staffel von Netflix: Wann kommt sie?

Am 1. September 2023 erscheint die 5. und letzte Staffel von Disenchantment. Sie wird aus 10 Folgen bestehen, die die Geschichte zu einem hoffentlich befriedigenden Abschluss bringen. Netflix hatte die Serie offiziell nicht als Staffeln, sondern als "Teile" veröffentlicht – um Kosten zu sparen, wie der Hollywood Reporter  schreibt. Hier könnt ihr den Teaser zum Finale sehen:

Disenchantment - S05 Teaser Trailer (English) HD
Abspielen

Worum geht es in Disenchantment?

Das ist die Prämisse von Disenchantment, die sich in den vergangenen Jahren natürlich weiterentwickelt hat: Die Serie entführt in das mittelalterliche Königreich von Dreamland, also an einen Ort, an dem der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt sind. Im Mittelpunkt der Geschehnisse befindet sich die junge Prinzessin 'Bean' Tiabeanie, die sich vorzugsweise im Alkohol verliert und eine lange Geschichte im Scheitern hat.

Bean ist eine große Enttäuschung für den König Zøg und hat eine schwierige Beziehung zu ihrem Vater. Nachdem ihre Mutter Dagmar vor Jahren versteinert wurde, heiratete der König erneut und kümmert sich mehr um seine Frau Oona und seinen Sohn Derek als um Bean. Diese soll zum Wohle des Königreichs verheiratet werden.

Podcast: Ist Netflix’ The Witcher-Universum nach Henry Cavills Ausstieg zum Scheitern verurteilt?

In der 3. Staffel verabschiedet Netflix’ Fantasy-Hit The Witcher Henry Cavill als Hauptdarsteller. In Zukunft wird der Hexer von Liam Hemsworth verkörpert. Kann die Serie mit all ihren geplanten Spin-offs diesen Rückschlag überleben?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir diskutieren mit FILMSTARTS-Gast Sebastian, ob der Henry Cavill-Abschied gelungen ist, welche Stärken und Schwächen das Staffel 3-Finale bei Netflix mitbringt und wie es jetzt mit The Witcher weitergeht.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt Disenchantment

Kommentare

Aktuelle News