Joker als verbrannter Two-Face in Suicide Squad: Neue Szene mit DC-Bösewicht enthüllt

18.01.2021 - 16:25 UhrVor 1 Monat aktualisiert
6
0
Zack Snyder's Justice League - Clip Wonder Woman (English) HD
0:34
Jared Leto als Joker in Suicide SquadAbspielen
© Warner Bros.
Jared Leto als Joker in Suicide Squad
Suicide Squad-Macher David Ayer hat eine Joker-Szene veröffentlicht, die es nicht ins Kino schaffte: Dort ähnelt der DC-Bösewicht dem entstellten Two-Face.

Als David Ayers Suicide Squad 2016 in die Kinos kam, war der DC-Kracher von Studioseite äußerst grob beschnitten worden. Neben Ayer selbst hatte darunter insbesondere Jared Leto zu leiden, dessen Performance als Joker größtenteils im Schneideraum verblieb.

Ayer enthüllte nun eine kurze, unveröffentlichte Joker-Szene in seiner Instagram-Story, die durch den Twitter-Nutzer -/George\-@kryptonscodex  für die Nachwelt festgehalten wurde:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Joker-Szene in Suicide Squad: Brandflecken und Smoking

Dort sehen wir Jared Letos Joker, der in einen Smoking gekleidet ist und starke Verbrennungen auf seiner linken Gesichtshälfte zu haben scheint. Er blickt in die Kamera und flüstert: "Du solltest dich was schämen!"

Die Veröffentlichung des Regisseurs kommt nicht von ungefähr: Nach Vorbild von Zack Snyders Justice League würde auch Ayer gerne noch den besseren Suicide Squad herausbringen und gibt dazu gelegentlich ein paar kurze Einblicke.

Wo sollte die Joker-Szene in Suicide Squad vorkommen?

An welcher Stelle die Joker-Szene in der ursprünglichen Schnittfassung stand, verriet Ayer nicht. Anhand der Kleidung des DC-Bösewichts lässt sie sich allerdings relativ präzise in der Kinofassung verorten.

Die Szene dürfte kurz nach dem Helikopter-Absturz des Jokers ansetzen. Der versucht bekanntermaßen (im Smoking), Freundin Harley Quinn zu befreien, die sich gerade mit dem Suicide Squad auf Mission befindet. Doch der Heli wird von einer Rakete getroffen und stürzt ab.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Während Quinn überlebt, bleibt das Schicksal des Jokers in der Kino-Fassung unklar, bis er seine Angebetete zum Ende des Films aus dem Gefängnis befreit.

Wen der Joker in der Szene adressiert, ist nicht sicher. Quinn, die den Absturz überlebt hat, schließt sich kurz darauf wieder dem Suicide Squad an. Womöglich ist sogar sie mit dem Satz "du solltest dich was schämen" gemeint: Ihr Liebster könnte ihre Wiederaufnahme in die Truppe als Verrat werten.

So erinnert die Suicide Squad-Szene an Two Face aus The Dark Knight

DC-Fans könnte die Joker-Szene bekannt vorkommen: Mit dem entstellten Kopf und seinem feinen Zwirn erinnert er an einen weiteren Franchise-Fiesling, nämlich Two-Face/Harvey Dent aus The Dark Knight:

Two-Face in The Dark Knight

Besonders perfide an der optischen Ähnlichkeit ist natürlich, dass Dents Äußeres und seine ganze Verwandlung in Two-Face in The Dark Knight auch auf das Konto des Jokers gehen, der in diesem Fall bekanntermaßen durch Heath Ledger verkörpert wurde.

Justice League, aber nicht Suicide Squad 2: So wird der DC-Fiesling zurückkehren

Ob wir die nun veröffentlichte Joker-Szene jemals als Teil des Ayer-Cut werden bestaunen dürfen, steht momentan noch in den Sternen. Bei neuen DC-Kinoproduktionen hat Jared Letos punkige Inkarnation des Bösewichts jedoch keinen Platz: In The Suicide Squad wird er adäquat durch King Shark ersetzt.


Justice League als 4K Limited Edition Blu-ray
Zum Deal
DCEU in 4K

Leto-Fans dürfen sich dennoch freuen: In Zack Snyder's Justice League wird seine Joker-Rückkehr offenbar mit einer besonders brutalen und verstörenden Szene gefeiert. Der Film ist für den US-Markt im März 2021 beim Streamingdienst HBO Max eingeplant, deutsche Fans dürfen auf eine Veröffentlichung bei Sky hoffen.

Podcast für DC-Fans: Was erwartet uns im Snyder-Cut von Justice League?

Wer mehr zur Joker-Rückkehr und der neuen Justice League-Fassung erfahren möchte, sollte bei Streamgestöber reinhören:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Jenny, Patrick und Matthias kommen dabei nicht nur auf den Joker-Auftritt zu sprechen, sondern diskutieren darüber hinaus etwa auch über die Entstehungsgeschichte der neuen Schnittfassung, Znyders Vision oder Henry Cavills Schnurrbart.

Freut ihr euch auf Jared Letos Joker in Zack Snyders Justice League?

*Bei diesem Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Kaufs über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News