Kult-Rückkehr bei Amazon: Revolutionäre Serie erfindet sich nach 17 Jahren neu

Queer as Folk
© Peacock
Queer as Folk
31.07.2022 - 12:00 UhrVor 9 Tagen aktualisiert
0
0
Ein Meilenstein der Serien-Geschichte wird neu aufgelegt. Das Reboot der revolutionären LGBTQ+ Serie Queer as Folk ist jetzt auch in Deutschland im Stream verfügbar.

Vor 17 Jahren endete die bahnbrechende Dramaserie Queer as Folk. Selbst eine Adaption des nicht minder revolutionären britischen Originals von Russell T. Davies, begeisterte Queer as Folk fünf Staffeln lang mit einem nie dagewesenen und ungeschönten Blick auf das Leben queerer Menschen mit all seinen Höhen und Tiefen.

Queer as Folk ist ein Meilenstein der Fernsehgeschichte und der Repräsentation von LGBTQ+ Menschen in Serien. Der US-Streamer Peacock will mit der Neuauflage Queer as Folk an diese Erfolge anknüpfen. Diese ist nun auch in Deutschland gestartet und absolut sehenswert.

  • Ab heute in Deutschland: Nachdem Queer es Folk bereits im Juni bei Peacock gestartet ist, kommen wir jetzt auch hierzulande in den Genuss der Serie. Queer as Folk könnt ihr u.a. im Starzplay-Channel bei Amazon * streamen.

Queer as Folk beleuchtet die Freuden und Tragik der LGBTQ+ Community

Wie auch in den beiden Originalserien geht es im neuen Queer as Folk um eine (diesmal viel diversere) Gruppe queerer Menschen, Hedonismus, Sex, Parties, Drogen und alternative Familienmodelle. Schauplatz ist dabei New Orleans. Dabei bekommen wir einen Einblick in das Leben der schwulen Männer Brodie (Devin Way), Noah (Johnny Sibilly), Julian (Ryan O'Connell) und Mingus (Fin Argus) sowie des queeren Elternpaares Shar (CG) und Ruthie (trans* Breakout-Star Jesse James Keitel).

Hier könnt ihr den Trailer zu Queer as Folk schauen:

Queer As Folk - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Auch wenn das Reboot zu Beginn in seinen Figuren, Archetypen und Handlungselementen viel vom US-Vorbild wiedererkennen lässt, findet es nach einem schockierenden Twist sehr schnell zu einer eigenen Identität. Denn Queer as Folk 3.0 wird neben den queeren Beziehungsdramen und dem Blick auf das Leben in der LGBTQ+ Community von einem traumatischen Ereignis in neue Bahnen gelenkt.

Achtung, kleiner Spoiler zu Folge 1: Der Club Babylon ist das Herzstück der queeren Szene in New Orleans. Doch ein brutaler Anschlag erschüttert das Leben des Community in seinen Grundfesten. Und das ist leider immer noch hochaktuell. Das erlebte Trauma zieht sich durch die ganze Serie, wenn die Charaktere alle auf unterschiedliche Weise ihr Trauma zu bewältigen (oder nicht zu bewältigen) versuchen und durch den Zusammenhalt ihrer Gemeinschaft wieder Freude im Leben zu finden versuchen.

Queer as Folk entfesselt mit Kim Cattrall puren Spaß

Queer as Folk ist definitiv keine fluffige Feel-Good-Serie oder gar eine romantisierte Sicht auf eine Welt, die jede Person so akzeptiert, wie sie ist. Die Figuren sind durch die Bank weg kompliziert, narzisstisch und treffen immer wieder fragwürdige Entscheidungen – echte Menschen eben. Genau das zeichnete auch die Vorgängerserien aus.

Leider ist es manchmal aber regelrecht erschöpfend, dass Queer as Folk die traumatischen Erlebnisse immer wieder wie eine dunkle Wolke über den Figuren schweben lässt. Den Balanceakt zwischen Tragik und Rückfindung zur eigenen Lebensfreude hat zum Beispiel der grandiose queere Serien-Hit Pose um ein vielfaches besser und eindrucksvoller gemeistert.

Der Cast von Queer as Folk (2022)

Queer as Folk ist vielleicht nicht die beste Serie des Jahres, aber definitiv sehenswert und wichtig. Sie erzählt Geschichten und beleuchtet Lebenswelten (wie nonbinäre und trans* Personen, People of Color, Menschen mit Behinderungen), die sonst im Serien-Mainstream nicht zu sehen sind. Hier wird die Vielfalt der LGBTQ+ Community zelebriert, wie es das Original nicht vermochte.

Besonders beeindruckend ist dabei der Mut der Schauspielenden, die viel von sich und ihrer eigenen Person in die Serie einbringen – was unter anderem auch auf die heißen und manchmal auch berührenden Sexszenen zutrifft. Das Highlight von Queer as Folk ist eindeutig die Figur Ruthie, eine junge trans* Frau und Lehrerin im Konflikt zwischen Partyleben und Muttersein.

Nicht unerwähnt soll aber auch der wohl prominenteste Gaststar von Queer as Folk bleiben. Sex and the City-Star Kim Cattrall ist hier als Mutter zweier schwuler Hauptfiguren zu sehen. In späteren Folgen rüttelt sie die Serie förmlich wach und hebt diese mit überraschenden Wendungen und Verwicklungen auf ein ganz neues Level des Camp. Und das bringt endlich den lange vermissten Spaß mit sich.

Die 1. Staffel von Queer as Folk besteht aus acht Folgen, die seit dem 31. August 2022 immer sonntags im Doppelpack bei Starzplay (auch als Amazon-Channel buchbar) veröffentlicht werden. Als Grundlage für diesen Text diente die komplette erste Staffel.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Werdet ihr euch Queer as Folk anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News