Ring frei

Max Schmeling & Konkurrenten im Boxring-Genre

Max Schmeling
© KSM/Central
Max Schmeling

Am Donnerstag startete das von den Medien, den Fans und auch Nicht-Fans mit Spannung verfolgte Boxerbiopic Max Schmeling – Eine deutsche Legende. Die Kritiker und Zuschauerresonanz fiel bislang verhältnismäßig milde aus. Zumindest wenn wir berücksichtigen, mit welchem Regisseur wir es hier zu tun haben. Führen wir uns vor Augen, was für gnadenlose Zerrisse Uwe Boll die letzten Jahre über sich ergehen lassen musste, dürfen wir hier beinahe von einem “Kritikerfolg” sprechen. Beinahe…

Ich denke wir sind uns einig, dass Uwe Boll mit seinem Max Schmeling – Eine deutsche Legende nicht mal in die Nähe der filmischen Hall of Fame der Boxfilme kommen wird. Dennoch blicken wir einmal zurück und schauen, welche Maßstäbe in diesem Genre gelten.

Der Klassiker – Rocky
Der Klassiker unter den Boxerfilmen und der Startschuss für die beeindruckende Karriere von Sylvester Stallone. Viel Worte müssen nicht mehr über diesen Inbegriff der klassischen Underdog Story verloren werden. Rocky wurde mit sagenhaften zehn Oscarnominierungen geehrt, wovon er drei tatsächlich gewann. Stallone selbst ging zwar leer aus, aber durch den immensen Erfolg des Films und natürlich seine beiden Oscarnominierungen als bester Hauptdarsteller und bestes Drehbuch musste er sich um seine Karriere keine Sorgen mehr machen.

Brillante Form – Wie ein wilder Stier
Wie ein wilder Stier ist ebenfalls ein Film, dessen Erwähnung eine reine Formsache darstellt. Robert De Niro gewann mit der Rolle des Jake La Motta seinen zweiten Oscar und Regisseur Martin Scorsese avancierte endgültig zum Regiewunderknaben Hollywoods. Der Film thematisiert den Aufstieg und Fall des mehrmaligen Boxweltmeisters Jake La Motta, der enge Beziehungen zur Mafia besaß und auf deren Geheiß er aktiv Boxkämpfe manipulierte.

Formvollendetes Sportlerdrama – Million Dollar Baby
Million Dollar Baby ist ein weiteres Spätwerk von Alleskönner und Workaholic Clint Eastwood, das wie erwartet, alle nur erdenklichen Preise einheimsen konnte. Der Film hebt den Begriff “Sportlerdrama” auf ein ganz neues Niveau und die beiden Hauptfiguren, um die sich der Film dreht, machen dies erst möglich. Dem in die Jahre gekommene und zurückgezogen lebende Boxtrainer Frank drängt sich eine 30-jährige Kellnerin auf, die um alles in der Welt eine professionelle Boxerin werden will.

Schauspiel auf höchstem Niveau – Hurricane
Hurricane ist kein klassischer und reinblütiger Sportlerfilm, aber auf jeden Fall ein Film, der in einer Boxerfilmübersicht nicht fehlen sollte. Die Oscar-Nominierung von Denzel Washington war reine Ehrensache, doch die Konkurrenz war mit Kevin Spacey in seiner American Beauty Rolle zu stark. Dafür bekam Washington die Trophäe ein Jahr später für Training Day zugesprochen. Aber eigentlich wissen wir insgeheim, dass es eine späte Würdigung seiner Hurricane Rolle war. Der Film handelt von Rubin “Hurricane” Carter, der zu Unrecht wegen dreifachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Sein Kampf um Gerechtigkeit und sein unablässiger Stolz bilden den Mittelpunkt des Films.

Boxer-Mythos – Ali
Ali ist ein Boxerfilm, der polarisiert. Für manche steht er auf einem Podest mit Wie ein wilder Stier. Für andere ist er aller höchstens ein Leichtgewicht unter den Boxerfilmen. Der Film, mit einem imposanten Will Smith in der Hauptrolle, befasst sich nur mit einem Ausschnitt aus dem Leben von Muhammad Ali. Ali ist kein umfassender Film, sondern macht vielmehr den Mythos, um den legendären Boxer zum Thema und beschränkt sich auf seine wichtigsten Jahre.

When We Were Kings – Einst waren wir Könige
When We Were Kings – Einst waren wir Könige ist eine oscarprämierte Dokumentation von Leon Gast, die sich dem legendären Boxereignis zwischen George Foreman und Muhammad Ali widmet. 1974 fand auf dem afrikanischen Kontinent in Kinshasa, dem ehemaligen Zaire, ein Boxevent der Superlative statt. In erster Linie war der Kampf als Werbeveranstaltung für den afrikanischen Staat und auch das Land Afrika gedacht. Am Ende entpuppte sich der Schlagabtausch zur handfesten Überraschung. Der jüngere Foreman galt als Favorit und die Medien prophezeiten bereits das endgültige aus von Alis Karriere. Doch stattdessen erlangte Muhammad Ali durch sein taktisches Vorgehen den nur den Sieg, sondern läutete auch sein Boxcomeback ein.

Boxkampfgeschichte – Rumble in the Jungle
Bei Rumble In The Jungle handelt es sich natürlich um keinen wirklichen Film, sondern um einen Boxkampf, der Geschichte schrieb, der auch von der oben genannte Dokumentation When We Were Kings – Einst waren wir Könige thematisiert wurde. Aber in puncto Spannung konnte es dieses Mega-Sportereignis mit so mancher Filmdramaturgie aufnehmen und glänzte zudem mit absoluter Authentizität. Unter ferner liefen wäre noch der Film Der Boxer einzuordnen, der kein Sportlerfilm ist, sondern ein irisches Sozialdrama mit IRA-Thematik. Aber ganz unerwähnt sollte er dennoch nicht bleiben.

Das Boxende Känguru
Dies ist vielleicht der Wegbereiter eines ganzen Genres. Das Boxende Känguru war ein Dokumentarfilm vom Film Pionier Max Skladanowsky, der zwar nie die Berühmtheit der Gebrüder Lumière erlangen konnte, aber filmhistorisch nicht weniger von Bedeutung ist. Natürlich entsprechen die Filme technisch und dramaturgisch in keiner Weise heutigen Filmgewohnheiten. Nichtsdestotrotz ist der nur einige Sekunden lange Film äußerst unterhaltsam und beweist, dass auch Tiere ein unsportliches Verhalten an den Tag legen können.

Boxerrollen scheinen für Schauspieler geradezu prädestiniert, um damit die Academy auf sich aufmerksam zu machen. Sowohl Rocky, Wie ein wilder Stier, Million Dollar Baby, Hurricane, Ali und selbst When We Were Kings – Einst waren wir Könige haben mindestens eine Oscar-Nominierung einst erreichen können. Da stellt sich die Frage, ob Henry Maske dieses Kunststück auch gelingen wird. Oder auch nicht…

Natürlich hegt dieser Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich bin überzeugt, dass ich so manchen Titel völlig vergessen, übersehen oder aufgrund von meiner Unkenntnis übergangen habe. Kennt ihr noch weitere?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
goodspeed alias Orlindo liebt, lebt, hört, fühlt und atmet Filme. Er arbeitet als Online- und Videoredakteur für eine Filmproduktionsfirma und betreibt mit ANIch das einzige (lesenswerte?) deutschsprachige Blog zum Thema Animation und VFX.
Deine Meinung zum Artikel Max Schmeling & Konkurrenten im Boxring-Genre
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
Ace5688baaf3404b8b284fddbba19e35