Beliebt

WandaVision trifft auf Doctor Strange: Geheimer Marvel-Twist vor 5 Jahren vorbereitet

24.02.2021 - 16:35 UhrVor 2 Tagen aktualisiert
3
1
Doctor Strange
© Disney
Doctor Strange
In Folge 7 überrascht die MCU-Serie WandaVision mit einer magischen Enthüllung, die die neue Marvel-Schurkin Agatha Harkness direkt mit Doctor Strange in Verbindung bringt. Stammt ihr mysteriöses Zauberbuch aus Kamar-Taj?

Achtung, Spoiler zu 7. Folge von WandaVision: Es war Agatha von Anfang an. Dieser Satz sucht Fans der Marvel-Serie WandaVision seit Tagen in Form eines Ohrwurm-Songs heim. Die jüngste Episode überraschte mit einem gewaltigen Hexen-Twist, der viele neue Fragen aufwirft. Eine davon: Was hat es mit Agathas leuchtendem Zauberbuch auf sich?

In der 7. Folge von WandaVision entdeckt Wanda den düsteren Keller ihrer magischen Nachbarin Agatha Harkness. Dabei bekommen wir kurz ein seltsames Buch zu sehen, welches die Lösung für das Rätsel um Westview und die große Verbindung zur MCU-Fortsetzung Doctor Strange 2 sein könnte.

Hier könnt ihr WandaVision auf Disney+ schauen
Zu Disney+
Keine Folge verpassen

Ich habe mich einmal tief in die Mythologie des MCU begeben, um mehr über das seltsame Buch und Agathas ultimativen Plan herauszufinden. Wurde der große Twist etwa schon vor 5 Jahren in Doctor Strange vorbereitet? Achtung, es folgen potentielle Spoiler zu den letzten 2 Folgen WandaVision.

MCU-Rätsel in WandaVision: Besitzt Agatha Harkness das Darkhold?

Zahlreiche WandaVision-Fans teilen in den Sozialen Medien und Fanforen ihre Überzeugung, dass es sich bei Agathas Zauberbuch um das legendäre Darkhold handelt. Das Darkhold ist ein mächtiges Buch voller Zaubersprüche, welches in den Untiefen der Höllendimension aus dunkler Materie erschaffen wurde.

Agathas Buch und das Darkhold

Im MCU nahm das Darkhold bereits in den Serien Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. und Marvel's Runaways eine prominente Rolle ein und stellte eine Verbindung zu Dormammus Dunkler Dimension her. Allerdings unterscheiden sich Agathas Buch und das Darkhold optisch sehr.

Ebenso könnte es sich auch um das Druidenbuch aus der Comic-Reihe Vision and the Scarlett Witch handeln, durch welches Wanda aus Versehen (an Halloween!) den darin gefangenen Dämon Samhain freilässt, der zudem in direkter Verbindung zur Hexe Agatha Harkness steht.

Die Herkunft des Buches ist aber viel offensichtlicher als gedacht, wenn wir uns vor Augen führen, dass WandaVision die Vorgeschichte zum nächsten MCU-Spektakel Doctor Strange 2: In the Multiverse of Madness erzählen soll. Die Antwort lässt sich in Doctor Strange finden.

WandaVision: Hat Doctor Strange den Marvel-Twist schon vor 5 Jahren vorbereitet?

In Doctor Strange wurden Magie und das Multiversum offiziell Teil des MCU. Hier erlernt Stephen Strange die mythischen Künste unter anderem mithilfe der vielen Zauberbücher in der Bibliothek von Kamar-Taj. In dieser gibt es einen Bereich mit besonders mächtigen und gefährlichen Büchern aus der Privatsammlung der Ältesten. Was auffällt? Ein Buch scheint zu fehlen.

Doctor Strange

Handelt es sich bei Agathas Buch um jenes, das aus der Bibliothek von Kamar-Taj entwendet wurde? Dass die Magiebücher in Doctor Strange alle von Hexagons umgeben sind, bekräftigt diese Annahme und könnte das Rätsel um den Westview-Hex lösen. Zudem finden sich auch in Agathas Keller zahlreiche Hexagons an den Wänden.

Wir erinnern uns zurück: Mithilfe von gestohlenen Seiten aus der Bibliothek konnte der Magier Kaecilius in Doctor Strange in Kontakt mit der dunklen Dimension Dormammus treten - und die ist nur eine von unendlich vielen Dimensionen.

Hier gibt's unser Video-Recap zu WandaVision Folge 7:

Die schreckliche Wahrheit, Wanda in Gefahr und eine Überraschung! | WandaVision Folge 7 Recap
Abspielen

Die einzelnen Teile des WandaVision-Rätsels fügen sich langsam zu einem Gesamtbild zusammen. Vieles deutet daraufhin, dass Agathas finsterer Plan darin besteht, mithilfe von Wandas Kräften eine dunkle Macht aus einer anderen Dimension zu befreien - etwa ihren Ehemann Ralph?

Dieser Plan öffnet nicht nur das Tor zum Multiversum - aus dem bereits der X-Men Quicksilver in unsere Realität gelangte -, sondern würde auch erklären, wie WandaVision mit der Geschichte von Doctor Strange 2 zusammenhängt. Wird der Sorcerer Supreme am Ende auftauchen und das mächtige Buch zurückfordern?

Sollte es sich tatsächlich um ein Buch aus der Bibliothek von Kamar-Taj handeln, wäre dies mal wieder ein genialer Schachzug von Marvel und ein Beweis dafür, wie verbunden und von langer Hand geplant die Ereignisse im MCU wirklich sind.

Woher Agathas Buch wirklich stammt, erfahren vermutlich schon in der nächsten Folge. Die erscheint am 26. Februar 2021 bei Disney+. Eine Woche später folgt bereits das große WandaVision-Finale.

Nach WandaVision: Alle 17 neuen Marvel-Serien im Überblick

WandaVision hat eine neue Ära des Marvel Cinematic Universe bei Disney+ begonnen. In dieser Folge von Streamgestöber schauen wir auf die 17 neuen Marvel-Serien, auf die ihr euch 2021 bis 2023 freuen könnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Matthias, Max und Patrick haben sich die 17 (!) Marvel-Serien näher angeschaut, die uns nach der Avengers-Sitcom WandaVision demnächst bei Disney+ erwarten. Im Podcast erfahrt ihr alles zu den neuen Serien, welche wirklich Highlight-Potenzial haben und welche unser Interesse kaum wecken können.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was sind eure Theorie zu Agathas wahrem Plan und dem Ende von WandaVision?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News