Mulan jetzt gratis bei Disney+: Mushu wurde doch ins Remake geschmuggelt

05.12.2020 - 09:40 Uhr
11
1
Mulan - Finaler Trailer (Deutsch) HD
2:04
Mulan bei Disney+: Mushu hat einen "Gastauftritt"Abspielen
© Disney
Mulan bei Disney+: Mushu hat einen "Gastauftritt"
Disneys Remake Mulan wird heute bei Disney+ in allen Abos ohne Zusatzkosten verfügbar. Überzeugt euch jetzt davon, dass der geliebte Zeichentrick-Drache Mushu hier doch nicht völlig vergessen wurde.

Mulan wurde schon am 4. September 2020 bei Disney+ zum Frühschauer-Aufpreis von 21,99€ in Deutschland veröffentlicht. Heute, am 4. Dezember 2020, ist das Disney-Remake drei Monate später auch ohne Zusatzkosten in der Disney+-Flatrate gelandet.

Die Fans der Zeichentrickvorlage Mulan machten ihrem Unmut schon lange vor dem durch die Corona-Pandemie immer wieder verschobene Kino- und dann Streaming-Start bei Disney+ * Luft. Konnte Disneys Remake ohne Musical-Einlagen und ohne roten Mini-Drachen überhaupt funktionieren?

Wer in der Mulan-Neuverfilmung genau hinsieht, kann zumindest eine versteckte Verbeugung vor Mushu erspähen. Und zwar ganz buchstäblich.

Mulan-Remake ohne Mushu? Der Drache fehlt nicht ganz bei Disney+

Achtung, es folgen kleine Spoiler zum Mulan-Remake: Schon früh wurde zu Disneys Mulan-Remake bekannt, dass Fanliebling Mushu gestrichen worden war. Der anschließend im Trailer gezeigte Mushu-Ersatz ist ein Phönix, der im Film allerdings nicht viel zu tun hat, außer Mulan durch die schöne chinesische Landschaft zu geleiten.

Mulan: Jetzt mit Phönix statt Drache bei Disney+

Trotzdem war das Team hinter dem Mulan-Remake sich der Fan-Liebe für die quirlige Quasselstrippe Mushu natürlich bewusst, weshalb zumindest eine Referenz auf den geliebten Drachen eingebaut wurde.

Schon das schönste Easter Egg im Mulan-Remake gab es im Thronsaal des chinesischen Kaisers zu sehen. Nun können Mushu-Fans sich bei Disney+ auch über den prächtigen goldenen Sitz des Herrschers freuen, denn dort wurde der Drache im Thron verewigt. Wer sich in Mulan vor dem Kaiser verbeugt, verbeugt sich indirekt also auch vor Mushu. Wenn das keine nette Hommage ist.

Mushu im Mulan-Remake: an der Seite des Kaisers

Das Fehlen des Sidekicks in Disneys Neuverfilmung von Mulan wurde im Vorfeld mehrfach angesprochen. Die wichtigsten Erklärung für Mushus Abwesenheit haben wir für euch zusammengetragen.

Warum gibt es keinen Mushu im Mulan-Remake bei Disney+?

So sehr viele die Drachenlosigkeit des neuen Mulan-Films schmerzt, so lieferten die kreativen Köpfe rund um Regisseurin Niki Caro doch drei Argumente, warum sie sich gegen Mushus Rückkehr entschieden.

Disney-Komplettbox für zu Hause
Jetzt kaufen
Alle Animationsfilme

1. Mulan ohne Mushu ist weiblicher

Mulan sollte mit Yifei Liu in der Hauptrolle die weibliche Ermächtigungsgeschichte stärker in den Mittelpunkt rücken. Der Drache ist jedoch ein männlich konnotiertes Symbol. Niki Caro erklärte Digital Spy :

Der Drache repräsentiert das Maskuline und der Phönix das Feminine. In einem Film, der den fließenden Gender-Zustand so sehr erforscht, hielt ich das für den angemessenen Weg.
Mulan: Frau oder Soldat?

2. Mulan ohne Mushu ist realer

Das Mulan-Remake hatte sich außerdem einen realistischeren Ansatz auf die Fahne geschrieben, der sich auch in der hohe Altersfreigabe von FSK 12 spiegelt. Fantasy-Elemente wurden auf Gestaltwandler, sphärische Phönix-Erscheinungen am Himmel und das Qi zurückgeschraubt, vermenschlichte Tiere wie Grillen oder gar Drachen waren nun fehl am Platz. Cinemablend  erklärte die Regisseurin:

So beliebt Mushu im Animationsfilm als Mulans Vertrauter auch ist, ging es in der Live-Action-Version darum, sich dem Realismus ihrer Reise zu verschreiben. Sie musste diese [Vertrauens-] Beziehungen stattdessen zu ihren Mit-Soldaten knüpfen.
Mulan inmitten der anderen Soldaten

3. Mulan ohne Mushu ist chinesischer

Als Zeichentrickfilm war Mulan zwar in China angesiedelt, aber eine amerikanische Produktion, die beim Bedienen "typisch chinesischer" Stereotypen in China keineswegs nur auf Gegenliebe stieß (im Original wird Mushu z.B. von Eddie Murphy gesprochen). Mulans Produzent Jason Reed erklärte deshalb in einem Empire-Interview (hier via Syfy ):

Wir lieben Mushu, aber es stellte sich heraus, dass das vielleicht nicht der kulturell angemessenste Weg war, einen Drachen in der chinesischen Kultur darzustellen. [...] Wir haben eng mit vielen chinesischen Partnern und der chinesischen Regierung und kulturellen Beratern und Researchern zusammengearbeitet. Wir haben viel Mühe hineingesteckt, um Ehrerbietung zu zeigen.

Im Mulan-Trailer könnt ihr den Mushu-Ersatz und den größeren chinesischem Einfluss sehen

Mulan - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Ob die Mulan-Neuverfilmung nun tatsächlich ohne Drache Mushu auskommt oder so nicht funktioniert nicht, muss jeder Fan oder Gelegenheits-Streamende für sich selbst entscheiden. Perspönlich prüfen könnt ihr es auf jeden Fall ab heute bei Disney+.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon und Disney+ handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Wie steht ihr zum fehlenden Mushu im Mulan-Remake bei Disney+?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News