Nach Once Upon a Time in Hollywood: Tarantino verspricht neue Django Unchained-Version

01.05.2019 - 10:10 Uhr
13
2
Django UnchainedAbspielen
© Sony Pictures
Django Unchained
Während Quentin Tarantino derzeit an der Fertigstellung von Once Upon a Time in Hollywood arbeitet, kündigte der Regisseur nun ein Director's Cut für Django Unchained an.

Als nächstes schickt uns Quentin Tarantino an die amerikanische Westküste zur Zeit der Manson-Morde. Mit Once Upon a Time in Hollywood startet im August der offiziell neunte Film des Kultregisseurs in den deutschen Kinos. Für die Zeit danach hat der Filmemacher nun die Neufassung eines seiner älteren Werke angekündigt: Der Western Django Unchained (2012) erhält einen Director's Cut.

Das sagt Quentin Tarantino zur neuen Django Unchained-Version

Mit /Film  sprach Quentin Tarantino unlängst über die beim amerikanischen Netflix erschienene Miniserienvariante seines winterlichen, historischen Kammerspiels The Hateful 8. Im Rahmen des Gesprächs kam der 56-Jährige denn auch auf die neue Schnittfassung von Django Unchained zu sprechen, welche irgendwann nach Once Upon a Time in Hollywood erscheinen soll.

Dabei verriet der Filmemacher auch erste Infos zur Laufzeit und erklärte, warum er den Streifen nicht als Miniserie umsetzen wollte:

Ich habe tatsächlich einen Director's Cut für Django geschnitten. Der ist ungefähr 3 Stunden und 15 Minuten oder 3 Stunden und 20 Minuten lang oder so ähnlich. Das ist ein Film, den ich nicht als Miniserie machen würden, denn er ist einfach besser [als Film]. Ich dachte über die Idee nach, aber es funktioniert einfach besser als ein Film. Nur eben als ein längerer meinetwegen. Also habe ich das gemacht.

Neue Django-Version nach Once Upon a Time in Hollywood - aber wann genau?

Quentin Tarantino am Set von Django Unchained

Derweil ist unklar, wie lange es nach Once Upon a Time in Hollywood bis zur Veröffentlichung des neuen Django Unchained dauert: "Wir warten einfach ein bisschen nach Once Upon a Time in Hollywood und werden ihn schließlich veröffentlichen", so Quentin Tarantino.

Diverse Filme des Regissers sind immer wieder in verschiedenen Fassungen erschienen. So war Death Proof zunächst Teil des Double Features Grindhouse mit Robert Rodriguez' Planet Terror und erschien fürs Heimkino und außerhalb der USA als längere Fassung. Quentin Tarantinos The Hateful 8 startete als so genannte Roadshow-Fassung in einigen Kinos mit verlängerter Laufzeit und im 70mm-Format. Netflix' Miniserie liegt diese Version des Films zugrunde. Ferner wartet so mancher Tarantino-Fan noch auf die Zusammenführung der beiden Kill Bill-Filme in Form von Kill Bill: The Whole Bloody Affair.

Quentin Tarantinos Once Upon a Time in Hollywood startet am 15.08.2019 in den deutschen Kinos.

Nach Once Upon a Time in Hollywood: Freut ihr euch auf Quentin Tarantinos Director's Cut von Django Unchained?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News