Beliebt

Netflix veröffentlicht Sci-Fi-Kracher Rebel Moon früher – und bricht damit eine goldene Regel

07.12.2023 - 15:48 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
Rebel MoonNetflix
0
0
Der vielleicht größte Netflix-Film des Jahres startet in zwei Wochen bei Netflix. Der Streaming-Dienst wirft für den Zack Snyder-Blockbuster alte Gewohnheiten über Bord.

Kurz vor Weihnachten erscheint bei Netflix Rebel Moon Teil 1: Kind des Feuers. Hier kommt alles zusammen: Der profilierte Blockbuster-Regisseur Zack Snyder startet auf dem Streaming-Dienst ein Sci-Fi-Franchise, das nicht zufällig an Star Wars erinnert. Eigentlich verdient diese Veröffentlichung einen Kino-Rahmen.

Das dachte sich offenbar auch Netflix: Denn der Streaming-Dienst ändert zwei Wochen vor dem Start mit einem bisher einzigartigen Move den gewohnten Ablauf bei der Veröffentlichung von Großproduktionen.

Rebel Moon kommt früher, aber was genau bedeutet das?

Wie der Hollywood Reporter  berichtet, startet Rebel Moon in den USA bereits am 21. Dezember 2023. Ursprünglich war der 22. Dezember festgelegt. Und damit nicht genug: Hinter der Verschiebung steckt offenbar ein tiefgreifenderer Strategiewechsel. Der Streaming-Dienst verschiebt den Start nicht einfach um 24 Stunden. In dem Fall wäre Rebel Moon am 21. Dezember um ca. 9 Uhr morgens auf der Plattform gelandet.

Tatsächlich erhält Rebel Moon die erste Abendpremiere eines Blockbusters bei Netflix: In den USA wird der Film am 21. Dezember 2023 ab 19 Uhr verfügbar sein. Diese Strategie erinnert an die Previews von Kino-Multiplexen oder die Eventfilm-Ausstrahlungen von TV-Sendern.

Update: Wie Netflix auf Anfrage von Moviepilot mitteilt, wird der Film auch in Deutschland einige Stunden früher erscheinen – allerdings nicht um 19 Uhr Ortszeit, sondern exakt parallel zum US-Start, also am 22. Dezember um 4 Uhr morgens. Deutsche Snyder-Fans haben daher nicht viel von dem früheren Termin.

Was wir allerdings auch mitbekommen werden: Die Startseite von Netflix soll in den Stunden und Tagen nach dem Rebel Moon-Release anders aussehen als sonst. Netflix fertigte eine Art digitale Plakatwand an, mit der der Start präsentiert wird:

Die digitale Plakatwand für Rebel Moon

Worum geht es in Rebel Moon?

Die Geschichte von Rebel Moon entführt auf eine friedliche Kolonie am Rand der Galaxis. Konkret finden wir uns auf dem abgelegenen Mond Veldt ein, der im Angesicht der Streitkräfte des Imperiums zittert. Der tyrannische Herrscher Balisarius (Fra Fee) kommt mit seinen Soldaten von der Mutterwelt und will die Kontrolle über den Mond an sich reißen. Er bringt nichts außer Tod und Verderben.

Nur die unerschrockene Kora (Sofia Boutella), die selbst eine Rechnung mit dem Imperium offen hat, stellt sich der alles vernichtenden Übermacht entgegen. Sie trommelt eine Gruppe von unerschrockenen Krieger:innen zusammen, um gegen die Unterdrücker Widerstand zu leisten. Obwohl es so wirkt, als seien ihr Balisarius' Armeen weit überlegen, ist die Schlacht um Veldt noch nicht verloren.

Rebel Moon und mehr: Die 10 spannendsten Streaming-Filme im Dezember bei Netflix, Amazon und Co.

Ihr braucht noch Empfehlungen, was ihr in der Advents- und Weihnachtszeit schauen könnt? Wir stellen euch die vielversprechendsten Streaming-Filme im Dezember vor:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unter den Eigenproduktionen der Streaming-Dienste finden sich diesen Monat spannende Neuheiten. Sie reichen von Netflix’ Sci-Fi-Blockbuster des Jahres über Märchen und Mark Wahlberg-Action bis zu einem neuen Harry Potter-Film.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt Rebel Moon - Teil 1: Kind des Feuers

Kommentare

Aktuelle News