Neu bei Amazon Prime: Einer der größten Skandalfilme der 90er Jahre

02.06.2020 - 13:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
19
4
Natural Born KillersAbspielen
© Warner Bros. Pictures
Natural Born Killers
Natural Born Killers ist ein bildgewaltiger Streifen von Oliver Stone. Mitte der 1990er Jahre sorgte der Film für einige Aufregung. Jetzt ist er neu bei Amazon Prime.

Die 1990er Jahre haben enorm viele, wichtige Filme hervorgebracht und besonders das Jahr 1994 ist voll davon. Dazu gehören Pulp Fiction, Die Verurteilten, Forrest Gump ... und Natural Born Killers. Der ist ziemlich umstritten: für die einen ein stilistisches Meister- und für andere ein skandalträchtiges Machwerk.

Der Film von Oliver Stone ist gerade neu auf Amazon Prime*  und für uns eine absolute Sehempfehlung wert. Egal, wie ihr zu der Mediensatire stehen mögt, stilistisch ist der Streifen absolut sehenswert.

3 Infos zu Natural Born Killers bei Amazon Prime

  • Das Drehbuch schrieb Oliver Stone übrigens gemeinsam mit Quentin Tarantino, der sich später von dem Werk distanzierte und damit für zusätzlichen Diskussions-Zündstoff sorgte.
  • Wie Martin Wolf 1999 im Spiegel  schreibt, soll Natural Born Killers für "mindestens zehn reale Mordserien die Vorlage geliefert haben".
  • Beim Filmfestival in Venedig wurde Oliver Stone mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

Die Handlung von Natural Born Killers

In Natural Born Killers zieht ein junges Paar der weißen Unterschicht (Woody Harrelson und Juliette Lewis) mordend durchs Land, verfolgt von einem sensationslüsternen Journalisten (Robert Downey Jr.) und einem mordenden Polizisten (Tom Sizemore). Sie werden weltweit gefeiert für ihre Morde, weil sie sich perfekt in Szene setzen und immer einen Zeugen zurücklassen, der von ihnen berichten kann. Als sie schließlich im Gefängnis landen, lösen sie eine blutige Revolte mit schweren Folgen aus.

Die Handlung sagt wenig über den Stil des Films aus: Dem Zuschauer wird ein gewaltiger Bilderrausch geboten: Zeichentrick und Pop-Art, Schwarzweiß-Bilder und Sitcom-Elemente, Collagen und Clips, TV- und Wrestling-Shows, Gewalt und Sex vermischten sich zu einem beißenden Kommentar auf die reale, mediale Welt. Alles ist mit viel Blut und Gewalt garniert.

Woody Harrelson und Juliette Lewis in Natural Born Killers

Natural Born Killers musste sich Gewaltverherrlichung vorwerfen lassen

Die Gewaltdarstellung, von einigen Film-Journalisten auch als Gewaltverherrrlichung bezeichnet, war einer der großen Kritikpunkte an Natural Born Killers. So hieß es zum damaligen Kinostart unter anderem im Rolling Stone (via Metacritic ):

Stone nennt seinen Film eine bittere Satire. Aber Satire zielt sorgfältig; (Natural Born) Killers hingegen ist ein alles umwerfendes Streugeschoss. Indem er virtuose Technik in den Dienst von Denkfaulheit stellt, macht Stone seinen Film zu dem Dämon, den er eigentlich verspotten will: Grausamkeit als Unterhaltung.

Regisseur Oliver Stone musste sich im April 1995 sogar vor Gericht verantworten. Zwei Jugendliche hatten bei einem Raubüberfall auf eine Verkäuferin geschossen, die danach querschnittsgelähmt war. Sie hatten sich vorher mehrfach Natural Born Killers angeschaut.

Die Familie des Opfers forderte 20 Millionen Dollar Schadensersatz von Regisseur und produzierendem Studio, da der Film die Täter inspiriert habe. Oliver Stone musste nicht zahlen. Er berief sich mit seinen Anwälten auf das Grundrecht des freien künstlerischen Ausdrucks.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Natural Born Killers schon gesehen? Würdet ihr den Film zum Stream auf Amazon Prime empfehlen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News