Neue Star Trek-Serie: Erster Trailer verspricht Sci-Fi-Wahnsinn für Rick and Morty-Fans

13.07.2020 - 11:05 UhrVor 1 Monat aktualisiert
4
1
Star Trek: PicardAbspielen
© CBS All Access
Star Trek: Picard
Diesen August startet nach Picard bereits die 2. Star Trek-Serie in diesem Jahr. Der erste Trailer zeigt nun den animierten Rick and Morty-Wahnsinn, der uns in Star Trek: Lower Decks erwartet.

Darf in den unendlichen Weiten des Weltraums auch gelacht werden? Star Trek: Lower Decks ist vielleicht nicht die erste Animationsserie im Star Trek-Kosmos, aber mit Sicherheit die lustigste. Nachdem Science-Fiction-Fans und Trekkies von Star Trek: Picard gespalten zurück gelassen wurden, wird auch die nächste Star Trek-Serie nicht ohne Kontroverse bleiben. Denn in Lower Decks erwartet uns der pure Comedy-Wahnsinn.

Der Streamingdienst CBS All Access veröffentlichte nun den ersten Trailer zur Animationsserie Star Trek: Lower Decks, die von Rick and Morty-Autor Mike McMahan erdacht wurde. Den verrückten Trailer könnt ihr oben im Titelbild oder weiter unten im Artikel ansehen.

Die große Star Trek-Collection
Zu Amazon
Für jeden Trekkie:


Trek and Morty? Darum geht es in der neuen Star Trek-Serie

Der neueste Eintrag im Star Trek-Kanon begleitet die Crew des unwichtigsten Schiffes der Sternenflotte: die U.S.S. Cerritos. Hier müssen die Fähnriche Mariner, Boimler, Rutherford und Tendi feststellen, dass sie, statt ehrenhafte Diplomatie-Missionen auszuführen, mit verrückten Weltraum-Anomalien konfrontiert werden. Und das wird ziemlich abgefahren. Aber macht euch doch erstmal selbst ein Bild.

Star Trek Lower Decks - S01 Trailer (English) HD
Abspielen

Dass Lower Decks an den Sci-Fi-Wahnsinn aus Rick and Morty erinnert, kommt nicht von ungefähr. Immerhin wurde die neue Serie von Mike McMahan erschaffen, der viele Jahre im Autorenstab von Rick and Morty arbeitete und zuletzt für Hulu die Sci-Fi-Comedy Solar Opposites gemeinsam mit Rick and Morty-Ko-Schöpfer Justin Roiland (die Stimme von Rick und Morty) entwickelte.

Lower Decks nimmt eine interessante Stellung im Star Trek-Kanon ein. Denn die Handlung spielt im Jahr 2380 und damit ein Jahr nach den Ereignissen aus Star Trek: Nemesis. 19 Jahre bevor Captain Picard wieder aus dem Ruhestand zurückkehrt, bekommen Trekkies in dieser Serie einen Einblick, wie die Galaxie wenige Jahre nach den Enden der Star Trek-Serien Voyager und Deep Space Nine aussieht.

Neben dem Trailer gibt es auch ein neues Poster für Star Trek: Lower Decks

Star Trek Lower Decks


Netflix oder Amazon? Wo startet Star Trek Lower Decks in Deutschland?

In den USA startet Star Trek: Lower Decks am 6. August 2020 beim Streamingdienst CBS All Access. Eine Streaming-Heimat für deutsche Trekkies wurde noch nicht gefunden.

In Deutschland waren die neuen Star Trek-Serien zuletzt einen Tag nach US-Ausstrahlung entweder auf Netflix (Discovery) oder auf Amazon Prime (Picard) zu sehen. Sobald eine Heimat für Lower Decks in Deutschland feststeht, erfahrt ihr es bei uns.

Podcast für Rick and Morty-Fans: Das sind die besten Animationsserien für Erwachsene

South Park oder Family Guy? Rick and Morty oder BoJack Horseman? In dieser Folge von Streamgestöber - auch bei Spotify  - dreht sich alles um die besten Animationsserien für Erwachsene.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Jenny, Max und Hendrik sprechen über die Klassiker aus den 90ern mit ordentlich Nostalgie-Potenzial, aber auch die Animations-Highlights aus den letzten Jahren - ausgenommen sind Anime. Diskutiert werden unter anderem Final Space, Love, Death & Robots und Undone.

Wie steht ihr zu einer Star Trek-Comedyserie?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News