Oscargewinner Steve McQueen dreht Doku über legendären Rapper Tupac

Tupac
© Columbia Pictures
Tupac

Aus ärmlichen Verhältnissen stammend wurde Tupac Shakur über Umwege als Drogendealer, Roadie und Tänzer zu einem der erfolgreichsten Rapper aller Zeiten. Nachdem er 1994 fünf Schüsse überlebte, starb er zwei Jahre später in der eskalierenden East Coast vs. West Coast-Fehde im Alter von 25 Jahren an den Folgen erneuter Schussverletzungen. Wie Deadline berichtet, wird der britische Künstler und Filmemacher Steve McQueen eine Dokumentation über das Leben des Rappers drehen.

Der Regisseur und Oscargewinner Steve McQueen hat bislang mit Hunger, Shame und 12 Years a Slave drei gefeierte Spielfilme gedreht. 12 Years a Slave konnte 2014 den Oscar als Bester Film entgegennehmen. Der Künstler zeigte sich voller Vorfreude auf seinen ersten Dokumentarfilm:

Ich bin sehr bewegt und aufgeregt, das Leben und die Zeit dieses legendären Künstlers zu erforschen. Ich besuchte 1993 die NYU Filmschule und erinnere mich daran, wie sich die aufblühende Hip-Hop-Welt, meine eigene und die von Tupac über einen gemeinsamen Freund ein wenig überschnitten haben. Wenige, wenn überhaupt jemand, haben heller geschienen als Tupac Shakur. Ich freue mich darauf, eng mit seiner Familie zusammenzuarbeiten, um die ungekünstelte Geschichte dieses talentierten Mannes zu erzählen.

Tupacs Schwester Afeni Shakur und seine Tante Gloria Cox werden die Doku gemeinsam mit Nigel Sinclairs (Living in the Material World: George Harrison) White Horse Pictures und Jayson Jackson (What Happened, Miss Simone?) produzieren. Wann die Dokumentation über den Rapper ins Kino kommt, steht noch nicht fest. Steve McQueens nächster Film wird vermutlich Widows sein, der am 15.11.2018 seine Premiere feiern soll. Für den Heist-Thriller wurden bereits unter anderem Colin Farrell, Liam Neeson, Robert Duvall, Michelle Rodriguez, Viola Davis und Daniel Kaluuya gecastet.

Freut ihre euch auf Steve McQueens Doku über Tupac?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Alles ist in Bewegung, um zu leben genügt es vorwärts zu gehen, gerade aus zu gehen, auf alles zu, das man liebt" (Alphaville)
Deine Meinung zum Artikel Oscargewinner Steve McQueen dreht Doku über legendären Rapper Tupac
79e8ca219ae5446c9dbc5c88339a31fc