Paddington - Grundschülern wird bei Vorführung Pornografie gezeigt

Paddington 2
© StudioCanal
Paddington 2

Am vergangenen Freitag fanden sich Schüler der Croft Academy im englischen Walsall zusammen, um gemeinsam einen der beiden Paddington-Verfilmungen zu sehen. Ob es sich um Paddington oder Paddington 2 handelte, wurde nicht genauer thematisiert und ist auch eher nebensächlich, denn das alleine hätte keine Schlagzeilen gemacht, wäre alles nach Plan verlaufen. Der BBC zufolge wurde der Film online gestreamt, wobei während des Films pornografische Bilder auftauchten.

Der Grund dafür lag wohl nicht, wie bei solchen Fällen zu erwarten wäre, in einem Streich nach Vorbild Tyler Durdens, sondern in den Filtern, die solche Inhalte eigentlich blockieren sollten. Welche Seite für die Vorführung benutzt wurde, ist auch nicht bekannt, aber anscheinend waren die Filter nicht für diese ausgelegt und ließen die Bilder in Form von Werbeanzeigen, Pop-Ups oder ähnlichem durch, sodass sie den neun- bis zehnjährigen Schülern unerwartet präsentiert wurden.

Laut Independent wurden die Eltern in Briefen über den Vorfall informiert. Sie sollen sich zudem bald mit den Lehrern treffen, um die Angelegenheit weiter zu besprechen. Paul Edgerton, einer der Leiter der Schule, kommentierte den Vorfall folgendermaßen:

Freitag Nachmittag trat ein Problem mit der Netzfilter-Software auf. Die Angelegenheit wurde [...] den Prozeduren der Schule entsprechend gemeldet. Eine Untersuchung wird eingeleitet und weitere Kommentare wären an diesem Punkt unangebracht.

Hattet ihr schon ähnliche Erlebnisse bei Filmvorführungen in Schulen?

moviepilot Team
Thunderdrome Sebastian Wienecke
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Paddington - Grundschülern wird bei Vorführung Pornografie gezeigt