Es geht nicht um's Geld

Sharlto Copley verteidigt Oldboy-Remake

22.11.2012 - 15:00 Uhr
14
0
Oldboy - das Original
3L
Oldboy - das Original
Remakes werden bekanntlich desöfteren von Fans eher skeptisch betrachtet. Die US-amerikanische Neuauflage von Oldboy hat es da besonders hart getroffen. Einer der Darsteller, Sharlto Copley, gibt ein Statement zu Old Boy ab.

Es ist schon eine ganze Weile her, als die ersten Gerüchte zu einem Remake des weltweit gefeierten Oldboy die Runde machten. Seitdem hat sich viel getan. Steven Spielberg und Will Smith stehen nicht mehr in Verbindung mit dem Projekt. Die Crew hat sich mittlerweile zusammengefunden: Spike Lee führt Regie, die Hauptrolle übernimmt Josh Brolin, an seiner Seite werden wir unter anderem Samuel L. Jackson, Nate Parker und eben Sharlto Copley sehen. Letzerer äußerte sich zwischen zu den aktuellen Dreharbeiten in New Orleans zum Oldboy – Remake. Schließlich wird die Neuauflage bis aufs Äußerste kritisiert. Sharlto Copley will die Fans beruhigen.

Mehr: Oldboy-Regisseur betört mit Stoker-Trailer

Es ist so eine großartige Geschichte! So etwas kommt nur sehr selten vor und mir erscheint es vollkommen sinnvoll, sie nacherzählen zu wollen. Remakes werden in Hollywood sehr häufig gemacht, weil es feste Fan-Scharen gibt, einfach nur aus kommerziellen Gründen. Das ist in Ordnung, denke ich. Aber bei [diesem Oldboy-Remake], wenn man sich anschaut, wer in das Projekt involviert ist, geht es mehr um den kreativen Aspekt. Es ist kein riesiges Franchise, das man versucht zu rebooten, oder etwas das einen Haufen Geld einbringen wird. Es ist bloß ein Film, der Künstler Inspiration verschafft. Spike [Lee] ist einer der Künstler, die sich davon inspiriert fühlen. Da steckt kein Studio, oder ein Produzent dahinter, der meint, dass es eine großartige Marketing-Gelegenheit ist. Der Antrieb der Produzenten, des Regisseurs und der Darsteller ist lediglich die Inspiration der Story. Dir wird auffallen, dass es kein Projekt ist, das mit Leuten überfüllt ist, die einen Job nur annehmen, weil sie denken, es wäre kommerziell erfolgreich.

Passend dazu betonen die Verantwortlichen regelmäßig, dass es sich bei Old Boy genau genommen nicht um ein Remake des Films von Chan-wook Park handelt, sondern um eine Neuinterpretation des originalen Mangas, den sich 2003 auch Oldboy als Vorbild nahm. Ob das alles die Fans beruhigen wird, ist dennoch fraglich. Ein Kinostart ist bislang nur für die USA bekannt, dort ist Old Boy auf den 11. Oktober 2013 angesetzt.

Lässt euch das Statement von Sharlto Copley Old Boy optimistischer entgegen blicken?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News