Reale American Gangster

So nah kommen die Stars ihren kriminellen Vorbildern

Whitey Bulger und Johnny Depp
© Public Domain/Warner Bros.
Whitey Bulger und Johnny Depp
Black Mass - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Black Mass mit Johnny Depp als berüchtigter Gangster Whitey Bulger läuft gerade in den deutschen Kinos. Im Januar startet dann der Thriller Legend von Brian Helgeland, in dem Tom Hardy gleich zwei nicht-fiktionale Kriminelle verkörpert. Die Zwillinge Reggie und Ronnie Kray machten in den 1950er und 1960er Jahren London unsicher. Zu diesem Anlass wollen wir euch noch ein paar andere Filme vorstellen, deren Schauspieler sich in wirkliche Gangster hineinversetzen und manchmal sogar eine gruselige Ähnlichkeit zu ihnen erreichen. Wir haben uns dabei auf Filme beschränkt, die in den USA spielen und deren Charaktere ausdrücklich die Namen der realen Vorbilder tragen. Doch die Liste der Gangster-Biopics ist lang und wir haben nur ein paar Beispiele rausgepickt. Wir freuen uns über eure Ergänzungen in den Kommentaren.

Mehr: Tom Hardy brilliert als Brüderpaar im neuen Legend-Trailer

Die Faszination mit den sogenannten True Crime-Geschichten ist keine neue Entwicklung. Seitdem es Zeitungen gibt und wahrscheinlich schon seitdem es Menschen gibt, die sich gegenseitig den Schädel einschlagen können, interessieren wir uns für die wahren Geschichten von Verbrechen und insbesondere für die Monster, dir zu solchen Untaten fähig sind. Gangsterfilme, in denen es um reale Verbrecher geht, zeigen uns aber nicht nur die dunklen Abgründe des Menschen, sondern lassen uns auch dabei zusehen, wie sich unsere Lieblingsschauspieler vor unseren Augen in andere Personen verwandeln, die wirklich gelebt haben.

Whitey Bulger, der während seiner kriminellen Laufbahn auch als Informant für das FBI arbeitete, um dadurch seine Stellung im Herzen des organisierten Verbrechens in Boston zu verbessern, wurde 2013 wegen 19-fachem Mord, Bestechung, Geldwäsche und krimineller Verschwörung angeklagt. Davor befand sich der brutale Gangster 16 Jahre lang auf der Flucht vor dem FBI. Johnny Depps Darstellung des Verbrechers ist besonders intensiv und es wird sogar gemunkelt, dass Depp für Black Mass im Rennen um einen Oscar sein könnte. Allein die äußerliche Ähnlichkeit von Depps Bulger mit der realen Person ist schon gruselig genug, um einem Schauer über den Rücken zu jagen. Auch wenn die extreme plastische Veränderung von Depps Gesicht manchmal ein bisschen künstlich wirkt, gehört der Fluch der Karibik-Star zu der Sorte Schauspieler, die in einer ausgefallenen Maske erst so richtig aufdreht.

Johnny Depp als John Dillinger in Public Enemies

Um zu sehen, wie wandelbar Johnny Depp ist, muss man das Gesicht von Bulger nur mit dem eines weiteren realen Gangsters vergleichen. John Dillinger, den Johnny Depp 2009 in Public Enemies darstellte, gilt als die erste Person, die in den USA jemals vom FBI den Status Staatsfeind Nr. 1 bekommen hat. Dillinger war quasi selbst ein Star unter den Verbrechern, bekannt für sein gutes Aussehen und sein selbstbewusstes, übermütiges Auftreten. Ob Depps Darbietung in dem Film von Michael Mann zu seinen besten gehört, darüber lässt sich sicher streiten. Es kann aber eigentlich kein Zweifel daran bestehen, dass Johnny Depp eine optimale Besetzung für den charismatischen Gangster ist.

Robert De Niro als Al Capone in Die Unbestechlichen

Robert De Niro ist natürlich so ein Gesicht, das aus diversen fiktiven und faktischen Mafiafilmen bekannt ist. Zwar beruht auch seine Darstellung des irischen Gangsterbosses Jimmy Conway in GoodFellas auf der Biografie des realen Verbrechers Jimmy Burke. De Niros Darbietung als wohl berüchtigster amerikanischer Gangster Al Capone in Die Unbestechlichen konnten wir aber wohl kaum ignorieren. Alphonse Gabriel Capone war vielleicht kein Mann von beeindruckender Statur, das hinderte den kompromisslosen und kaltblütigen Verbrecher jedoch nicht daran, zum Boss der Chicagoer Unterwelt aufzusteigen und zum Synonym für das organisierte Verbrechen in den USA zu werden. De Niros Interpretation des Gangsterbosses ist so monströs wie glamourös. Als Inspiration hat Robert De Niro angeblich sogar die selbe Art von Seidenunterwäsche getragen, wie sie Al Capone trug (Quelle). Es scheint geholfen zu haben.

Ray Liotta als Henry Hill in GoodFellas

Wo wir eben schon kurz bei GoodFellas waren, sollten wir auch auf Ray Liottas Henry Hill eingehen. Im Gegensatz zu den anderen Gangstern auf dieser Liste ist Liottas Charakter von einer Verletzlichkeit geprägt. Hill wird eher aufgrund falscher Ideale als aus wirklicher Aggressivität und Blutgier zum Gangster. Was natürlich nicht heißen soll, dass Liotta Henry Hill als ein braves Lamm präsentiert. Sein Außenseiterstatus macht den Kriminellen allerdings zu einer Identifikationsfigur. Der reale Henry Hill hat sogar mal gesagt, dass Liottas Darstellung seinem Charakter zu 90 bis 99 Prozent treu ist (Quelle).

Faye Dunaway und Warren Beatty als Bonnie & Clyde

Ein Klassiker unter den Gangsterfilmen nach realem Vorbild ist auch Arthur Penns oscarprämiertes Biopic Bonnie und Clyde aus dem Jahr 1967. Faye Dunaway und Warren Beatty porträtieren das wohl berüchtigste Verbrecherpärchen Bonnie Parker und Clyde Barrow, die zu unfreiwilligen Werbeikonen für die Coolness und Sexyness des kriminellen Lebensstils wurden. In dem Film, der mit seiner für die damalige Zeit besonders ausgeprägten Darstellung von Sex und Gewalt auffiel, ist Bonnie allerdings sehr viel mehr in die Raubüberfälle ihres Partners Clyde involviert, als sie es im echten Leben tatsächlich war. Dunaway und Beatty machten aus Bonnie & Clyde ein Duo von charmanten und leidenschaftlichen Sympathieträgern.

Denzel Washington als Frank Lucas in American Gangster

In Ridley Scotts American Gangster wird die Geschichte des New Yorker Drogenhändlers Frank Lucas (Denzel Washington) erzählt, der in den 1960er und 1970er Jahren aus dem fernen Osten Heroin nach Amerika schmuggelte und schließlich vom Polizisten Richie Roberts (Russell Crowe) zur Strecke gebracht wurde. Viele der Aspekte der Biografie des echten American Gangster werden in dem Film zwar fiktionalisiert, aber Washington porträtiert Lucas mit einer packenden Entschlossenheit und Geradlinigkeit. Seine schauspielerische Leistung in American Gangster gehört für viele zu den besten seiner Karriere.

Sean Penn als Mickey Cohen in Gangster Squad

Zugegeben, Gangster Squad mit Emma Stone und Ryan Gosling gehört wahrscheinlich nicht zu den besten Gangsterfilmen, die jemals gedreht worden sind. Sean Penns Verwandlung in den Mobster Mikey Cohen ist allerdings eine Erwähnung wert. Cohen schaffte es zusammen mit Verbrecher-Kollege Bugsy Siegel, den Westen der USA um Cleveland für ihre Bosse aus dem Osten zu einer lukrativen Zweigstelle der Drogen- und Glücksspielkriminalität auszubauen. Übrigens schlüpfte Clyde-Darsteller Warren Beatty 1991 im Biopic Bugsy genau in jene Rolle des Verbrechervisionärs Bugsy Siegel. Was Mikey Cohen angeht, stieg dieser schließlich in L.A. zum einflussreichen Mobster auf und brachte die ermittelten Polizisten sogar so weit, bei der Verfolgung ihre eigenen Gesetze zu brechen. Der Film von Zombieland-Regisseur Ruben Fleischer zeigte die Verfolgung Cohens durch das LAPD zwar sehr stilisiert, Penns Darstellung des Antagonisten Cohen ist aber durchaus packend. Auch hier ist das Ausmaß der kosmetischen Veränderung des Schauspielers beeindruckend, auch wenn wir den zweifachen Oscargewinners Penn noch besser erkennen können als Johnny Depp in Black Mass.

Welche Filme fallen euch noch ein, in denen es um reale Gangster geht?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"I'm gonna eat your brains and gain your knowledge"
Deine Meinung zum Artikel So nah kommen die Stars ihren kriminellen Vorbildern
2f28d59fd7e94cd6955b78e6aedb6136