Star Wars 8 - Rian Johnson erklärt seine Entscheidung über Reys Eltern

Star Wars 8: Daisy Ridley als Rey
© Walt Disney
Star Wars 8: Daisy Ridley als Rey

Achtung, Spoiler für Star Wars 8: Wer Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi gesehen hat, weiß, dass der Film absichtlich die eine oder andere Erwartung enttäuscht, die Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht geschürt hat. Zu diesen "This is not going to go the way you think"-Momenten gehört auch die Enthüllung, dass Hauptfigur Rey (Daisy Ridley) nicht von irgendwelchen der bekannten Charakteren abstammt. Ihre Eltern waren vielmehr "Niemande", so Kylo Ren (Adam Driver), die sie einst verkauften und schon nicht mehr am Leben sind. Gegenüber Cinema Blend hat Star Wars 8-Regisseur Rian Johnson nun zu Protokoll gegeben, warum er sich für diese Variante entschied:

Für mich war es eine dramaturgische Entscheidung. [...] Wenn die Antwort, die ihr präsentiert wurde, gewesen wäre 'Deine Eltern sind die-und-die, bitte sehr, das ist dein Platz in dieser Geschichte.' Das wäre für sie das Einfachste, was sie zu hören bekommen könnte. Und das Einfachste, was wir zu hören bekommen könnten. Wunscherfüllung. [...] Das Härteste, was sie zu hören bekommen kann, ist 'Nein, du bekommst diese Antwort nicht, diese Definition'. Tatsächlich wird der Fakt, dass du das nicht hast, von Kylo gegen dich verwendet, um zu versuchen, zu erreichen, dass du dich auf ihn stützen musst. Du musst die Kraft finden, dich selbst zu definieren und auf eigenen Beinen stehen.

Rian Johnson habe sich bei der Entscheidung auch die Enthüllung von Darth Vader als Lukes Vater in Das Imperium schlägt zurück zum Vorbild genommen, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Dort sei es das Härteste für Luke und die Zuschauer gewesen, von seiner Abstammung vom Bösewicht zu erfahren, in Die letzten Jedi hingegen für Rey und das Publikum, dass sie von "Niemanden" abstammt. Doch hat Kylo Ren ihr auch tatsächlich die Wahrheit gesagt? Für Rian Johnson schon, doch heißt der Regisseur und Co-Autor von Star Wars: Episode IX ja wieder J.J. Abrams. Johnson zu Kylo Rens Ehrlichkeit:

[...] es ist völlig offen, wohin es im nächsten [Film] geht. Ich denke nicht, dass er lügt, in dem Sinne, dass er in diesem Moment Schach spielt. Vielleicht tut er es, ich glaube nicht. Mir scheint es so, dass er es glaubt. Mir scheint es so, dass sie es glaubt. Aber ein gewisser Blickwinkel spielt in diesen Filmen immer eine Rolle.

Somit ist für Star Wars-Fans also nicht jede Gelegenheit zunichte gemacht, noch weitere zwei Jahre über die wahre Abstammung von Rey zu spekulieren. Für Rian Johnson ist es sowieso egal, wie lange oder kurz im Voraus eine Geschichte geplant wurde, wie er Ende November dem Rolling Stone verriet:

Die Wahrheit ist, Geschichten sind erfunden! Ob sich jemand das Ganze vor zehn Jahren ausgedacht hat [...] oder wir es organisch entdecken, während wir fortfahren, das bedeutet nicht, dass wir uns weniger Gedanken darüber machen.

Was haltet ihr von Rian Johnsons Entscheidung zur Abstammung von Rey in Star Wars 8: Die letzten Jedi?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Star Wars 8 - Rian Johnson erklärt seine Entscheidung über Reys Eltern
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
C72a96a990c54fb7bb501579f34d31a5