Star Wars: Mark Hamill wollte Luke Skywalker noch viel düsterer

23.05.2020 - 10:00 UhrVor 2 Tagen aktualisiert
13
0
Mark Hamill als Luke SkywalkerAbspielen
© Disney
Mark Hamill als Luke Skywalker
Mit der Geschichte von Star Wars: Episode VI war Mark Hamill damals nicht glücklich. George Lucas hat seinen Wunsch nach einem düstereren Luke Skywalker aber aus einem bestimmten Grund abgelehnt.

In der neuen Star Wars-Trilogie, die 2019 mit Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers ihren Abschluss fand, haben Fans der Sternensaga einen gealterten, veränderten Luke Skywalker kennengelernt. Die düsteren Untertöne in der Entwicklung des ikonischen Weltraum-Helden waren aber auch schon in der ursprünglichen Star Wars-Trilogie zu spüren.

In Die Rückkehr der Jedi-Ritter ist es Luke damals jedoch noch erfolgreich gelungen, der dunklen Seite der Macht zu widerstehen. Eine Entwicklung, mit der Luke Skywalker-Darsteller Mark Hamill damals zuerst nicht einverstanden war.

  • Alle Star Wars-Filme bei Disney+ schauen  Über den Link könnt ihre euch über Disneys Streamingdienst informieren und ein Abo abschließen. Damit unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhaltet ihr bei Moviepilot einen Überblick über das komplette Streaming-Programm, ihr könnt nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern.

Mark Hamill hat mit Star Wars-Schöpfer George Lucas über Luke Skywalker diskutiert

In einem neuen Interview mit Entertainment Weekly  über seinen Gastauftritt in der What We Do in the Shadows-Serie kam Mark Hamill natürlich auch auf Star Wars zu sprechen. Im Gespräch verriet Hamill, dass er bei der Produktion von Die Rückkehr der Jedi-Ritter damals mit George Lucas über die Entwicklung von Luke Skywalker diskutiert hat.

Schaut den Trailer zur kompletten Skywalker-Saga bei Disney+

Star Wars - The Complete Skywalker Saga on Disney+ Trailer (English) HD
Abspielen

Zu dem Film, der in der ersten Version noch den Titel Revenge of the Jedi trug, hatte der Schauspieler eigene Vorstellungen:

Ich dachte, ich werde zum Bösewicht. Weil ich komplett in Schwarz gekleidet war. Ich dachte, ich würde im letzten Teil der dunklen Seite der Macht beitreten. Und dann müsste ich aus diesem Schicksal erst befreit werden. Allerdings will jeder Schauspieler seinen eigenen bösartigen Zwilling spielen.

George Lucas nannte Mark Hamill im Gespräch aber den verständlichen Grund, wieso er diesen düsteren Weg für Luke Skywalker nicht einschlagen wollte:

Ich erinnere mich, wie ich mich bei George [Lucas] über etwas in Revenge of the Jedi beschwert habe. Ich sagte: 'Es ist so vorhersehbar und weichgespült.' Und er sagte: 'Mark, vergiss nicht, dass diese Filme für Kinder gemacht werden.' Filme für Kinder und Heranwachsende zu machen, war von Anfang an seine Absicht. Und wir wollten unsere erwachsenen Ansätze reinbringen, was ein Fehler war.

Mark Hamill hat die Star Wars-Beweggründe von George Lucas verstanden

Hamill, der auch die Entwicklung von Luke Skywalker in der neuen Star Wars-Trilogie kritisierte, zeigte sich damals gegenüber George Lucas aber schnell einsichtig:

Er ist der Mann. Er weiß, was er will und ich habe realisiert, dass er Recht hat. Alle Märchen werden am Ende stimmig abgeschlossen. Nach Das Imperium schlägt zurück dachte ich noch, den letzten Teil sollten wir so verrückt wie möglich machen. Aber es gibt einen Grund, warum George da ist, wo er ist und ich dort bin, wo ich jetzt bin.

Nach dem Abschluss der Skywalker-Saga ist die Star Wars-Reihe nicht beendet. Mehrere Projekte wurden bereits für die Zukunft angekündigt, wobei Star Wars-Kinofilme ebenso entwickelt werden wie Serien für den Streaming-Dienst Disney+.

Podcast Leinwandliebe: Wir besprechen alle 9 Star Wars-Filme

Die Kollegen von FILMSTARTS haben die Heimkinoveröffentlichung zum Anlass genommen, alle neun Star-Wars-Filme der Skywalker-Saga zu diskutieren (ja, alle neun). Mit dabei ist Moviepilot-Redakteur und Star-Wars-Fan Matthias Hopf!

Freut euch auf ein langes, kontroverses, schwärmerisches Gespräch!

Hättet ihr Luke Skywalker in der alten Star Wars-Trilogie gerne auf der dunklen Seite der Macht gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare