Star Wars 9 auf Disney+: In den Extras versteckt sich ein absolutes Highlight

Star Wars 9: Der Aufstieg SkywalkersAbspielen
© Disney
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
06.05.2020 - 17:00 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
3
3
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers polarisiert, keine Frage. Was sich aber jeder Fan unbedingt anschauen sollte, ist die Making-of-Doku Das Vermächtnis der Skywalker.

Seit dem Kinostart letztes Jahr im Dezember wird Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers eifrig von den Fans diskutiert. Das ist zwar im Grunde bei jedem neuen Star Wars-Projekt der Fall, wenn ein Film jedoch den Anspruch erhebt, das Ende einer über 40-jährigen Kinoreise zu erzählen, dann muss das Ergebnis einigen prüfenden Blicken standhalten.

  • Die Star Wars 9-Doku bei Disney+ : Die zweistündige Making-of-Doku versteckt sich bei Disney+ in der Spalte mit dem Bonusmaterial zu Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers. Über den Affiliate-Link könnt ihr zudem ein Abo abschließen und Moviepilot unterstützen. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Dementsprechend fallen die Meinungen zum Finale der Skywalker-Saga ganz unterschiedlich aus. Viele sind begeistert, viele sind enttäuscht - und dazwischen gibt es zahlreiche Abstufungen, die wir hier gar nicht alle aufzählen können. Im Zuge der Heimkinoveröffentlichung von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers erwartet uns jedoch eine Sache, die jeden Star Wars-Fan in den Bann ziehen sollte.

Die Making-of-Doku zu Star Wars 9 ist absolut sehenswert

Die Rede ist von der Making-of-Dokumentation Das Vermächtnis der Skywalker (Original: The Skywalker Legacy), die beim Bonusmaterial auf der DVD/Blu-ray sowie seit wenigen Tagen auch bei Disney+ zu finden ist. Dabei handelt es sich um einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen, der für zwei Stunden einen ganz besonderen Teil der Star Wars-Magie erkundet und gewissermaßen die Geheimnisse der Macht enthüllt.

Hier könnt ihr euch die ersten 10 Minuten der Star Wars 9-Doku anschauen:

Star Wars The Rise of Skywalker - Featurette Legacy Documentary (English) HD
Abspielen

Aufregend ist bei Star Wars nämlich nicht nur der Moment, wenn uns die Musik von John Williams ertönt und zusammen mit dem Opening Crawl in ein neues Abenteuer entführt. Mindestens genauso spannend gestaltet sich die Frage, wie der Sternenkrieg überhaupt entstanden ist. Im Star Wars-Franchise wird diese Entstehung dank diverser Making-ofs (insbesondere Bücher von J.W. Rinzler) mitunter verblüffend gut dokumentiert.

Das Vermächtnis der Skywalker ist keine Nostalgie-Show

Auch Episode 9 liefert diesbezüglich ordentlich ab, selbst wenn sich niemand eine messerscharfe Analyse erwarten sollte, die sämtliche Schwierigkeiten der Produktion auffächert. Ursprünglich sollte etwa Colin Trevorrow die Skywalker-Geschichte vollenden, ehe dieser gefeuert wurde und J.J. Abrams nach Star Wars 7: Das Erwachen der Macht ein zweites Mal auf dem Regiestuhl eines Star Wars-Films Platz nahm.

Es kann folglich schaden, etwas Vorwissen über die Vorgeschichte von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers und Lucasfilm unter Disney mitzubringen, denn allzu sehr lehnt sich Der Vermächtnis der Skywalker nicht in die Schattenseiten der Entstehungsgeschichte. Mit einer harmlosen Nostalgierunde wie Die Geheimnisse hinter Das Erwachen der Macht: Eine cineastische Reise haben wir es hier allerdings nicht zu tun.

Das Vermächtnis der Skywalker

Vielmehr steht das Episode 9-Making-of in der Tradition von Der Regisseur und der Jedi, sprich: Uns erwartet nicht nur eine informative Reise hinter die Kulissen, sondern eine emotionale Reise in die Köpfe der kreativen Menschen, die Star Wars zum Leben erwecken. Entscheidungen, die im fertigen Film für Stirnrunzeln sorgen, werden nachvollziehbar aus der Perspektive der Beteiligten dargestellt.

Star Wars als Zeugnis für die Wunder des Filmemachens

Schon Der Regisseur und der Jedi über die Entstehung von Star Wars 8: Die letzten Jedi war darauf bedacht, sich abseits der üblichen Phrasen mit den Überlegungen zu beschäftigen, die hinter der Umsetzung gewisser Szenen stecken. Sei es die beachtliche Logistik der Sets oder die Entwicklung, die eine Figur in einem Moment durchläuft, der auf den ersten Blick unscheinbar wirkt, schlussendlich aber doch entscheidend ist: Aufschlussreich ist dieses Making-of definitiv.

In Das Vermächtnis der Skywalkers gibt es somit massig Details zu entdecken, die Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers um zusätzliche Ebenen bereichern und wichtige Fragen klären. Warum in aller Welt hat J.J. Abrams zum Beispiel mitten in der jordanischen Wüste Wadi Rum eine gigantische Greenscreen-Kulisse aufgebaut, wie er sie auch einfach in einer Sound Stage der Pinewood Studios hätte errichten lassen können?

Das Vermächtnis der Skywalker

An diesem Punkt ist Das Vermächtnis der Skywalker aber vor allem ein Zeugnis für das Filmemachen und die Energie, die hineinfließt. Denn selbst wenn J.J. Abrams seine Wüste in einer dunklen Halle nachstellen könnte, wäre das Licht in seinen Aufnahmen nicht das gleiche. Ein schmaler Grat zwischen Verschwendung und Hingabe: Am Ende bleibt das Gefühl, dass sich das Abenteuer des Filmemachens gelohnt hat.

Das Star Wars 9-Making-of ist sich seiner Rolle sehr bewusst

Ganz oben im Pantheon der Star Wars-Making-ofs kommt die Episode 9-Doku allerdings nicht an. Da befindet sich eher ein rohes Unterfangen wie The Beginning: Making 'Episode I', das sich seiner späteren Bedeutung im Franchise überhaupt nicht bewusst war. Ohne Filter können wir hier in die Geburtsstunde der Prequel-Trilogie eintauchen, was die festgehaltenen Momente - gerade im Nachhinein - umso kostbarer macht.

Dazu ist sich Das Vermächtnis der Skywalker seiner begleitenden Rolle beim Abschluss der Skywalker-Saga letztendlich doch zu bewusst. Mitreißende Behind-the-Scenes-Passagen fördert aber auch diese Herangehensweise zutage. Bei Star Wars ist es gleichermaßen faszinierend, sich in den Filmen wie in der Entstehungsgeschichte zu verlieren. Star Wars 9 und sein Making-of machen da keine Ausnahme.

Und falls ihr danach noch etwas zum Weiterschauen sucht: Pünktlich zum Star Wars Day am vierten Mai hat Disney+ die sehr sehenswerte Star Wars-Doku Imperium der Träume: Die Geschichte der Star Wars Trilogie in seinen Katalog aufgenommen, vom Start der Making-of-Serie Disney Galerie: The Mandalorian ganz zu schweigen.

Podcast: Wird The Mandalorian den Erwartungen gerecht?

Streamgestöber steht in dieser Folge ganz im Zeichen von The Mandalorian bei Disney+. Wir besprechen die 1. Staffel detailliert, inklusive der Frage, ob Baby Yoda für die Serie ein Gewinn ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für den Podcast hat Jenny zwei große Star Wars-Fans eingeladen, Moviepilot-Redakteur Matthias und Kollege Tobias von FILMSTARTS und dem Podcast Leinwandliebe. Zu dritt diskutieren sie die Qualität der Serie und spekulieren über neue Figuren in der 2. Staffel.

Hat auch das Making-of eine neue Perspektive auf Star Wars 9 ermöglicht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News