Supermans Vater in Thor 4: MCU-Auftritt eines Mega-Stars verspricht saulustige Szene

30.03.2021 - 13:20 Uhr
5
0
Loki, Ant-Man 3 Wandavision & Hawkeye - Alle kommenden Marvel Projekte für Phase 4 und 5
11:21
Alles kommenden Marvel-Projekte im Video:Abspielen
© Marvel/Disney
Alles kommenden Marvel-Projekte im Video:
Thor 4 platzt vor Stars schon aus allen Nähten. Nun wurde auch die MCU-Ankunft eines Schauspielers bestätigt, der bei Konkurrent DC bereits Supermans Papa spielte.

Chris Hemsworth, Natalie Portman, Christian Bale und Chris Pratt sind für das Thor 4: Love and Thunder-Spaßfeuerwerk offenbar nicht genug. Nee, denkt sich Marvel, lasst uns noch Matt Damon, Sam Neill und Melissa McCarthy reinholen, damit die MCU-Fans vor Vorfreude sabbern.

Aber jetzt kommt die Krönung: Mega-Star und Man of Steel-Darsteller Russell Crowe wird für den Film eine Rolle übernehmen - und könnte in einer urkomischen Szene auftreten.

Superman-Papa im MCU: Thor 4 schnappt sich Russell Crowe

Nach Crowes Auftritt als Supermans Vater Jor-El im DCEU zeichnete sich in letzter Zeit ein Marvel-Einstand ab. Der australische Schauspieler wurde kürzlich häufiger mit dem Thor 4-Cast in und um Sydney herum gesehen und die Hinweise auf einen MCU-Auftritt verdichteten sich.

Bestätigt wurde das Gerücht nun von von Deadline , die zusätzlich einige spärliche Informationen zur Rolle ergattert zu haben scheinen.

Crowes letzter Superhelden-Auftritt als Supermans Vater in Man of Steel

So sollte laut Deadline Crowes Besetzung geheim gehalten werden, "um die Fans bei Kinostart mit einem Spaß-Cameo zu überraschen." Cameo-Auftritte können natürlich auf diverse Weisen erfolgen. Ein Blick in die Besetzungsliste lässt Crowes Platz allerdings im Revival einer urkomischen Thor 3-Szene vermuten.

Streamt das ganze MCU bei Disney+
Zu Disney+
Mit Thor 3

MCU-Spaß: Russell Crowe muss bitte mit Pseudo-Thor und Pseudo-Loki auftreten

Als Thor zu Beginn von Thor 3 nach Asgard zurückkehrt, sitzt dort ein als Odin kaschierter Loki auf dem Thron und lässt seine (angeblichen) Heldentaten von Schauspieler*innen aufführen. In diesen urkomischen, herrlich selbstironischen MCU-Szenen spielt Matt Damon Loki, Luke Hemsworth die Thor-Rolle seines Bruders und Schauspiel-Legende Sam Neill Göttervater Odin. Hier könnt ihr euch die Szene (auf Englisch) ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Damon, Hemsworth und Neill sind bereits für ihre alten Rollen für Thor 4 bestätigt, hinzu kommt außerdem Comedy-Göttin Melissa McCarthy (Brautalarm) als Odins fiese Erstgeborene Hera. Da würde der aus Gladiator und A Beautiful Mind bekannte Star Crowe gut reinpassen, zumal sein Auftritt ja auch treffend als "Spaß-Cameo" beschrieben wird. Die Frage ist nur, in welcher Rolle. Und für wen.

Wie passt Russell Crowes Szene in Thor 4?

Loki wird sich in Thor 4 nämlich nicht selbst beweihräuchern können. Schließlich ist er seit Avengers: Infinity War mausetot. Und das bleibt so, bis ihn seine sehnlich erwartete eigene Marvel-Serie vielleicht irgendwie wieder unter die Lebenden holt. Nein, die Götter-Farce in Thor 4 muss andere Ursachen als den Gott des Unfugs haben.

Möglich wäre etwa, dass das Volk Asgards zu Lokis Ehren von selbst weitere Theaterstücke aufführt. Thors Bruder hat sich immerhin für sein Volk geopfert. Da McCarthy als Pseudo-Hera auftreten wird, dürfte dort auch Crowe eine Rolle aus Thor 3 übernehmen.

Thor 4 bietet drei grandiose MCU-Rollen für Crowe

Bald an Crowes Seite zu sehen? Matt Damon als Loki-Schauspieler in Thor 3

Augenscheinlich gäbe es da mindestens drei urkomische Möglichkeiten:

  • Obermagier Dr. Strange
  • Grandmaster, der exzentrische Tyrann des Planeten Sakaar
  • Hulk

Alle drei Möglichkeiten treiben mir jetzt schon die Tränen in die Augen. Am liebsten sähe ich ihn allerdings als Hulk. Stellt euch den Gladiator-Star einfach dumpf brüllend mit grüner Farbe im Gesicht vor, wie er Luke Hemsworths Fake-Thor die Pappmaché-Rüstung zerfetzt. Russell Crowes Besetzung verspricht in jedem Fall saulustig zu werden.

Mit Thors Bruder Loki: Alle 17 neuen Marvel-Serien im Überblick

WandaVision hat eine neue Ära des Marvel Cinematic Universe bei Disney+ begonnen. In dieser Folge von Streamgestöber schauen wir auf die 17 neuen Marvel-Serien, auf die ihr euch 2021 bis 2023 freuen könnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Matthias, Max und Patrick haben sich die 17 (!) Marvel-Serien näher angeschaut, die uns nach der Avengers-Sitcom WandaVision demnächst bei Disney+ erwarten. Im Podcast erfahrt ihr alles zu den neuen Serien, welche wirklich Highlight-Potenzial haben und welche unser Interesse kaum wecken können.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wen wird Russell Crowe eurer Meinung nach in Thor 4 spielen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News