The Blacklist Staffel 8-Ersatz: Das ist die neue Erfolgsserie von Ryan Eggold

Ryan Eggold in The Blacklist und New Amsterdam
© NBC/TV NOW
Ryan Eggold in The Blacklist und New Amsterdam
16.12.2020 - 12:19 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
5
1
The Blacklist Staffel 8 wird frühestens im Sommer 2021 in Deutschland in einer Flatrate zu streamen sein. Ersatz gibt es bei TV NOW mit Ryan Eggolds neuer Erfolgsserie.

Achtung, Spoiler für The Blacklist Staffel 5: Neben James Spader war das größte Highlight in The Blacklist mit Abstand Ryan Eggold als Liz' mysteriöser Ehemann Tom Keen. In Staffel 5 wurde er völlig unnötig ins Jenseits befördert. Das kommt uns jetzt zugute.

Denn während wir auf Staffel 8 von The Blacklist in Deutschland warten, finden Tom Keen-Fans bei TV NOW Ersatz mit Ryan Eggolds Serien-Erfolg New Amsterdam. Wir stellen euch die Serie vor.

Ersatz für The Blacklist Staffel 8: New Amsterdam ist ein riesiger Serien-Hit

In der Krankenhaus-Serie New Amsterdam lernen The Blacklist-Fans einen völlig anderen Ryan Eggold kennen. In The Blacklist konnte Ryan Eggold nie sein volles Potenzial entfalten. In New Amsterdam bekommt er endlich die Rolle, die er verdient. Wer Tom Keen-Fan war, wird Dr. Max Goodwin lieben. Der Erfolg der Serie spricht Bände.

New Amsterdam: Dr. Max Goodwin

Der Sender NBC hat nach zwei Staffeln seiner neuen Hit-Serie New Amsterdam gleich Staffel 3, 4 und 5 (mit je über 20 Folgen!) auf einen Schlag bestellt, berichtet TV Line . Bei Deadline  ist sogar bereits von Spin-off-Ideen in den oberen Etagen von NBC zu lesen. New Amsterdam kommt zwar noch nicht auf 8 Staffeln wie The Blacklist, nähert sich aber rasant an.

In Deutschland bei TV NOW: Ryan Eggold in Höchstform

In Deutschland ist New Amsterdam im Gegensatz zu den USA noch relativ unbekannt. Hierzulande könnt ihr beide bisherigen Staffeln der Serie bei TV NOW in der Flatrate gucken. Im Trailer zur ersten Staffel New Amsterdam seht ihr Ryan Eggold in neuem Licht:

New Amsterdam - S01 Trailer (English) HD
Abspielen

Der Erfolg der Serie in den USA ist sicher kein Zufall, denn sie zieht ihre Zuschauerschaft mit Ryan Eggolds Schauspiel von Minute eins in den Bann: Die Geschichte beginnt, als der dynamische Dr. Max Goodwin das New Amsterdam als Ärztlicher Leiter übernimmt und alles verändern will.

Getrieben von den vielen Schwächen und Lücken des amerikanischen Gesundheitssystem begeistert er das Personal, verärgert seine Chef und opfert sich für die Patient/innen auf. Und zwar mehr als ihm gut tut.

Dass das New Amsterdam eine ganz besondere Herausforderung ist, trägt mit Sicherheit zum Erfolg der Serie bei. Denn das Krankenhaus selbst ist neben Ryan Eggold als Ärztlicher Leiter Dr. Max Goodwin der zweite Hauptdarsteller. Es ist ein öffentliches Krankenhaus, besser gesagt das älteste öffentliche Hospital in New York.

Warum sich New Amsterdam sogar für Arztserien-Muffel lohnt

Die Serie New Amsterdam hat es sich zur Aufgabe gemacht, ausgehend von der Darstellung eines öffentlichen Krankenhauses, das umstrittene und komplexe amerikanische Gesundheitssystem auseinanderzunehmen. Habt keine Angst, wenn ihr keine Ahnung von US-Gesundheitspolitik habt. Die Serie führt euch sanft heran und danach habt ihr Lust, sämtliche Wikipedia-Einträge dazu zu verschlingen.

New Amsterdam: Ryan Eggold und Freema Agyeman

Die durchwachsenen Kritiken der Serie kann ich zwar zu einem kleinen Teil nachvollziehen, da die Serie oft übers Ziel hinausschießt. Doch genau das macht auch ihren Charme aus. Die Drehbuchschreiber/innen verhalten sich wie ihre Hauptfigur. Sie haben das Herz am rechten Fleck und wissen nicht immer, wann Schluss ist.

Besonders viel Freude bereitete mir beim Bingen der ersten Staffel die Diversität des Casts und die Sensibilisierung der Serie für Trans- und andere queere Themen.

Und nicht nur Ryan Eggold, auch seine wundervollen Ko-Stars wie Sense8-Star Freema Agyeman und Tyler Labine (Dale aus Tucker and Dale vs. Evil!) führen uns in alle Teilbereiche dieses Krankenhauses. Von der Chemo in der Onkologie, über die Verhaltenstherapie in der Psychiatrie, bis hin zur hektischen Notaufnahme wird alles aus der Sicht der Chefärzt/innen und ihrer Verantwortung erzählt.

New Amsterdam basiert auf wahren Begebenheiten

Auch wenn New Amsterdam auf den ersten Blick an Emergency Room oder Grey's Anatomy erinnert, fühlt sich die Serie anders an. Das ist vermutlich ihrer Verankerung in der Realität zu verdanken.

New Amsterdam: Ryan Eggold in Staffel 2

New Amsterdam basiert nämlich auf dem autobiografischen Buch Twelve Patients: Life and Death at Bellevue Hospital von Dr. Eric Manheimer. Der Mediziner war selbst 13 Jahre lang Ärztlicher Leiter des Bellevue Hospital, dem ältesten, staatlichen Krankenhaus der USA in Manhattan, New York City.

Als großer Ryan Eggold-Fan bin ich letztlich froh, ihn nach dem dramatischen The Blacklist-Ausstieg in dieser anspruchsvollen und andersartigen Rolle bei TV NOW ganz neu zu entdecken. Mit der Vorfreude auf weitere drei (!) Jahre bzw. Staffeln New Amsterdam, kann ich mich jetzt voll und ganz in Staffel 2 stürzen.

Lieber New Amsterdam statt The Blacklist ohne Ryan Eggold

Die enorm beliebte Krimiserie The Blacklist feierte kürzlich ihre Staffel 8-Premiere, muss sich jedoch schon einige Jahre Kritik an der eigenen Behäbigkeit gefallen lassen. In meinen Augen ging es in Staffel 4 bergab, als Ryan Eggold wegen seiner Hauptrolle im The Blacklist-Spin-off Redemption fast gänzlich aus der Mutterserie rausgeschrieben wurde.

The Blacklist: Liz und Tom

Nachdem das Spin-off nach nur 10 Folgen eingestampft wurde, kam Ryan Eggold in Staffel 5 zu The Blacklist zurück, nur um kurz darauf in der dramatischsten Szene der Serie erstochen zu werden. Der Grund für seinen Serientod ging gewaltig nach hinten los.

Denn wie Produzent Jon Bokenkamp der Variety  verriet, war Tom Keens Tod "Zündstoff" für die Figur seiner Frau, die Protagonistin Elizabeth Keen. Ihr Charakter ist mittlerweile jedoch der größte Kritikpunkt für The Blacklist-Fans und zeigt, wie unnötig Toms Tod für die Qualität der Serie war.

Ryan Eggold hingegen war nach dem Ausstieg von The Blacklist ein bekannter Name und ein noch beliebteres Gesicht. Der The Blacklist-Sender NBC steckte ihn sofort in die nächste Serie, diesmal als Hauptdarsteller. Vorhang auf für Dr. Max Goodwin, Ärztlicher Leiter des Krankenhauses New Amsterdam.

Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für TVNOW. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von TVNOW konzipiert und veröffentlicht.

Vermisst ihr Tom Keen in The Blacklist und gebt ihr New Amsterdam eine Chance?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News