The Core im TV: Die NASA kürt die schlechtesten Sci-Fi-Filme

09.12.2019 - 18:00 Uhr
14
1
The Core - Trailer (Deutsch)
2:19
The Core mit Aaron EckhartAbspielen
© Paramount
The Core mit Aaron Eckhart
Wissenschaftler der NASA haben vor einigen Jahren die schlechtesten Science-Fiction-Filme gewählt. Ganz vorne mit dabei und heute im TV: The Core - Der innere Kern.

2012 stand die Menschheit im gleichnamigen Endzeitfilm angeblich vor dem Abgrund. Zu diesem Anlass haben sich Wissenschaftler der NASA ein Jahr zuvor zusammengesetzt, um über die schlechtesten Science-Fiction-Filme abzustimmen. Als Grundlage dienten die wissenschaftliche Genauigkeit sowie die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten des beschriebenen Szenarios.

Herausgekommen ist eine Liste mit den 7 schlechtesten Sci-Fi-Filmen, in der auch The Core - Der innere Kern mit seiner absurden Prämisse ganz weit oben rangiert.

Die schlechtesten Sci-Fi-Filme laut der NASA

Nachfolgend findet ihr zunächst die vollständige Liste der NASA:

The Core landet nur knapp hinter 2012 auf einem unrühmlichen 2. Platz. Aber was macht den Katastrophenfilm so schlecht? Mit Hilary Swank ist immerhin eine zweifache Oscarpreisträgerin an Bord, Aaron Eckhart und Delroy Lindo brauchen sich ebenfalls nicht zu verstecken.

The Core ignoriert die Grundlagen der Natuwissenschaften

Nach einem riskanten Experiment geschieht in The Core das Unvorstellbare: Der Erdkern hat aufgehört, sich zu drehen, das schützende Magnetfeld des Planeten löst sich auf. Als letzte Rettung der Menschheit soll ein Team von Wissenschaftlern zum Mittelpunkt der Erde reisen und den Erdkern mit einer Atombombe wieder in Gang bringen.

The Core - Der innere Kern

Wie ein Bericht von Geolor  sehr übersichtlich veranschaulicht und sich dabei unter anderem auf Veröffentlichungen der NASA beruft, leisten sich die Macher von The Core gleich mehrere Fehltritte, wenn es um die wissenschaftliche Genauigkeit geht.

So sei zum Beispiel die Existenz eines Hohlraums im Erdmantel aufgrund des immensen Drucks und der damit einhergehenden Dichte der Steine ebenso unsinnig wie der stets aufrechte Funkkontakt zur Basis, die sich tausende Kilometer entfernt an der Erdoberfläche befindet.

The Core: Die Community-Wertung ist eindeutig

Auch unter den Moviepiloten kann The Core nicht wirklich punkten. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,1 von 10 Punkten bei über 6.000 Bewertungen sprechen die Zahlen eine klare Sprache.

Natürlich sind inzwischen zahlreiche weitere Sci-Fi-Filme erschienen, mal mehr und mal weniger erfolgreich. Die Zukunftsvision After Earth von 2013 mit Will Smith etwa fällt mit 4,4 Punkten komplett durch, wenngleich das miserable Ergebnis nicht nur an wissenschaftlichen Ungenauigkeiten liegen mag.

Nichtsdestotrotz läuft The Core heute Abend um 20.15 Uhr bei kabel eins.

Legt ihr bei Science-Fiction-Filmen viel Wert auf wissenschaftliche Genauigkeit?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News