The Walking Dead: Der neue Rick versteckt sich womöglich seit 4 Jahren in der Serie

The Walking Dead
© AMC
The Walking Dead

Achtung, Spoiler zu The Walking Dead: Auch wenn es in The Walking Dead natürlich nicht ausschließlich einen Hauptcharakter gibt, war Rick Grimes doch stets die zentralste Figur. Ihn mit einem qualvollen Ende aus der Serie ausscheiden zu lassen war ein ebenso gefährlicher wie mutiger Schritt. Damit sind Rick und sein Sohn Carl nun endgültig abgetreten, lediglich in den geplanten The Walking Dead-Filmen oder vielleicht auch ein paar Rückblenden könnte es ein Wiedersehen geben.

Damit herrscht in der Serie nach all den Jahren ein seltsames Vakuum, eine freie Stelle sozusagen. Natürlich kann nichts und niemand Rick ersetzen. Doch wenn wir der durchaus plausiblen Argumentation von Forbes-Autor Paul Tassi glauben, könnte es doch einen Aufrücker geben: Ross Marquands Aaron, der zum ersten Mal in der 5. Staffel zu sehen war.

The Walking Dead - Darum ist Aaron der ideale Rick-Nachfolger

Zunächst einmal verweist Tassi darauf, dass es bei The Walking Dead fast schon Gang und Gäbe ist, Charaktere auszutauschen. Bestehende Serienfiguren übernahmen die Rolle von Comicfiguren, die es nicht in die Adaption schafften oder die in der Serie ein früherer Tod ereilte. So übernahm Serien-Michonne zum Beispiel die Rolle der Comic-Andrea als Ricks Partnerin. Warum also nicht Aaron?

Schließlich gäbe es einige gute Gründe, warum er ins Rampenlicht treten könnte. Da wäre einmal Aarons physisches Erscheinungsbild: Mit dem passenden Bart und Haarschnitt und vor allem seinem amputierten Arm ähnelt er nun Comic-Rick fast mehr als es Andrew Lincoln bei seinem Abschied von der Serie tat. Das bemerkte sogar der offizielle The Walking Dead-Twitterkanal:

Zudem verliefe auch Aarons Privatleben gerade in ähnlichen Bahnen wie das Ricks: Wo Rick seine Andrea verlor, hat Aaron nun Jesus zu betrauern, ein Tod, der nicht ohne Kontroverse auskam. Wo Rick sich allein um Carl kümmern musste, hat Aaron nun Gracie. Aaron wird zum Familienmenschen mit Herz und Beschützerinstinkt. Und zu guter Letzt, bemerkt Tassi, ist Ross Marquand ein äußerst talentierter Darsteller (der in Infinity War sogar mal eben als Hugo Weaving durchging), der sich eine etwas zentralere Rolle mehr als verdient hätte.

Ähnlichkeit zwischen Aaron und Rick laut Showrunner rein "zufällig"

Die Spekulation, ob Aaron immer mehr Richtung Rick abdriftet, ist keine ganz aus der Luft gegriffene Idee. Gerade nach dem Verlust von Aarons Arm fragten sich im Herbst bereits einige Fans, ob diese Parallele zum Comic-Rick nur ein Zufall sei. The Walking Dead-Chefin Angela Kang versicherte damals im Interview mit Skybound, dass diese Entwicklung nicht wirklich geplant gewesen sei.

Sie sei vielmehr ein "witziger Zufall", da die Idee von Aarons Amputation bereits entstanden war, noch ehe er überhaupt einen Vollbart hatte. Es sei "ein Wink Richtung dessen, was sie mit Rick nie gemacht" hätten, aber der Aspekt des fehlenden Arms werde sich bei Aaron "anders entwickeln". Von oben scheint es bislang also noch keine (offiziellen) Pläne zu geben, Aaron zu einem neuen Rick zu machen.

Wie es nun tatsächlich bei The Walking Dead weitergeht, werden wir ab 10.02.2019 sehen. Ab da läuft die zweite Hälfte der 9. Staffel bei AMC und geht endlich genauer auf die Whisperers ein. In Deutschland sind die Folgen natürlich wie immer einen Tag nach US-Ausstrahlung auf FOX und via Sky zu sehen.

Glaubt ihr, Aaron könnte der neue Rick in The Walking Dead werden?

moviepilot Team
pleasant28 Sophia Rosenberger
folgen
du folgst
entfolgen
"I'd be lost without my blogger." Ich blogge zwar nicht für Sherlock, aber immer gerne für euch ;)
Deine Meinung zum Artikel The Walking Dead: Der neue Rick versteckt sich womöglich seit 4 Jahren in der Serie
49c46ac03c02492fb664d69c49f428f3