Harter Sons of Anarchy-Tod wird durch verstecktes Detail noch viel bitterer

06.06.2022 - 11:13 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
0
0
© FX
Sons of Anarchy
In Sons of Anarchy hat sich der Tod von Clay verdient angefühlt. Ein kleines Detail in der Serie macht das Ableben des ehemaligen Strippenziehers aber deutlich bitterer.

Im Verlauf der 7 Staffeln hat Sons of Anarchy immer wieder mit heftigen Toden schockiert. Manche davon haben sich nach langer Zeit aber geradezu verdient angefühlt. Dazu gehört auch das Ableben des ehemaligen SAMCRO-Anführers sowie Jax' Stiefvater Clay Morrow (Ron Perlman).

Der hat die Menschen in seinem nahen Umfeld immer wieder manipuliert oder selbst für Tode nahestehender Personen gesorgt. Neben der Tatsache, dass er von Jax persönlich erschossen wird, bekommt Clays Tod im Finale von Staffel 6 durch ein kleines Detail nochmal einen bittereren Beigeschmack.

Schaut hier noch Yves' Video über den verdienten Sons of Anarchy-Hype:

Darum ist Sons of Anarchy das echte Game of Thrones!
Abspielen

Clays Grabstein enthüllt in Sons of Anarchy bitteres Schicksal

In der 6. Staffel Sons of Anarchy sitzt Clay im Gefängnis und soll von seinem Motorrad-Club befreit werden. Jax nutzt die Gelegenheit aber, um ihn endgültig auszuschalten. Zuerst werden die irischen Feinde von Jax umgebracht, dann Clay selbst in einem Gefangenentransporter. Am Ende soll es so aussehen, als hätte er einen Streit mit den Iren gehabt, mit denen Clay eigentlich Geschäfte plante.

Im Finale der sechsten Sons of Anarchy-Staffel ist dann nochmal kurz Clays Grab zu sehen. Wie Screen Rant  erklärt, gibt es hier noch ein bitteres Detail zu entdecken. Während hier nicht mal sein voller Name, sondern nur Clay zu lesen ist, wurde außerdem seine Häftlingsnummer eingraviert.

Das bedeutet, dass Clays Leichnam niemals von seiner hinterbliebenen Familie für ein öffentliches Begräbnis abgeholt wurde. Stattdessen ist er als Häftling im Gefängnis beigesetzt worden. Für den Charakter ist es die finale Demütigung über seinen eigentlichen Tod hinaus.

Hört auch den Moviepilot-Podcast zu Sons of Anarchy

Von 2008 bis 2014 lief Sons of Anarchy erstmals im Fernsehen und der Erfolg ist seitdem nicht abgeflacht. Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber reden meine Kollegen Max und Yves über das imposante Serienwerk:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Auch 6 Jahre nach dem Ende bleiben die 7 Staffeln von Sons of Anarchy - zu streamen bei Netflix, Amazon und Sky - ein unvergessliches Serien-Highlight. Im Podcast-Check verraten euch Max und Yves, warum sich die Serie lohnt und was sie ihnen bedeutet.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf oder Abschluss eines Abos über diese Links erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von Clays Tod in Sons of Anarchy?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News