Was ist aus Twilight-Star Taylor Lautner geworden? Erst vor wenigen Wochen hatte er ein unerwartetes Comeback

31.08.2023 - 15:45 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
Taylor LautnerConcorde
0
0
Taylor Lautner war in den Twilight-Filmen als Jacob Black zu sehen. Nach dem Ende der Fantasy-Reihe ist ihm der Sprung zum großen Hollywood-Star jedoch nicht gelungen.

Was ist aus den Stars der Twilight-Reihe geworden? Wenn wir uns die Karriere von Kristen Stewart und Robert Pattinson anschauen, könnte diese Frage mit einem ganzen Roman beantwortet werden. Nachdem sie die Rollen von Bella und Edward abgelegt haben, sind sie in den unterschiedlichsten Filmproduktionen durchgestartet.

Bei Taylor Lautner, dem dritten großen Twilight-Namen, sieht die Sache anders aus. Fünf Jahre lang erweckte er den Werwolf Jacob Black auf der großen Leinwand zum Leben. Jetzt spielt er in Hollywood keine Rolle mehr. Jeder Versuch, sich abseits von Twilight in der Traumfabrik zu etablieren, ist mehr oder weniger im Sand verlaufen.

Nach Twilight wollte Taylor Lautner zum Action-Star werden, ihm fehlte aber die eine definierende Rolle

Lautner ist als Kinderdarsteller bekannt geworden. 2001 stand der inzwischen 31-Jährige in dem Sci-Fi-Actionfilm Shadow of the Dragon erstmals vor der Kamera. Seinen wichtigsten Auftritt in dieser frühen Karrierephase hatte er vier Jahre später als titelgebender Sharkboy in The Adventures of Sharkboy and Lavagirl in 3-D.

Taylor Lautner als Jacob Black in der Twilight-Saga

2007 wurde Lautner in Twilight gecastet. Der Rest ist Geschichte – zumindest, bis im November 2012 das Finale der Reihe ins Kino kam. Genauso wie seine Kolleg:innen versuchte Lautner danach, sich als Schauspieler neu zu erfinden. Er war allerdings bei Weitem nicht so experimentierfreudig wie Stewart und Pattinson.

Lautner wählte für seine Post-Twilight-Karriere zwei Action-Thriller und präsentierte sich von einer härteren, erwachseneren Seite. Den Anfang machte der bereits 2011 veröffentlichte Atemlos – Gefährliche Wahrheit. 2015 folgte Tracers. Mit keinem der beiden Filme konnte sich Lautner ein starkes Star-Profil schaffen.

Lautner gastierte bei Adam Sandler in Kindsköpfe 2 (2013) und The Ridiculous 6 (2015). Zudem ergatterte er sich einen Part in der 2. Staffel von Scream Queens (2015). Seitdem ist der einzige nennenswerte Eintrag in seiner Filmographie die Netflix-Komödie Home Team (2022). Aber selbst die erhielt zu ihrer Veröffentlichung kaum Beachtung.

I Can See You: Taylor Lautners unerwartetes Comeback im neuesten Musikvideo von Taylor Swift

Dennoch feierte Lautner kürzlich ein kleines, unerwartetes Comeback, als er im Musikvideo zu Taylor Swifts Song I Can See You auftauchte. Nachdem die Welt eine Dekade lang vergessen hatte, dass Taylor Lautner existiert, eroberte er ein Wochenende lang als Fan-Liebling das Internet. Doch warum war das Musikvideo so eine große Sache?

Hier könnt ihr das Musikvideo zu I Can See You schauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Diese Antwort könnte tatsächlich einen ganzen Roman füllen. Die kurze Version: Lautner und Swift haben 2010 gedatet und waren zusammen in der RomCom Valentinstag zu sehen. Bei der Premiere des Musikvideos stand am Ende neben Swift und Lautner auch Lautners jetzige Frau, Taylor Lautner (sic), auf der Bühne. Drei Taylors – genug, um Popkulturgeschichte zu schreiben.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News