Will Smiths Neuauflage von Prinz von Bel-Air: Das sind die 6 größten Unterschiede zur Kult-Sitcom

Bel Air - S01 Teaser Trailer (English) H D
0:48
Der Prinz von Bel-AirAbspielen
© NBC
Der Prinz von Bel-Air
19.01.2022 - 11:12 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
10
1
Original und düsteres Reboot von Der Prinz von Bel-Air unterscheiden sich stark. Will Smiths Nachfolger muss dort etwa wegen Waffengewalt aus seiner Heimat fliehen.

Schluss mit 90er-Klaumauk und flippigen Sprüchen: Wie kürzlich der erste lange Trailer des Prinz von Bel-Air-Reboots zeigte, erwartet Fans der Will Smith-Erfolgsserie eine äußerst düstere Neuauflage. Dabei werden sechs große Unterschiede zum Original deutlich, die sich von Waffengewalt bis zur völligen Wandlung ehemals clownesker Figuren wie Carlton (Olly Sholotan) erstrecken.

Schaut hier den neuen Trailer zu Will Smiths Der Prinz von Bel-Air-Reboot:

Bel-Air - Trailer (English) HD
Abspielen

1. Will Smiths Erbe bedroht im Prinz von Bel-Air-Reboot Gangster mit einer Waffe

Die Prämisse von Original und Reboot sind zwar grundsätzlich gleich: Der junge Will (Jabari Banks) zieht nach einer Auseinandersetzung mit Gang-Mitgliedern von seiner Heimat Philadelphia zu seinen reichen Verwandten in die luxuriöse L.A.-Wohngegend Bel-Air.

Doch schon vor seinem Aufeinandertreffen mit dem strengen Onkel Phil (Adrian Holmes), seiner liebevollen Tante Vivian (Cassandra Freeman) oder deren oberflächlicher Tochter Hilary (Coco Jones) stellt das Reboot klar, wie sehr ihr Tonfall sich vom Original unterscheiden wird.

Im Original ist der Grund für Wills Umzug noch eine komödiantische Rauferei mit ein paar mürrischen Muskelbergen. Im Reboot läuft die Szene ganz anders: Dort feuert Will eine Waffe ab, um eine blutige Schlägerei zu beenden. Dumm nur, dass er prompt von der Polizei verhaftet und mit den Gang-Mitgliedern eingesperrt wird, die ihm dafür tödliche Rache androhen. Also Abmarsch nach Bel-Air.

Schaut euch hier das Original-Intro von Prinz von Bel-Air an:

Der Prinz von Bel-Air - Intro Clip (Englisch)
Abspielen

2. Bel-Air ist für Will Smiths Nachfolger eine ständige Bedrohung

Das Reboot räumt aktuellen politischen Themen neues Gewicht ein. An anderer Stelle problematisiert es eine Kluft psychologischer Art: "Diese Stadt will dich vergessen lassen, wer du bist und woher du kommst", warnt Wills Kumpel Jazz (Jordan L. Jones) ihn zu Beginn des neuen Trailers. "Lass das nicht zu."

Das deutet an, wie sehr sich im neuen Prinz von Bel-Air die Bedeutung von Wills neuer Umgebung verändert hat. Im Original ist Bel-Air wie ein Spielplatz für Will, der an den versteiften Snobs und weltfremden Neureichen seinen Straßenwitz ausprobieren kann. Doch nun ist nicht er die Bedrohung, sondern das Opfer: Bel-Air greift mit schönem Schein und Colgate-Lächeln nach seiner Seele, und Will muss sich wehren.

3. Pausenclown Carlton ist im Prinz von Bel-Air-Reboot ein "junger Republikaner"

Auch die Standesunterschiede zwischen Will und seiner Verwandtschaft werden offenbar sehr viel komplexer. Produzent Will Smith zufolge (via USA Today ) war eine seiner ersten Reaktionen auf eine mögliche Neuauflage die Entwicklung der alten Figuren: "[Ich fragte mich, wie wäre es mit] Carlton als jungem Republikaner zur heutigen Zeit?" Genau diesen Unterschied sieht man der ursprünglich witzigen Figur des Originals im Reboot-Trailer auch an.

Eigentlich ein Spaßmacher: Carlton (Alfonso Ribeiro) in der Original-Serie

Denn Carlton ist nicht länger nur ein hilfloser Arroganzbolzen: Er hat Einfluss und Überzeugung. Und er kann Will kein bisschen leiden. Womöglich sind er und Will in Bel-Air nicht nur absolute Gegenpole, sondern auch absolute Erzfeinde.

4. Onkel Phil hat in Bel-Air all seine Herzlichkeit verloren

Carltons Vater Phil hat dabei eine vergleichbare Entwicklung durchgemacht: Im Original poltert er noch wie ein Brummbär durch seine Villa und strapaziert mit seinen Wutausbrüchen die Lachmuskeln der Zuschauer:innen. Nicht so im neuesten Bel-Air-Trailer: Onkel Phil ist ein bierernster, strenger Mann, der für Wills Sensibilitäten kein Verständnis hat. Er wirkt im Vergleich zu seinem Vorbild recht kaltblütig und verlangt von Will nicht nur Veränderung, sondern auch Unterwerfung.

Onkel Phil () ist im Reboot ein strenger Lehrmeister

5. Werden Hilary und Ashley im Prinz von Bel-Air-Reboot zu Social-Media-Junkies?

Während einige Figuren durch soziale Fragen neue Bedeutung gewinnen, erhalten andere durch technologischen Fortschritt zusätzliche Aspekte. "Was macht eine Figur wie Hilary in einer Welt von Instagram und sozialen Medien?", erläutert Will Smith eine seiner ersten Fragen an das Konzept einer Neuauflage.

Und es stimmt: Die TV- und Musikkarrieren von Wills Cousinen Hilary und Ashley (im Reboot: Akira Akbar) aus dem Original scheinen heute beinahe antiquiert. Womöglich steigt also die oberflächliche Hilary zur Influencerin auf. Gerade neue Medienformen wie Instagram-Storys ließen sich so spielend leicht ins Reboot übernehmen.

Bald Social-Media-Königinnen? Hilary und Ashley

6. Will Smiths Nachfolger lernt neue Schauplätze kennen

Das ist auch deswegen spannend, weil das Reboot die engen Grenzen von Onkel Phils Anwesen häufiger zu verlassen scheint als die Originalserie. So scheint ein guter Teil der neuen Version etwa an der Schule zu spielen, die Will und Carlton gemeinsam besuchen. Gerade zu Beginn macht sich der Protagonist dort Feinde. Einige Auseinandersetzungen enden ganz offenbar in handfesten Schlägereien.

Bel Air wird gegenüber dem Original also große Unterschiede in Sachen Tonfall, Figurenentwicklung und Settings bereithalten. Das dürfte auch Will Smith selbst zu verdanken sein, der Bel-Air mitproduziert. Bei all der Konzentration auf ernste Themen konnte allerdings bisher kein Trailer die vielleicht drängendste Fan-Frage beantworten: Spielt Humor in der Serie überhaupt eine Rolle?

Wann startet Will Smiths Bel-Air in Deutschland?

Schauplatz mit neuer Bedeutung: Will an der Schule

Bis wir das herausfinden, könnte es allerdings noch etwas dauern: In den USA soll Bel-Air beim Streaming-Dienst Peacock ab dem 13. Februar 2022 veröffentlicht werden. Der soll als Teil von Sky auch bald hierzulande verfügbar sein. Einen genauen Termin für den Peacock-Start oder ein Veröffentlichungsdatum für Bel-Air gibt es für Deutschland allerdings noch nicht.

Podcast: Die 20 besten Serienstarts im Januar

Ihr braucht noch mehr frische Streaming-Tipps? Die spannendsten Serien, die ihr im Januar bei Netflix, Disney+ und Co. streamen könnt, findet ihr hier in der Monats-Vorschau des Moviepilot-Podcasts Streamgestöber:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob Serien-Rückkehrer wie Snowpiercer und Euphoria, das Horror-Spektakel Chucky, die abgedrehte Marvel-Serie Hit-Monkey oder die neue Harry Potter-Quiz-Show: Wir haben Netflix, Amazon, Disney+, Sky, Apple TV+ und weitere Dienste geprüft und stellen euch die 20 großen Highlights des Monats vor.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von den Veränderungen in Bel-Air?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News