Bumblebee löscht 65 Millionen Jahre Transformers-Geschichte aus

01.11.2020 - 10:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
12
1
Bumblebee - Trailer 2 (English) HD
2:26
BumblebeeAbspielen
© Paramount Pictures
Bumblebee
Transformers-Kenner reiben sich bei Bumblebee die Augen. Das Spin-off hat mit den krachenden Michael-Bay-Filmen wenig gemein. Er startet die Reihe (teilweise) neu.

Es ist diese harte Wahrheit, die eingefleischte Transformers-Fans wie du und ich erstmal akzeptieren müssen. Im jüngsten Teil der Reihe, Bumblebee, spielt so gut wie nichts von dem eine Rolle, was seit 2007 mit Transformers in den Kinofilmen passierte. Ja, die Dinobots haben in der Bumblebee-Linie praktisch nie existiert. Den Spin-off, der das Franchise zugleich neu startet, könnt ihr unter anderem bei Amazon streamen *.

Ich erkläre euch hier möglichst übersichtlich, was Bumblebee für das Transformers-Verse bedeutet.

Die Transformers-Geschichte reicht zurück bis ins Jahr 65 Millionen vor Christus

Steigen wir zunächst mal ein in die bis zur Kreide-Paläogen-Grenze und den Dinosauriern reichende Transformers-Chronik, wie sie die Michael Bay-Filme von 2007 bis 2017 gezeichnet haben. Diese Zeitlinie hat Screen Rant  aufgeschrieben:


Megan Fox in Transformers

Diese fünf Michael Bay-Filme haben eine komplizierte Mythologie aufgebaut. Wir erfahren, wie die Autobots und Decepticons auf die Welt- und Menschheitsgeschichte Einfluss nahmen. Wir sehen etwa eine alternative Geschichte der Mondlandung (in Dark of the Moon), der Kreuzzüge und die Auslöschung der Dinosaurier (in Age of Exitinction). Für letzteres waren in dieser Realität die Transformers persönlich verantwortlich.

Das Problem: Bumblebee interessiert sich für all das nicht

Bumblebee ist ein sanfter Neustart der Reihe, der so ziemlich alles ignoriert, was vor 1987 und nach 2007 passiert ist. Schon im turbulenten Intro auf Cybertron wird das deutlich. Die Autobots, die den Krieg um die Heimat verlieren, flüchten. Optimus Prime schickt Bumblebee auf die Erde und behandelt diesen komischen Planeten, als hätte er noch nie von ihm gehört. (Bumblebee-Actionfigur bei Amazon *)

Bumblebees anschließende Freundschaft zu Charlie Watson (Hailee Steinfeld) ist im Grunde eine Neuerzählung der Geschichte von Shia LaBeoufs Sam Witwicky. Beide schließen einander aus, weil sie in verschiedenen Universen oder Zeitlinien stattfinden. Was Bumblebee für die Beziehung der Autobots zu den Menschen bedeutet, habe ich hier schon genauer beschrieben.

Sam Witwicky und die 65 Millionen Jahre Transformers-Geschichte davor brennt Bumblebee einfach weg. Und das hat einen guten Grund, wie der Regisseur Travis Knight gegenüber Digital Spy  zugab

Wir wollten das Publikum nicht mit zu viel Mythologie vergraulen. Ich wollte, dass jeder in diesen Film gehen und ihn verstehen kann, ihn mögen und genießen kann. Ich wollte keine Vertrautheit mit dem Franchise voraussetzen.

Dennoch findet Bumblebee eindeutig in der vertrauten Transformers-Welt statt. Wir sehen die bekannte Sektor 7-Organisation, Bumblebee hat bekannte Design, die Soundeffekte klingen wie in den Michael Bay-Filmen, selbst einige jüngere Versionen bekannter Figuren kommen vor.

Empfehlung für Fans: Die Transformers-Serie bei Netflix ist klasse

Transformers War for Cybertron ist besser als die Michael Bay Filme
Abspielen

Es ist ein gewollter Kompromiss, sagt Knight: "Das war immer ein Drahtseilakt. Reißen wir zu viel raus, was die Fans des Franchise lieben? Es war wichtig, [...] dass wir die Fans respektieren."

Wie geht es nach Bumblebee weiter im Transformers-Universum?

Auslöschung klingt natürlich hart. Wenn ihr einen befriedigenderen Begriff für das haben wollt, was Bumblebee hier mit der schönen Transformers-Mythologe veranstaltet, habe ich "Paralleluniversum" für euch. Wir müssen aber damit leben, dass die kontinuierliche Geschichte von Sam Witwicky und Cade Yeager nicht weitererzählt wird.

Am 24. Juni 2022 soll der nächste Transformers-Film in die Kinos kommen. In Entwicklung sind gerade zwei Projekte: Ein Beast-Wars-Film, in dem es um Roboter geht, die sich in Roboter-Tiere verwandeln können. Das wäre ein weiteres Spin-off. Und eine Bumblebee-Fortsetzung ist ebenfalls nicht vom Tisch. Alternative 2 soll in der Charlie Watson-Welt spielen.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Was wünscht ihr euch für die Transformers-Zukunft?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News