Community
Diesmal kein Scherz

Christopher Nolan wurde James Bond-Regie angeboten

17.05.2013 - 11:07 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
71
23
James Bond Skyfall
© MGM/Fox
James Bond Skyfall
Diesmal meinen wir es ernst – Agentenehrenwort! Batman-Regisseur Christopher Nolan wurde in informellen Gesprächen die Regie am neuen James Bond-Film mit Daniel Craig angeboten. Ob er sich darauf einlässt, ist eine andere Frage.

Zugegeben, die Nachricht über Christopher Nolan auf dem 007-Regiestuhl, welche am 1.4. auf moviepilot zu lesen war, ist ein Scherz gewesen, den uns die nachsichtige Community mittlerweile hoffentlich verziehen hat. Nun könnte sich unser kleiner Aprilschabernack allerdings doch noch in eine wahre Geschichte verwandeln, wie wir in der Daily Mail lesen konnten. Aktuell befindet sich der Regisseur von Memento und Batman Begins nämlich in Gesprächen mit den Bond-Produzenten, die ihn tatsächlich gern vor den Agentenwagen spannen möchten.

Mehr: Michael Caine spielt in Nolan’s Interstellar

Grund zum Zweifel an Nolans Interesse gibt es dennoch. Zwar ist er bekanntermaßen selbst Fan der Bond-Serie und Bewunderer des derzeitigen Darstellers Daniel Craig, doch könnte er sich mit diesem Job etwas zu viel auf den Teller laden, denn zur Zeit steckt er mitten in den Arbeiten zu seinem Wurmlochstreifen Interstellar, zu welchem sein Bruder Jonathan Nolan das Drehbuch beisteuerte. Außerdem sollen die James Bond-Filme Nummer 24 und 25 eine zusammengehörende Story bekommen, wie mittlerweile bekannt geworden ist. Nolan würde sich nach seinem großen Sci-Fi-Film ein weiteres Mammutprojekt in Form eines Doppelfeatures aufhalsen.

Nach dem großen Erfolg von James Bond 007 – Skyfall ist man von Seiten MGMs natürlich daran interessiert, den strammen Rhythmus der James Bond-Filme einzuhalten und möchte baldmöglichst mit der Preproduction zu James Bond 007 – Spectre beginnen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News