Vier gewinnt

Ghostbusters-Reboot - Hauptdarstellerinnen stehen fest

28.01.2015 - 10:40 Uhr
146
9
Wiig, McCarthy, McKinnon, JonesVenture Forth/Polyband/Hourglass Entertainment/NBC
Das Rätselraten um die Besetzung des Ghostbusters-Reboots scheint ein Ende zu haben - Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Kate McKinnon und Leslie Jones dürfen sich künftig die Protonenstrahler auf die Rücken schnallen.

Die Gerüchte um die möglichen Hauptdarstellerinnen für das kommende Reboot Ghostbusters 3 tobten seit einigen Monaten, nun steht der weibliche Cast wohl endgültig fest. Wie Cinema Blend  berichtet, werden Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Kate McKinnon und Leslie Jones in die Rollen der vier Geisterjägerinnen schlüpfen. Mit Wiig, McKinnon und Jones befinden sich gleich drei Darstellerinnen der NBC-Traditions-Comedyshow Saturday Night Live an Bord, und auch McCarthy ist durch Filme wie Tammy - Voll abgefahren und Brautalarm durchaus Klamauk-erprobt. Letzterer stammt übrigens von Regisseur Paul Feig, der auch die Regie beim Ghostbusters-Reboot übernehmen wird. Gestern Abend postete Feig kommentarlos ein Bild der vier Schauspielerinnen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Die Seite HitFix  veröffentlichte ebenfalls gestern einen Artikel, in dem sie bereits erste Details, aber auch Spekulationen bezüglich der vier Hauptrollen äußerte - diese wurden inzwischen allerdings wieder zurückgezogen und sind allgemein mit Vorsicht zu genießen. So wurde angenommen, Kristen Wiig könnte die Hauptfigur Erin Gabler spielen, eine Professorin an der Columbia University - eine deutliche Parallele zum Ghostbusters-Original, in dem Venkman, Spengler und Stantz eine ähnliche Rolle innehatten.

Leslie Jones könnte eine Figur namens Abby Bergman verkörpern, die zusammen mit Erin Gabler an paranormalen Untersuchungen arbeitete und, im Gegensatz zu Gabler, nie aufgehört hat, sich mit Geistern zu beschäftigen. Ihre neue Partnerin in der Untersuchung geisterhafter Phänomene, Jillian, könnte von Kate McKinnon gespielt werden. Die letzte Dame im Bunde, Patty, wird vermutlich von Melissa McCarthy verkörpert. Patty wird zunächst als Außenseiterin beschrieben, die eigentlich nichts mit Geistern zu tun hat, als U-Bahn-Angestellte aber auf den Hauptgeist des Filmes trifft.

Mehr: Ghostbusters-Reboot wird gruseliger als das Original

Darüber hinaus gibt es Gerüchte, dass sich Sony den Game of Thrones-Star Peter Dinklage für die Rolle des Hauptantagonisten wünscht, eine Figur, die als "gruseliges Technikgenie" beschrieben wird. Und während Ur-Ghostbuster Bill Murray in der Vergangenheit nicht müde wurde, zu betonen, wie wenig er von den Sequel- bzw. Rebootplänen des Ghostbusters-Franchises hält, so wird nun gemunkelt, dass ausgerechnet Murray die Rolle einer Figur namens Martin Heiss übernehmen könnte: Ein Charakter, der beweisen will, dass die Geisterjäger Betrüger und Hochstapler sind.

Welche dieser Informationen sich am Ende als wahr erweisen wird, bleibt abzuwarten. Wie Comic Book  berichtet, wurde zusätzlich zu den Besetzungsnews über offizielle Ghostbusters-Social-Media-Accounts sogar schon das Veröffentlichungsdatum des Reboots angekündigt. Demnach können wir uns auf den 22. Juli 2016 freuen, bzw. uns davor fürchten:

Seid ihr über die vier Hauptdarstellerinnen der Ghostbusters erfreut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News