Krasses Update: Die originalen & neuen Monster aus Godzilla 2 im Vergleich

Godzilla: King Of Monsters - Trailer 3 (Deutsch) HD
2:14
Godzilla 2: King of the MonstersAbspielen
© Universal
Godzilla 2: King of the Monsters
29.05.2019 - 09:10 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
8
1
In Godzilla 2: King of the Monsters muss Godzilla in epischen Kämpfen mit Monstern und Titanen glänzen. Wir zeigen euch, wie sehr die klassischen Kaiju für den Film aufgemotzt wurden.

Legendarys MonsterVerse hat mit Godzilla 2: King of the Monsters seinen dritten Film veröffentlicht. Das Franchise hat ein eigenes Universum für Godzilla, King Kong und weitere Monster und Titanen, sowohl klassisch als auch neu, geschaffen und wird durch die geheime Regierungsorganisation Monarch zusammengehalten, die sich der Erforschung gigantischer, unidentifizierter Organismen gewidmet hat.

Godzilla 2: MUTOS und Titanen

Hießen diese Wesen im ersten Monsterfilm Godzilla noch MUTOS (Massive Unidentified Terrestrial Organism), werden sie nach den aufsehenerregenden Ereignissen des Blockbusters mittlerweile als Titanen bezeichnet, da ihre Existenz nun weltweit bekannt ist.

Während die ersten beiden Filme, Godzilla und Kong: Skull Island, viele neuartige Ungeheuer für das Franchise erschufen, hat sich Godzilla 2 mit seinen Hauptmonstern primär an vorherigen Filmen orientiert. Wir zeigen euch, wie stark die klassischen Kaiju aus den japanischen Toho-Filmen für das neue, actionreiche MonsterVerse aufgemotzt wurden.

Godzilla bleibt dem Original treu

Godzilla (1954) vs. Godzilla (2019)

Die Riesenechse Godzilla ist das beliebteste und bekannteste Toho-Monster, trat 1954 zum ersten Mal in einem eigenen Godzilla-Film als Gegenspieler auf und wurde als eine japanische Verarbeitung von Atomkatastrophen gedeutet. Passenderweise werden die uralten Titanen auch im MonsterVerse durch Atomexperimente geweckt.

Der erste Toho-Godzilla hatte noch ein fast menschliches Reptiliengesicht. Die MonsterVerse-Version unterscheidet sich davon deutlich mit einer eher tierischen Schnauze und kleineren Augen. Das Leguan-Design in Godzilla von Roland Emmerich wurde von Fans weltweit kritisiert, weswegen Gareth Edwards das Monster laut io9  wieder mehr an das Original herangeführt hat, jedoch massiger.

Es ist die größte und gleichzeitig realistischste Version, die es von Godzilla gibt. Für Godzilla 2 hat Regisseur Michael Dougherty laut ComingSoon  die Rückenplatten von 1954 prominenter gemacht und Godzillas Klauen und Füße vergrößert. Die Echse wirkt im Allgemeinen breiter und fitter.

Rodan lebt in einem Vulkan

Rodan (1956) vs. Rodan (2019)

Rodan ist ein riesenhafter, atomar verseuchter Flugdinosaurier, der 1956 in seinem eigenen Film Die fliegenden Monster von Osaka das erste Mal auftauchte. War er zu Anfang meist ein tragischer Gegenspieler, verbündete er sich in späteren Filmen oft mit Godzilla. In King of the Monsters wechselt er des Öfteren die Seiten. Verschiedene Vogelarten dienten als Inspiration für Rodan.

So ist Rodan in Godzilla 2 monströser und hat eine viel größere Flügelspannweite. Mit ihnen kann er sogar Donner heraufbeschwören. Während das Flugsaurier-Design mit bezahntem Schnabel und Hörnern beibehalten wurde, wurden gerade die Klauen des Titanen schärfer gemacht. Außerdem sind, wie Tamashii  berichtet, seine Flughäute und seine Haut mit vulkanischer Lava durchzogen, da Rodan im Film in einem Vulkan lebt.

Mothra ist schön und feminin

Mothra (1961) vs. Mothra (2019)

Die überdimensionale Motte Mothra ist seit Mothra bedroht die Welt in den Toho-Filmen fast immer als guter Charakter und als Heldin aufgetreten. Oft hat sie selbst Godzilla dabei besiegt. Dougerthy beschreibt ihr Design im Film als schön, feminin und elegant. So gilt sie als Inbegriff einer beeindruckenden Gottheit und als Godzillas "Königin". In Godzilla 2 hat sie eine besondere Beziehung zu Millie Bobby Brown.

Bei Mothra hat das MonsterVerse laut Tamashii  das Design verstärkt der Realität angepasst. Ihr Gesicht wurde pointiert und ihre Farben verdunkelt. Kopf, Augen und Körper sind kleiner, die Flügelspannweite größer. Ansonsten wurden die Muster auf ihren Flügeln beibehalten. Mothra wird in Godzilla 2 als realistisches Insekt mit den langen Beinen einer Gottesanbeterin und einem schönen Klang dargestellt.

King Ghidorah hat drei Persönlichkeiten

King Gidorah (1964) vs. King Giodrah (2019)

Godzillas größter Gegenspieler ist seit Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah zweifelsfrei der außerirdische, hinterlistige und dreiköpfige Drache King Ghidorah, der mit der Macht der Elektrizität kämpfen kann. Er übernimmt in Godzilla 2 die Rolle des unberechenbaren Bösewichts. Ghidorahs Design wurde, wie Toho Kingdom  berichtet, von Königskobras und dem ostasiatischen Drachentypus inspiriert.

Im MonsterVerse haben alle drei Köpfe, die ein wenig an Smaug erinnern, eine eigene Persönlichkeit. Dabei ist der mittlere Kopf das Alphatier. Ghidorah hat für Godzilla 2 eine neue, goldene Schuppenfarbe bekommen, hat zudem die Fähigkeiten der klassischen Hydra und einen stacheligen Kobraschwanz.

King Kong - Frisch in der Pubertät

King Kong (1962) vs. King Kong (2017)

Das Kaiju King Kong wird im nächsten Film des MonsterVerse Godzilla vs. Kong auf Godzilla treffen. Nachdem die realistische Gorilladarstellung von Peter Jackson in King Kong auf wenig Gegenliebe stieß, hat Kong: Skull Island sich wieder auf den auf zwei Beinen laufenden Riesenaffen zurückbesonnen.

Es ist die größte Version, die es je von King Kong gab, um mit dem Godzilla des MonsterVerse mithalten zu können. Und es befindet sich noch im Wachstum.

Diese MonsterVerse-Version hat eine stärkere menschliche Mimik, schmutzigeres, braunes Fell und ist laut EW  im ersten Film auch jünger - gerade einmal in der Pubertät. Eigentlich für den Klassiker King Kong und die weiße Frau geschaffen, wurde der Riesenaffe 1962 mit King Kong gegen Godzilla als Gegner von Godzilla ins Toho-Universum übernommen. Übrigens gibt es zwei Version davon, wer damals als Sieger aus dem Duell der Giganten hervorgegangen ist.

Neue Monster in Godzilla 2

Trotz des Rückgriffs auf die ungeheuerliche Vergangenheit, haben in Godzilla 2 laut JoBlo  auch originäre, nicht Toho-Monster einen Auftritt. Ihre Namen lauten Baphomet, Typhoon, Abaddon, Bunyip und Methuselah. Auch das MUTO aus dem ersten Godzilla-Film taucht auf.

Godzilla 2 startet am 30.05.2019 in den deutschen Kinos. Der nächste Film im MonsterVerse, Godzilla vs. Kong, erscheint dann am 13.03.2020. Wie es danach weiter geht, steht trotz einiger Ideen noch nicht fest.

Welches Monsterdesign in Godzilla 2 gefällt euch am besten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News