Kong: Skull Island

Kong: Skull Island / AT: Skull Island

US · 2017 · Laufzeit 119 Minuten · FSK 12 · Science Fiction-Film, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Actionfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.8
Kritiker
53 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
2053 Bewertungen
258 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Jordan Vogt-Roberts, mit Tom Hiddleston und Brie Larson

Kong: Skull Island von Kings-of-Summer-Regisseur Jordan Vogt-Roberts entführt uns auf die Heimatinsel von King Kong.

Handlung von Kong: Skull Island
Wie wurde Kong zum King, zum unbestrittenen Herrscher von Skull Island, lange bevor die Schönheit als Killerin in Erscheinung trat und das Biest des Lebens beraubte? Es ist an der Zeit, Licht auf dieses Rätsel zu werfen…

12°S 78°E: Hinter diesen ominösen Koordinaten und vor der Küste Sumatras verbirgt sich eine ständig im Nebel befindliche Insel mit dem treffenden Namen Skull Island, wirkt doch die Topographie auf den Betrachter wie ein gewaltiger petrifizierter Monsterschädel. Doch viele Zeugen dieses Spektakels gibt es nicht, die davon Kunde geben könnten, was die Insel sprichwörtlich gefangen hält. Umso größer ist also der Reiz, der von den wenigen kryptischen Informationen über diesen Hort des Schrecklichen befeuert wird: Skull Island – eine Insel, die außerhalb der Zeit zu liegen scheint, bewohnt von überdimensionalen Kreaturen, die jeder Beschreibung spotten.

Eine Expedition (angeführt von Tom Hiddleston und mit Brie Larson im Schlepptau) findet auf obskuren Wegen endlich wieder einmal zu Skull Island. Doch was sie dort vorfindet, ist jenseits allem Vorgestellten…

Hintergrund & Infos zu Kong: Skull Island
Auch wenn Monsterfilme sich in den 1930er Jahren großer Beliebtheit erfreuten (Universal Pictures hatten es mit Die Mumie oder Dracula vorgemacht), konnte wohl keiner bei RKO Radio Pictures ahnen, was sie mit King Kong und die weiße Frau lostreten würden. Ein Riesenaffe, der gegen Saurier kämpft und Doppeldecker vom Himmel über dem Empire State Building holt? Eine Fülle von Fortsetzungen und Spin-Offs widerlegten jeden Zweifler.

Peter Jackson schuf 2005 mit King Kong einen cineastischen Brückenschlag zwischen dem Original von 1933 und der Gegenwart. Wie schon Planet der Affen: Prevolution ein Prequel zum Planet-der-Affen-Franchise war, begeht nun Kong: Skull Island einen ähnlichen Weg für King Kong. Regie für diesen haarigen Neuansatz führt Newcomer Jordan Vogt-Roberts, der 2013 mit dem Coming-of-Age-Drama Kings of Summer Publikum wie Kritiker begeisterte. Er steht mit der Inszenierung von Kong: Skull Island in der jungen Tradition, Blockbuster-Produktionen durch junge Talente auf die Leinwand zu bringen (s. Godzilla von Gareth Edwards, The Amazing Spider-Man von Marc Webb oder Guardians of the Galaxy von James Gunn).

In einer frühen Phase der Produktion, kurz nach ihren (Teil-)Erfolgen bei den Oscars 2015, wurden als Darsteller für Kong: Skull Island auch J.K. Simmons (Whiplash) und Michael Keaton (Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) gehandelt. (EM)

  • 90
  • 90
  • Kong: Skull Island mit Tom Hiddleston und Brie Larson - Bild
  • Kong: Skull Island mit Brie Larson - Bild
  • Kong: Skull Island mit Tom Hiddleston, Brie Larson und Thomas Mann - Bild

Mehr Bilder (71) und Videos (39) zu Kong: Skull Island


Cast & Crew zu Kong: Skull Island

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Kong: Skull Island
Genre
Science Fiction-Film, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Actionfilm
Zeit
1970er Jahre
Ort
Ozean, Pazifik, Südostasien
Handlung
Abenteuer, Abenteurer, Affe, Amerikanischer Soldat, Angriff durch Monster, Bedrohung, Entdecker, Exotische Insel, Explosion, Feuer, Forschen, Forscher, Gefahr, Gorilla, Helikopter, Helikopterabsturz, Insel, Jagd, Kampf, Kampf auf Leben und Tod, King Kong, Kämpfer, König, Legende, Monster, Ozean, Pazifik, Reise, Riese, Schießerei, Skelett, Soldat, Tierarten, Tiere, US-Amerikaner, Ungeheuer, Waffe, Wissenschaftler
Stimmung
Aufregend, Spannend
Schlagwort
Remake
Verleiher
Warner Bros. Entertainment
Produktionsfirma
Legendary Pictures , Universal Pictures , Village Roadshow Pictures , Warner Bros.

32 Kritiken & 256 Kommentare zu Kong: Skull Island