Harrison Ford

Beteiligt an 65 Filmen (als Akteur, Produzent, Lieder und Kamera) und 6 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Harrison Ford
Geburtstag: 13. Juli 1942
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 1195

Harrison Ford wurde am 13. Juli 1942 in Chicago, Illinois, geboren und ist ein US-amerikanischer Schauspieler, dessen Name aus Hollywood nicht mehr wegzudenken ist. Der Name Harrison Ford wird für immer mit ikonischen Charakteren wie Indiana Jones, Han Solo und Rick Deckard verbunden sein.

1942 erblickte Harrison Ford im Swedish Covenant Hospital in Chicago das Licht der Welt, als Sohn des ehemaligen Schauspielers Christopher Ford und der Radiosprecherin Dorothy Ford, geb. Nidelman. Sein jüngerer Bruder Terence Ford wurde drei Jahre später geboren. Harrison Ford hat sowohl irische als auch deutsche Wurzeln. Während seiner Kindheit war Ford Pfadfinder bei den Boy Scouts of America, was später in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug auch auf seinen Charakter übertragen wurde. Dabei wurde sein ausführliches Wissen über Reptilien kurzerhand in eine panische Angst vor Schlangen umgewandelt.

Nach seinem Highschool-Abschluss wechselte Harrison Ford ans Ripon College in Wisconsin. Um endlich über seine Schüchternheit hinwegzukommen, nahm er an einem Schauspielkurs teil und war von dem Zeitpunkt an von der Schauspielerei begeistert. Im Jahr 1964 reiste Harrison Ford erstmals nach Los Angeles, auf der Suche nach einem Job beim Radio. Stattdessen unterschrieb er einen Vertrag mit Columbia Pictures und nahm an dem New Talent Program teil. 1966 absolvierte er sein Spielfilmdebüt in Immer wenn er Dollars roch und war anschließend in Filmen wie Luv und Der gnadenlose Ritt zu sehen. Da die großen Rollen aber noch auf sich warten ließen, arbeitete Harrison Ford nebenher als Zimmermann, was er noch heute als große Leidenschaft betrachtet, sowie als Bühnentechniker für die Band The Doors.

1973 stellte Casting Director Fred Roos Harrison Ford und George Lucas einander vor. Ford sprach für die Rolle des Bob Falfa in American Graffiti vor und bekam den Zuschlag. Anschließend stellte ihn Lucas beim Casting für seinen neuen Film Krieg der Sterne ein, allerdings nur um mit anderen Schauspielern gemeinsam den Text zu lesen. Obwohl George Lucas neue Gesichter für seinen Film wollte, überzeugte ihn Harrison Ford und er besetzte ihn mit der Rolle des Han Solo. Auch in den beiden Sequels Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter verkörperte er wieder die Rolle des charmanten Schmugglers. Die Star-Wars-Saga wurde zu einer der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten und hob Harrison Ford an die Spitze von Hollywoods gefragtesten Schauspielern. Erst mehr als 30 Jahre später kehrte Ford wieder in der Rolle des Han Solo zurück, in J.J. Abrams' Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht.

Bereits während seiner Zeit als Han Solo war Harrison Ford in einer weiteren erfolgreichen Filmreihe zu sehen. Der 1981 erschienene Jäger des verlorenen Schatzes war eine Kollaboration von George Lucas und E.T.-Regisseur Steven Spielberg, und Harrison Ford ergatterte die Hauptrolle des Indiana Jones, der tagsüber langweiliger Professor und in seiner Freizeit abenteuerlustiger Schatzjäger ist. Drei weitere Teile sollte diese Reihe nach sich ziehen, zuletzt 2008 mit Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels. 1982 war Harrison Ford außerdem der Star des Science-Fiction-Kultklassiker Blade Runner. Weiterhin zählen zu seinen Erfolgen zu dieser Zeit Filme wie Der einzige Zeuge, Auf der Flucht und Sabrina. Die Rolle des Romanhelden Jack Ryan verkörperte Ford gleich zweimal, in Die Stunde der Patrioten und Das Kartell.

In den 2000er Jahren lehnte Harrison Ford einige prominente Rollen ab, so zum Beispiel die des Richters Robert Wakefield in Traffic - Macht des Kartells, die anschließend an Michael Douglas ging, und die des Bob Barnes in Syriana, wofür George Clooney im Jahr 2006 einen Oscar erhielt. Mit Filmen wie Firewall, Cowboys & Aliens und Paranoia - Riskantes Spiel blieb Harrison Ford zwar im Gespräch, konnte aber damit bei Weitem nicht an seine früheren Erfolge anknüpfen.

Sein Privatleben versucht Harrison Ford so weit wie möglich aus der Presse herauszuhalten. Bekannt ist aber, dass Ford mittlerweile seine dritte Ehe eingegangen ist. Aus erster Ehe hat er zwei Kinder, Benjamin und Willard. Von 1983 bis 2001 führte er eine Ehe mit der Drehbuchautorin Melissa Mathison, mit der er zwei weitere Kinder hat, Malcolm und Georgia. Seit 2002 ist Harrison Ford mit Ally-McBeal-Star Calista Flockhart liiert. Die beiden heirateten 2010 und haben einen Sohn namens Liam adoptiert. (LM)

Populäre Filme

von Harrison Ford

Komplette Filmographie

News

die Harrison Ford erwähnen
Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht

Star Wars - Das ist ein Grund für die Trennung von Han und Leia Veröffentlicht

Star Wars: Episode VII deutete die Gründe für die Trennung von Han Solo und Leia Organa nur an. In einem neuen Roman wird ein Grund näher beleuchtet. Mehr

Johnny Depp, Amy Adams, Edward Norton

20 Schauspieler, die noch nie einen Oscar gewonnen haben Veröffentlicht

Wenige Wochen vor der Oscar-Verleihung 2017 haben wir euch 20 Schauspieler zusammengestellt, die bis heute noch keinen Oscar gewonnen haben. Mehr

Jennifer Lawrence und Chris Pratt in Passengers

7 Stars, mit denen ich aus dem Kälteschlaf erwachen will Veröffentlicht

Zum Kinostart des neuen Sci-Fi-Films Passengers, habe ich sieben Stars herausgesucht, mit denen ich am liebsten aus dem Kälteschlaf erwachen würde. Hier lest ihr, warum. Mehr

Hamill, Fisher und Ford in Krieg der Sterne

Mark Hamill und Harrison Ford nehmen Abschied von Carrie Fisher Veröffentlicht

Natürlich haben auch die Star Wars-Stars Mark Hamill und Harrison Ford ihre Trauer über den Tod von Carrie Fisher zum Ausdruck gebracht, wie ihr hier lesen könnt. Mehr

Alle 263 News

Kommentare zu Harrison Ford

C57ae769becb414c884a4e482858cffb